Messe ohne Gemeindegesang

an jedem 2. Samstag im Monat um 17 Uhr in St. Ludwig Ibbenbüren

 

Nachdem entsprechende Wünsche geäußert wurden, hat der Gemeindeausschuss St. Ludwig beschlossen, an jedem zweiten Samstag im Monat die Messe ohne Gemeindegesang zu gestalten. Stattdessen wird passend Musik unterschiedlicher Stilrichtungen zur Besinnung oder Vertiefung eingespielt.

In der Kirche gilt nach wie vor der Eintrag zur Rückverfolgbarkeit und das Abstandsgebot von 1,5 Metern; Ehepaare, Familien und "Virengemeinschaften" dürfen zusammen sitzen. Maskenpflicht besteht nur auf den Wegen, nicht auf dem Sitzplatz. Die Kommunion wird schweigend in die Bänke gereicht.

 

Zum Nachhören die Musikstücke am 10. Oktober 2020:

 

Stiller Einzug, nach einer Einführung Überleitung zur Besinnung:

1) Katherine Bryan plays Massenet's Meditation from Thais

https://www.youtube.com/watch?v=SIMSlHoao6E

4:46 Minuten

Thaïs ist eine Oper in drei Akten (sieben Bildern) von Jules Massenet (Musik). Live in concert from the Royal Conservatoire of Scotland on September 24th, 2015, with Scott Mitchell, piano.

 

Zwischengesang:

2) Gotteslobvideo (GL 421): Mein Hirt ist Gott der Herr

https://www.youtube.com/watch?v=of2y3o6Hpk4

1:50 Minuten

Jugendkantorei St. Georg, in der katholischen Kirche St. Georg in Bensheim.

Zum Mitlesen:

Mein Hirt ist Gott, der Herr, er will mich immer weiden,

darum ich nimmermehr kann Not und Mangel leiden;

er wird auf grüner Au, so wie ich ihm vertrau,

mir Rast und Nahrung geben und wird mich immerdar

an Wassern, still und klar, erfrischen und beleben.

 

Nach der Predigt/Credo:

3) Visual Bible - Matthew – Theme

https://www.youtube.com/watch?v=BBZloxmms_o

3:21 Minuten

Das Matthäus-Evangelium ist der Titel einer vierteiligen Bibelverfilmung von 1993, die das titelgebende Evangelium nach Matthäus wortgetreu wiedergibt. Erstmals wurde dabei ein biblisches Buch von Anfang bis Ende verfilmt, teils mit Laiendarstellern und unbekannten Schauspielern.

 

Sanctus:

4) Heilig, heilig, heilig - Sanctus von Schubert - gesungen von Lila

https://www.youtube.com/watch?v=7U97e0PKe6M

2:23 Minuten

Sängerin Lila alias Carolin Rohrbach aus Taufkirchen bei München singt das schöne Sanctus Gemeindelied von Schubert "Heilig Heilig Heilig". Aus dem Gotteslob Nummer GL 388

Zum Mitlesen:

1. Heilig, heilig, heilig, heilig ist der Herr!

Heilig, heilig, heilig, heilig ist nur Er!

Er, der nie begonnen, Er, der immer war,

ewig ist und waltet, sein wird immerdar.

 

2. Heilig, heilig, heilig, heilig ist der Herr!

Heilig, heilig, heilig, heilig ist nur Er!

Allmacht, Wunder, Liebe, alles rings umher!

Heilig, heilig, heilig, heilig ist der Herr!

 

Nach der Kommunion:

5) Wenn das Rote Meer Grüne Welle hat Ökumenische Beatmesse

https://www.youtube.com/watch?v=A8AG3QFM2-Q

3:17 Minuten

Ökumenische Beatmesse 1972 aus der Thomas-Kirche  in Düsseldorf. Peter Janssens Musik  Orgel & Piano. Chor der Neanderkirche und Thomas-Kirche. Drums Peter Backhausen, Gitarre  Gerd Geerken, Bass Michael Burghoff, Flöte K. Dapper.

Hatte in der DDR eine unbeabsichtigte Wirkung.

Zum Mitlesen:

Wenn das Rote Meer grüne Welle hat, dann ziehen wir frei, dann ziehen wir frei heim aus dem Land der Sklaverei.

Wenn unsre Tränen rückwärts fließen, dann bleiben wir hier, dann bleiben wir hier, weil sich das Land gewandelt hat.

Wenn der Stacheldraht rote Rosen trägt, dann bleiben wir hier...

Wenn unsre Träume Früchte tragen, dann bleiben wir hier...

Wenn vor jedem Kind Macht die Waffen streckt, dann bleiben wir hier...

Wenn es dreizehn schlägt und die Zeit zerbricht, dann bleiben wir hier...

Wenn das Land für uns eine Bleibe hat, dann bleiben wir hier.

 

Nach dem Segen/Auszug/Schluss:

6) Nessaja - Trumpets and Organ - Peter Maffay

https://www.youtube.com/watch?v=hI2Je4cIlKg

3:35 Minuten

Recorded live in Marienkirche Schwarzenfeld, 15. August 2013. Trumpets: Jürgen Probst, Sebastian Lindner. Organ: Michael Koch

Nessaja ist ein Lied von Peter Maffay aus dem Konzeptalbum Tabaluga oder die Reise zur Vernunft aus dem Jahr 1983. Das Lied stellt auf dem Album die letzte Station des Drachen Tabaluga dar, bei der er der Schildkröte Nessaja begegnet. Diese erzählt ihm mit dem Lied, dass sie nie erwachsen sein wollte und immer auch im Herzen ein bisschen Kind geblieben ist.