Tschernobyl-Initiative Ibbenbüren richtet Spendenkonto ein

Der Krieg in der Ukraine nimmt dramatische Folgen an. Viele Familien verlieren ihr Zuhause, viele Menschen sind auf der Flucht, suchen Sicherheit und Zukunftsorientierung. Die Ibbenbürener Initiative „Den Kindern von Tschernobyl“ ist den Menschen in der Ukraine auf besondere Weise verbunden. Viele besorgte Menschen rufen uns an und wollen die Menschen in der Ukraine unterstützen. Die Initiative Ibbenbüren möchte diese Unterstützung weitergeben. Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet, wo sie mit ihrer Spende Kinder und deren Familien im Kriegsgebiet helfen können. Die Spenden werden zu 100 % weitergegeben an die Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw (http://ibb-d.de/erinnern/geschichtswerkstatt-tschernobyl/), mit welcher wir sehr eng zusammenarbeiten. Die Geschichtswerkstatt Tschernobyl gehört zum Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk „Johannes Rau in Minsk“ (IBB). Dort sind die Liquidatoren und Zeitzeugen der Tschernobyl-Katastrophe organisiert, die mehrfach in Ibbenbüren als Zeitzeugen der Tschernobyl-Katastrophe zu Gast waren. Die Geschichtswerkstatt unterstützt schon seit der Annektierung der Krim Binnenflüchtlinge in der Ukraine. Diese Zahl ist jetzt dramatisch angestiegen. Für Spenden bis 300,- € gilt der Zuwendungsnachweis als Spendenquittung.

Spendenkonten:

Kreissparkasse Steinfurt: DE06 4035 1060 0007 0100 36 

Stichwort: Ukraine