{$siteTitle}{$siteURL}deTue, 03 Aug 2021 04:15:43 +0200Tue, 03 Aug 2021 04:15:43 +0200news-201Fri, 25 Jun 2021 11:30:00 +0200Klöncafé im M-Haushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kloencafe-im-m-hausMichael - 

Am 08. August ist das Klöncafé in Ibbenbüren-Bockraden neben der Michaelkirche wieder geöffnet. Im M-Haus gibt es selbst gebackenen Kuchen und Getränke wie Kaffee, Tee, Cappuccino u.a..

Das Kuchenmotto lautet dieses Mal: Kuchen aus dem Urlaub.

Jung und Alt sind herzlich willkommen. Jeder Gast bringt bitte einen Nachweis mit, ob er geimpft, negativ getestet oder genesen ist.

Das Café ist geöffnet von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

Das Team vom Klöncafé freut sich auf Sie.

 

 

 

 

]]>
news-653Fri, 07 Aug 2020 08:38:16 +0200Trotzdem! Gemeinsam auf dem Weg - KAB Wallfahrt nach Hopstenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/trotzdem-gemeinsam-auf-dem-weg-kab-wallfahrt-nach-hopstenKreis Steinfurt. Traditionell findet Ende August/Anfang September die Bezirkswallfahrt der KAB Nordmünsterland zum „Gnadenbild der Heiligen Mutter Anna“ statt. So auch dieses Jahr, trotz Corona-Pandemie.

„Wir haben in sehr engem Austausch mit dem Hopstener Pfarrer Christoph Klöpper die Möglichkeiten zur Durchführung unserer Wallfahrt diskutiert. Nun haben wir eine Lösung gefunden, wie wir unter Corona-Bedingungen wenigstens einen Gottesdienst miteinander feiern können.“, so teilt Regionalsekretär Josef Mersch mit. „Die praktische Umsetzung orientiert sich an der seit Wochen in der örtlichen Pfarrgemeinde geübten Praxis zur Durchführung eines Sonntags-Gottesdienstes auf dem Kapellenplatz.“, so Mersch weiter.

Die Wallfahrt findet statt am Sonntag, den 30. August 2020. Der Gottesdienst beginnt um 14:00 Uhr auf dem Wallfahrtsplatz in Hopsten-Breischen. Als Thema für den Gottesdienst wurde gewählt: „Trotzdem: Gemeinsam auf dem Weg“.

Allerdings gibt es auf Grund der Corona-Lage Verhaltensvorgaben und Einschränkungen. Diese sind:
 

  1. Grundsätzlich gilt: Die allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten, ein Mundschutz ist zu tragen.
  2. Die Teilnehmendenzahl ist auf 150 Personen begrenzt. Eine namentliche Voranmeldung ist erforderlich. Anmeldungen werden bis zum 27. August 2020 im KAB-Regionalbüro Münster entgegengenommen (Tel. 0251 60976-20, Mail: regio-muenster@kab-muenster.de)
  3. Die Anmeldeliste wird vor Betreten des Pilgerplatzes geprüft. Für den Prüfvorgang wird empfohlen, ausreichend Zeit einzuplanen. Ferner ist auf die Abstandsregelung zu achten.
  4. Einzel-Sitzplätze mit erforderlichem Abstand stehen ausreichend zur Verfügung.
  5. Das Mitbringen der Vereinsbanner ist ausdrücklich gewünscht. Allerdings erfolgt der Banneraufzug in Einzelformation, für die Bannerträger stehen Sitzplätze mit ausreichend Abstand zur Verfügung.


Leider wird die sonst übliche Begegnungsmöglichkeit bei Kaffee und Kuchen entfallen, weil die obigen Vorgaben nicht eingehalten werden können. „Wir feiern unseren Gottesdienst unter freiem Himmel, wir halten die AHA-Regeln ein. Deshalb hoffen wir nach Monaten des erforderlichen Stillstands und der Untätigkeit auf eine starke Teilnahme unserer Mitglieder an unserer Wallfahrt, umso ein klares Zeichen des aktiven christlichen Verbandslebens in schwieriger Zeit zu setzen.“, so Bezirkspräses Clemens Döpker.

 

Text wurde mit freundlicher Genehmigung des Regionalbüro der KAB Münster von der Website kopiert.

]]>
news-631Thu, 11 Jun 2020 08:49:07 +0200St. Ludwig: Fronleichnamsmesse auf dem Kirchplatz findet statt!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/st-ludwig-fronleichnamsmesse-auf-dem-kirchplatz-findet-stattFronleichnam 8 Uhr:

Wir ziehen das jetzt durch! Auch wenn um kurz vor 10 Uhr noch einmal eine böse Wolke (die Landwirte mögen mir diese Bewertung verzeihen) angezeigt wird. Aber spätestens um kurz nach 10 Uhr ist Sonne angesagt! Die Messe auf dem Kirchplatz findet darum um 10 Uhr statt. Wenn es vorher tröpfeln sollte, kann man sich auch unter einen Baum setzen. Bitte warme Kleidung, Decken und Sitzkissen mitbringen.

Martin Weber

]]>
news-455Sat, 14 Mar 2020 15:59:53 +0100Corona - Kindergärten und Familienzentrenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/schreiben-kreis-steinfurt-zur-situation-in-den-kindertagestaettenDer Kreis Steinfurt informiert über die weitere Vorgehensweise zur Notfallbetreuung von Kindern, deren Eltern in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.

 

Auszug ...

Um die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen zu können, müssen die betroffenen El-tern einen Antrag beim zuständigen Jugendamt stellen. Mit der Antragstellung ist eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung durch den Arbeitgeber für beide Elternteile bzw. für einen Elternteil bei Alleinerziehenden vorzulegen. Das Antragsformular steht auf der Homepage des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt/jugendamt und den Inter-netseiten der Stadtjugendämter zum Download zur Verfügung.
Die Anträge sind per Mail an folgende Adressen zu senden:
- Stadt Emsdetten: notbetreuung@emsdetten.de
- Stadt Greven: notbetreuung@stadt-greven.de
- Stadt Ibbenbüren: notbetreuung@ibbenbueren.de
- Stadt Rheine: notbetreuung@rheine.de
- Eltern aller anderen Städte/Gemeinden: notbetreuung@kreis-steinfurt.de

 

Das ganze Schreiben öffnen Sie mit einem Klick hier.

 

]]>
news-183Mon, 04 Nov 2019 13:15:18 +0100Infoabend zur geplanten Romfahrthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/infoabend-zur-geplanten-romfahrtUnsere Pfarrei Ibbenbüren/Brochterbeck macht sich in den Herbstferien 2020, d.h. vom 11. - 18. Oktober, auf den Weg nach Rom. Die fast 3000 Jahre alte Stadt entdecken, das italienische Flair genießen, gemeinsam Gottesdienst feiern, neue Leute kennenlernen oder Kontakte vertiefen… Zu einer außergewöhnlichen Reise laden wir ein: Familien, Alleinstehende, Jugendliche, Messdienergemeinschaften, Chöre…  Mit ganz vielen aus unserer neuen Pfarrei wollen wir uns auf den Weg machen. Ein Flyer mit näheren Informationen liegt in allen Kirchen aus. 
Am Freitag, 8.11.19 um 18:00 Uhr gibt es im Pfarrheim St. Maria Magdalena in Laggenbeck ein Info-Treffen, bei dem auch ein Vertreter der Firma Höffmann-Reisen weitere Hinweise zu Reisemög-lichkeiten und Unterkunft gibt.
 

]]>
news-129Mon, 09 Sep 2019 16:09:00 +0200Das Programm am Festtaghttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/das-programm-an-festtagPfarrei - Festgottesdienst: 10 Uhr St. Mauritius

 

Für Kinder (11.30 – 15 Uhr): Hüpfburg, Spielekiste

Schminken (Kindergärten Herz Jesu + St. Michael)

Popcorn (Kindergarten St. Barbara)

Buttons zum selber herstellen (Kindergarten St. Johannes Bosco)

Bewegungsparcour (Tobias Kindergarten)

Musikinstrumente basteln (Magdalena Kindergarten)

Theater spielen (Mauritius Kindergarten)

Experimente und forschen (Familienzentrum St. Ludwig)

Spiele für Eltern und Kinder (Familienzentrum St. Peter und Paul)

 

Festprogramm:

10.00 - 12.00     Festgottesdienst

12.00 - 16.30     Familienfest Kirche, Kindergarten und Pfarrheim

13.00 - 13.30     Volkstanzgruppe

13.30 - 14.00     Caritakt Chor

14.00                 Solo-Stepptänzer der Tanzschule Reinebold

14.30 - 15.00     Dudelsack/Orgel

15.00 - 16.00     Wortgottesdienst für Familien / Kirche

16.30                  Abschluß des offiziellen Programms mit dem Lied "Möge die Straße uns zusammenführen"

                           Gitarrenbegleitung: Ulrike Engelsberg

anschl. gemütlicher Ausklang des Festes.
 

Gegen Wind und Wetter: ein großes Zelt

 

Unsere Verpflegungsstellen: 4 Theken, 1 Pizzabude, 2 Pommesbuden, Kaffee und Kuchen, Waffeln

 

Zusätzliche Toilettenwagen

 

Parkplätze: sind knapp... bitte parken sie etwas entfernt und gehen Sie etwas zu Fuß...

(Weber)

 

 

]]>
news-121Fri, 05 Jul 2019 14:35:20 +0200Stadtwallfahrt nach Telgtehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/stadtwallfahrt-nach-telgtePfarrei -  Am Sonntag, 15. September 2019, geht es mit dem Fahrrad oder per Bus nach Telgte.

 

13.30 Uhr Gemeinsamer Kreuzweg in Telgte

 

14.45 Uhr Pilgerhochamt - mitgestaltet vom Kirchechor St. Maria Magdalena

 

Fahrradpilger
07:00 Uhr Abfahrt der Fahrradpilger von der Herz-Jesu Kirche Püsselbüren
08:45 Uhr Abfahrt der Fahrradpilger von den Kirchen in Ibbenbüren und Laggenbeck
09:30 Uhr gemeinsames Treffen der Fahrradpilger und Abfahrt in Brochterbeck

 

Buspilger
12:15 Uhr Abfahrt der Buspilger vor der St. Mauritius-Kirche
12:30 Uhr Abfahrt der Buspilger Pfarrheim/Laggenbeck

 

Wer mit dem Bus fahren möchte oder als Radpilger einen Rücktransport für sich und das Fahrrad benötigt, wird gebeten, sich verbindlich bis zum 9. September in den Pfarrbüros anzumelden. Die Kosten für den Bustransfer belaufen sich in beiden Fällen auf € 10,-- pro Person.

 

(Bischoff-Wittrock / Marielle Klüppel-Neumann)

]]>
news-109Sun, 23 Jun 2019 13:40:53 +0200Gehen Sie mal zum Lachen in die Kirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/test-zur-verlinkung-auf-eine-veranstaltungPfarrei - Am Freitag, 20.09.2019 um 19:30 Uhr: Das Leben ist schon ernst genug. Und zum Lachen darf man auch mal in die Kirche gehen.

Und daher laden wir Sie im Rahmen der Zusammenlegung der drei Pfarreien zur Katholischen Kirche in Ibbenbüren und Brochterbeck ein.

 

Kirchenkabarett von und mit Sabine Henke
Freitag,  20.09.2019 um 19:30 Uhr

 

Kirchenaustritte? Reformstau? Sinnkrise? Jammern war gestern! Heute ist Mut statt Wut angesagt. Große Veränderungen tun not. Gerade in der Kirche. Wäre da nicht der gemeine, gemeindliche Dschungel, der sich selbst im Weg steht. Aber - unterschätzen Sie sie nicht, die wackeren Treuen, den heiligen Rest. Der könnte nämlich tief Luft holen, intensiv träumen und zur Tat schreiten. Und dann bliebe kein Stein auf dem anderen, und kein Auge trocken. Also: Lachen und machen.

Mit gewohnt starkem Wortwitz, ausgefeilten Texten und darstellerischer Wandlungsfähigkeit stellt Sabine Henke, eine der profiliertesten Kirchenkabarettistinnen in Deutschland, ihre Figuren auf die Bühne. Karten sind in den Katholischen Gemeindebüros erhältlich.

 

Während und nach dem Programm gibt es etwas zu essen und zu trinken, u. a. Bierbrezel und Bierknacker!


Keine Platzreservierung
Karten im Vorverkauf: 3,00 €
Karten am Abend: 5,00 €

 

(Bischoff-Wittrock / AG Festakt)

]]>
news-1051Mon, 02 Aug 2021 21:06:12 +0200kfd St. Ludwig lädt zu einem "Literarischen Picknick" ein!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-st-ludwig-laedt-zu-einem-literarischen-picknick-einDie kfd St. Ludwig lädt alle interessierten Frauen zu einem "Literarischen Picknick" am Donnerstag, dem 19. August 2021 herzlich ein. Treff ist um 17 Uhr im Pfarrhausgarten, wo sich die Frauen bei einem kleinen Imbiss über Literatur austauschen.

Es eignen sich kurze Texte, Aphorismen, Sprüche oder Gedichte. Die kfd stellt eine Auswahl zur Verfügung, freut sich aber auch über eigene Ideen und Beiträge, die die Teilnehmerinnen beisteuern können.

Bitte „Picknickgeschirr“ mitbringen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um

Anmeldung bis zum 16. August bei Gitta Wolf, Tel. 13248 erbeten.

 

Auf einen schönen Nachmittag freut sich das kfd-Übergangsteam St. Ludwig

]]>
news-1049Thu, 29 Jul 2021 16:00:15 +0200Benefizkonzerthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/benefizkonzert-fuer-die-opfer-der-flutkatastrophevon Betroffenen für Betroffene der Hochwasserkatastrophe

 

Samstag, 14. August

19 Uhr

Ludwigkirche Ibbenbüren

 

Dagmar Linde und Nina Aristova wurden beide von der Flutkatastrophe getroffen. Sie möchten helfen und Trost mit ihrer Musik spenden. Das Konzert umfasst Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonín Dvořák und anderen.

 

Alle Spenden des Abends gehen an die Flut-Nothilfe Deutschland von Caritas international IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02

Eine Spendenquittung ist möglich, wenn Sie Ihre Spende in einem Umschlag mit Ihrer Anschrift versehen.

 

Dagmar Linde studierte Gesang und Kirchenmusik in Frankfurt und Düsseldorf und ergänzte ihre Studien bei Dieter Müller und in Meisterkursen u.a. bei Julia Hamari, Kurt Widmer, Helmuth Rilling und Elisabeth Schwarzkopf. Sie war Preisträgerin der Gesangswettbewere „Podium junger Gesangsolisten“ in Schwerin und „Torneo Internationale di Musica“ in Rom. Neben Oper und Liedgesang liegt ihr künstlerischer Schwerpunkt im Bereich Oratorium und Konzert, wo sie über ein breit gefächertes Repertoire vom Barock bis zur Moderne verfügt und auch an zahlreichen Uraufführungen mitwirkte (u.a. Stefan Heuke und David Flender). Darüber hinaus sang sie die deutschen Erstaufführungen von Paul McCartneys „Liverpool Oratorio“ und Martin Palmeris „Misa Tango“.
Dagmar Linde ist regelmäßig zu Gast beim Rheingau Musikfestival, dem Klangvokal Festival Dortmund, dem Moselfestival Trier, dem Beethoven Fest Bonn, dem Schleswigholstein Festival, bei der Nordwestdeutschen Philharmonie und den Bochumer Symphonikern. Seit 1999 nimmt außerdem das Unterrichten eine wichtigen Platz in ihrer Tätigkeit ein. Seit dieser Zeit hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Freien Universität Witten Herdecke.

 

Nina Aristova wurde in Moskau geboren. Sie begann mit ihrer musikalischen Ausbildung im Alter von drei Jahren durch Olga Muchortova, eine Schülerin Sergei Rachmaninows. Sie absolvierte ihr Studium als Konzertpianistin, Komponistin und Dirigentin mit Auszeichnung am Moskauer Tschaikowskij Konservatorium, an dem sie anschließend auch ein Postgraduierten-Studium absolvierte. Sie erhielt erste Preise bei verschiedenen Wettbewerben für Klavierspiel, Komposition und Dirigat in Russland, Finnland und Italien. Sie war jüngstes Mitglied des russischen Komponistenverbandes und Professor Vladimir Ponkin übergab ihr seine Nachfolge als Chefdirigentin des Musiktheaters „Moderne Moskauer Oper“. Durch die Vermittlung von Arvo Pärts erhielt sie ein Stipendium der Belaieff-Stiftung für Komposition. Konzertreisen führten sie in mehrere europäische Länder und nach China für Konzerte mit Klavier, Cembalo, Orgel und Lichtorgel.
Ihr Repertoire umfasst alle einschlägigen solistischen Werke vom Barock bis zur Moderne und Jazz. Auch wirkt sie kammermusikalisch und als Liedgestalterin. Wesentlich ist für sie eine authentische Interpretation – so spielt sie Barockmusik bevorzugt auf dem Cembalo und der Orgel und frühklassische Musik auf dem Hammerklavier. Ihre besondere Vorliebe aber gilt den großen Klavierwerken der romantischen, impressionistischen und zeitgenössischen Literatur.

 

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen schöne Momente zu schaffen, einen Beitrag und damit etwas Gutes für alle Betroffenen zu leisten. Wir wünschen allen Betroffenen viel Kraft und Liebe in den kommenden Wochen und Monaten.
Dagmar Linde & Nina Aristova

 

Flyer mit Programm

 

]]>
news-1047Sun, 25 Jul 2021 13:52:00 +0200missio: Aktion Schutzengel - Eine Welt - Keine Sklaverei - Schutzengel-Petitionhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/missio-aktion-schutzengel-eine-welt-keine-sklaverei-schutzengel-petitionDas kfd-Übergangsteam St. Ludwig ruft dazu auf, diese Petition zu unterstützen, denn:

Jede Stimme zählt!

Stimmen Sie jetzt für den Kindesschutz und unterzeichnen Sie die Petition gegen Online-Missbrauch unter:

https://aktion.missio-hilft.de/petition-schutzengel/

 

Stimmen Sie jetzt für den Kindesschutz und unterzeichnen Sie die Petition gegen Online-Missbrauch.

Moderne Sklaverei hat viele Gesichter, die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen im Internet ist eine der perfidesten Formen. Vor laufender Kamera müssen Mädchen und Jungen aus armen Familien, zum Beispiel in den Philippinen, die Wünsche der Täter aus Deutschland und anderen westlichen Ländern erfüllen.

Um Täter zu identifizieren und Kinder zu retten, fordern wir von der Bundesregierung eine klare Priorität für den Kindesschutz auf den Internetplattformen.

1.   Schutzpflicht der Plattformen – Eine Verpflichtung von Facebook und anderen Plattformen, nach Online-Darstellungen von Kindesmissbrauch aktiv zu suchen, sie zu melden und regelmäßig über ihre Schutzmaßnahmen zu berichten.

2.   Sinnvolle Datenspeicherung – Die gesetzlich gewährleistete Speicherung ermittlungsrelevanter Standortdaten* für 3 Monate, damit mehr Fälle strafrechtlich verfolgt werden können.

3.   Stärkung der Strafverfolgung – Erhöhung der Anzahl der Ermittler beim Bundeskriminalamt im Bereich des Online-Kindesmissbrauchs bis 2023, um mehr Fälle von Missbrauchsdarstellungen aufzudecken.

 

Die Stimmen aller Unterzeichnerinnen und Unterzeichner werden wir im Juni 2022 der Bundesregierung übergeben.

 

*Standortdaten: Z.B. IP-Adressen, Anschluss- und Portnummern

 

Quelle: kfd Bundesverband - www.kfd.de

 

]]>
news-1045Thu, 22 Jul 2021 12:09:18 +0200kfd bittet um Spenden für die Hochwasser-Katastrophehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-bittet-um-spenden-fuer-die-hochwasser-katastropheDie Hochwasserkatastrophe hat unfassbares Leid über viele Menschen gebracht.

Auch der kfd-Diözesanverband Trier ist von der Katastrophe sehr betroffen. Täglich gehen dort Nachrichten und Bilder von kfd-Mitgliedern von der Ahr und aus der Eifel ein, die ein Handeln und Solidarität erfordern. „Die Menschen brauchen auch in den nächsten Tagen und Wochen unsere Unterstützung. Als große Gemeinschaft von Frauen helfen und packen wir mit an, wo immer wir können."

 

Wir vom kfd Übergangsteam St. Ludwig schließen uns dem kfd-Diözesanverband Münster und dem Aufruf des kfd-Bundesverbandes und der betroffenen Diözesanverbände an und rufen gemeinsam auf:

 

Bitte helfen Sie alle mit, die Not der Flutopfer zu lindern! Spenden Sie!

 

Schon jetzt ein herzliches Danke!

Das kfd Team St. Ludwig

 

Weitere Infos hier:

www.kfd.de/aktuelles/artikel/hilfe-unwetter2021

www.aktion-deutschland-hilft.de

Nähere Infos zur Spende vom kfd-Diözesanverband Trier:

Pressemitteilung des kfd-Diözesanverbandes Trier

www.kfd-trier.de

 

 

 

]]>
news-1043Wed, 21 Jul 2021 21:54:00 +0200Gruppe der alleinlebenden Frauen der kfd St. Ludwig 65plushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/die-gruppen-der-alleinlebenden-frauen-der-kfd-st-ludwig-treffen-sich-wiederDie Gruppe der alleinlebenden Frauen 65plus trifft sich am Sonntag, 1. August 2021. Treffen ist um 14.30 Uhr an der Ludwigkirche oder wer möchte, kann auch direkt zu Holtkamps Deele fahren, dort ist der Kaffeetisch für die Gruppe gedeckt. Anmeldungen bis zum 28. Juli  bei Maria Niehaus, Tel. 05451/999530 oder bei Maria Börgel, Tel. 05451/962017.

Für diese Treffen werden die Frauen gebeten, einen Nachweis über geimpft, genesen, getestet (24 Std.) einen Mund-Nasenschutz mitzubringen.

 

 

]]>
news-1041Tue, 13 Jul 2021 17:05:48 +0200#seigutmensch - Ibbenbürener Beitrag prämiert!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/seigutmensch-ibbenbuerener-beitrag-praemiert3-jährige Projektphase "Ehrenamt braucht Management" beendet neues Angebot "Mach´ deine eigene Story" im Herbst - DANKE an Vereinsreporter*innen

 

Während dieser Projektphase hat Clara Baumann, Studentin der Katholischen Hochschule NRW/Münster, Ehrenamtliche im SkF Ibbenbüren befragt zu Themen wie: Was motiviert Sie zum Ehrenamt? Welche Formen der Fortbildung, welche Intesnität von Begleitung und Wertschätzung wünschen Sie sich? Die Antworten auf diese Fragen und die Gesamtergebnisse werden in die zukünftigen Planungen des Vereinsleben und in die Arbeit der Freiwilligenbörse KISTE (Kontakt und Information im sozialen Ehrenamt) einfließen. Bleiben werden aus dieser Projektphase, die gezielt auch "das junge Ehrenamt" in den Blick genommen hat, die Vereinsreporter*innen. Kleinere Beiträge über den SkF allgemein und über das Angebot des Sozialkaufhauses sind in den Medien des Vereins veröffentlicht worden. „Bist du was, dann hast du was“ ist der Titel eines Podcast, den die beiden Jugendlichen gemeinsam mit Schuldnerberaterin Bernadette Kleine im Rahmen der Präventionskette „Kinderstark – neue Chancen für NRW“ aufgenommen haben. Durch den Einsatz in verschiedenen Schulklassen sollen so Schülerinnen und Schüler zu einer guten Ausbildung motiviert werden. 

 

Aktuell haben die beiden zur Zeit tätigen Vereinsreporter*innen Nele Meyer und Fabain auf der Heide mit einem Beitrag #seigutmensch beim Filmwettbewerb von Caritas Deutschland einen Preis erhalten. Leider konnte die Filmvereilhung nur online stattfinden. SkF-Vorsitzende Bärbel Lehmann, Geschäftsführerin Barbara Kurlemann sowie die Projektverantwortlichen Barbara Berardis und Stefan Klostermann bedanken sich bei Nele und Fabian für ihr besonderes Engagement mit einem Ibbenbürener Gutschein und der Urkunde aus dem SkF Ibbenbüren „jung & sozial engagiert“. Soweit es ihre Zeit zulässt, wollen die beiden weiterhin kleine Filme als Vereinsreportagen für den SkF erstellen. Im Herbst soll ein erneutes Angebot des SkF zum Thema "Mach`deine eigene Story" beginnen - und zusätzliche Vereinsreporter*innen ausgebildet werden.

]]>
news-1039Tue, 06 Jul 2021 11:14:21 +0200Heute: Eine Pause im Alltag - "Juchhu, wir dürfen wieder!"https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/heute-eine-pause-im-alltag-juchhu-wir-duerfen-wieder"Eine Pause im Alltag"

Die kfd St. Ludwig lädt heute, Dienstag, 6. Juli 2021, wieder zu "Einer Pause im Alltag" ein, die nach langen Wochen wieder einmal als Gottesdienst mit Martin Weber gefeiert werden kann. Beginn ist bei gutem Wetter um 19 Uhr im Pfarrhausgarten, sonst in der Kirche (Hierfür bitte eine medizinische Maske mitbringen). Die "Pause im Alltag" steht unter dem Thema: Juchhu, wir dürfen wieder und wird musikalisch von Brigitte Brandt begleitet. Hierzu lädt die kfd alle Gemeindemitglieder herzlich ein.

]]>
news-943Fri, 25 Jun 2021 12:37:00 +0200Kinderkirche St. Michaelhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kinderkirche-st-michaelMichael- Am Sonntag, 27.06.2021, lädt die Kinderkirche alle Kindergarten- und Grundschulkinder zu einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in die St.-Michael-Kirche ein. Das Thema ist: Du bist Gottes Sonnenstrahl !

]]>
news-1031Mon, 21 Jun 2021 17:29:06 +0200Firmlinge bauen Schutzhüttehttps://www.katholisch-ibb.de/kirchen-raeume/gedankentankstellenews-1027Wed, 16 Jun 2021 19:45:39 +0200Ferienprogramm Brochterbeck 2021 - Start in die Ferien - 5./6. Julihttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/ferienprogramm-brochterbeck-2021-start-in-die-ferienMontag, 5. Juli2021 von 15 – 17 Uhr

 

Waldschatzsuche

Im Brochterbecker Wald sind Schätze verborgen.

Werdet ihr sie finden? 

Wir machen uns gemeinsam auf den Weg zum Wald.

Dort bekommt ihr Tipps für die Schatzsuche. Werdet ihr

zweit oder zu dritt alle Schätze finden und alle Aufgaben lösen können?

 

Treffpunkt: Parkplatz vor dem katholischen Pfarrheim

begrenzte Teilnehmerzahl:8 - 10 Kinder

keine Kosten

 

 

Dienstag, 6. Juli 2021 von 15 – 17 Uhr

Waldwerkstatt – Im Wald bauen und spielen

Für 10 Jungen und Mädchen zwischen 6 und 10 Jahren

Mit Material aus dem Wald bauen wir, was uns einfällt und was möglich ist. Bauen kann man nicht nur mit Lego, sondern auch mit Zapfen, Stöcken, Blättern, Borken, Steinen und was man so alles im Wald findet.

Wir spielen typische Waldspiele und machen eine kleines Picknick.

 

Nur bei trockenem Wetter

Es entstehen keine Kosten.

Treffpunkt: Parkplatz am katholischen Pfarrheim

 

Anmeldung bis zum 30. Juni bei:

Mariele Klüppel-Neumann, Groner Allee 54   oder im Pfarrbüro anmelden

49477 Ibbenbüren                                        

05451-5930131      

klueppel-neumann@bistum-muenster.de

--------------------------------------------------------------------------

 Zurück an:  St. Peter und Paul        

Moorstr. 11, 49545 Tecklenburg

Ferienprogramm: Waldwerkstatt

06.07.2021

Name____________________________

Adresse___________________________

Alter______Telefon______________________________

 

Ich erkläre mich einverstanden mit der Veröffentlichung eines Gruppenfotos mit meinem Kind in der Tageszeitung ____________________

 

 

]]>
news-1023Wed, 09 Jun 2021 22:13:00 +0200Gespräche unterm Purpurkreuz - "Was mich trägt - Perspektiven für eine erneuerte Kirche"https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gespraeche-unterm-purpurkreuz-was-mich-traegt-perspektiven-fuer-eine-erneuerte-kircheDer kfd-Bundesverband lädt erneut zum Online-Gesprächsformat

"Gespräche unterm Purpurkreuz".

Das Online-Format der kfd geht am

Montag, 14. Juni 2021 von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr,

in die zweite Runde:

In der zweiten Ausgabe geht es um das

Thema "Was mich trägt - Perspektiven für eine erneuerte Kirche".

 

Teilnehmer*innen des Gesprächs sind:

  • Marianne Arndt, Predigerin beim diesjährigen kfd-Predigerinnentag
  • Milena Furman, Journalistin und Theologin
  • Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen
  • Prof'in Dr. Agnes Wuckelt, stellv. kfd-Bundesvorsitzende

Der Livestream ist abrufbar unter www.youtube.com/user/kfdBundesverband/.

Fragen an die Gesprächsteilnehmer*innen können vorab an socialmedia@kfd.de gesendet werden.

 

Links

Quelle: Presseartikel kfd Bundesverband vom 8. Juni 2021

]]>
news-1021Sun, 06 Jun 2021 22:44:00 +0200"Der Rücktritt ist der richtige Schritt"https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/der-ruecktritt-ist-der-richtige-schrittKardinal Reinhard Marx hat dem Papst seinen Amtsverzicht angeboten. Das Statement der kfd-Bundesvorsitzenden Mechthild Heil im Wortlaut.

 Zum Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx äußert sich die kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil am Rande des bundesweiten kfd-Hybrid-Studientages, der aktuell in Mainz und digital zum Thema "Zukunft kommt nicht, sie wird von uns gemacht" stattfindet.

"Wir als kfd respektieren das Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx, das uns heute überrascht hat. Wir sagen aber auch ganz klar: Kardinal Marx hat seine Mitverantwortung an den Vorgängen des Missbrauchs und der Vertuschung in der katholischen Kirche eingeräumt, deshalb ist sein Rücktritt der richtige Schritt. Diese Konsequenz haben wir von den verantwortlichen Bischöfen immer gefordert.

Auch wir sehen, dass die Amtskirche in vielfältiger Weise an einem toten Punkt ist. Deshalb gehen wir als größter katholischer Frauenverband deutlich auf dem Weg zur dringend reformbedürftigen Kirche voran.

Wir bleiben die Kraft der Veränderung und wir setzen darauf, dass der "tote Punkt" zum "Wendepunkt" werden kann - wie Kardinal Marx ja auch schreibt. Dieser Wendepunkt muss den Weg frei machen: überholte Machtstrukturen beenden und Gerechtigkeit schaffen. Dazu braucht es uns Frauen. Konkret muss sich das im weiteren Verlauf des Synodalen Weges zeigen."

 

Quelle: Pressemitteilung vom 4. Juni 2021 kfd Bundesverband

]]>
news-1017Fri, 04 Jun 2021 09:21:05 +020070 Jahre Kirchweihfest Herz-Jesu Kirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/70-jahre-kirchweihfest-herz-jesu-kircheAm Sonntag, den 13. Juni, wird die Herz-Jesu-Kirche Püsselbüren 70 Jahre alt und feiert ihr diesjähriges Kirchweihfest – ein besonderer Anlass, der in der örtlichen Gemeinde im Zuge erster Lockerungen nach der dritten Corona-Welle vorsichtig feierlich begangen werden kann.

]]>
news-1015Fri, 04 Jun 2021 09:00:38 +0200Sommerandacht zum Westfälischen Orgeltag 2021 Herz-Jesu Kirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sommerandacht-zum-westfaelischen-orgeltag-2021mit Musik für Orgel & Oboe, Gebete und Impulse zu dieser besonderen Zeit. Umrahmt mit Musik von Bach bis Piazzolla. Mit Melanie Ortmann (Orgel) und Lukas Brandt (Oboe).

Das Musikerpaar Ortmann-Brandt war bereits vor Corona im Adventskonzert des Kirchenchores 2019 zu Gast in der Herz-Jesu-Kirche. „Wir hatten auch die Orgel in besonders schöner Erinnerung“, blickt Melanie Ortmann zurück. Sie ist Kirchenmusikerin in St. Agatha Mettingen und Lehrerin an der Integrierten Gesamtschule Melle. Ihr Mann und Duo-Partner Lukas Brandt ist Solo-Oboist im Osnabrücker Symphonieorchester und unterrichtet an der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück. Der Orgeltag will die ‚Königin der Instrumente‘ mit lebendigen und vielfältigen Veranstaltungsformaten in das Blickfeld der Menschen holen. Der Westfälische Orgeltag, veranstaltet von der Evangelischen Kirche von Westfalen, findet in Kooperation mit den Bistümern Essen, Münster und Paderborn statt.

]]>
news-1013Thu, 03 Jun 2021 16:57:15 +0200Corona-Entenrennen in St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/corona-entenrennen-in-st-ludwig-1news-1011Wed, 02 Jun 2021 14:08:34 +0200Eva Rüschen geht nach Reckehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/eva-rueschen-geht-nach-recke"Glücklich, erleichtert aber auch ein wenig traurig, weil meine Zeit in Ibbenbüren nun zu Ende geht, kann ich heute (2. Juni 2021) schreiben, dass ich gestern erfolgreich die Abschlussprüfung der Assistenzzeit bestanden habe. Damit verbunden ist auch, dass Assistenten generell nach Abschluss der Berufseinführung die Stelle zum August des jeweiligen Jahres wechseln, daher werde ich zum 01.08. als Pastoralreferentin in Recke beginnen.  

 

Eva Rüschen

]]>
news-1003Thu, 20 May 2021 20:22:57 +0200Herzliche Einladung zu „Unterwegs – die kfd St. Ludwig mit Katharina von Siena“https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/herzliche-einladung-zu-unterwegs-die-kfd-st-ludwig-mit-katharina-von-siena„Seht ich mache alles neu!“ Unter diesem Thema stand die diesjährige Aktionswoche des kfd Diözesanverbandes Münster und der Reformbewegung Maria 2.0. Das kfd Team St. Ludwig lädt aus diesem Anlass zu einem Weg mit drei Stationen zu Katharina von Siena ein. „Gebt euch nicht mit Kleinem zufrieden, Gott erwartet Großes“ Dieses Zitat stammt von einer großen Frau der Kirchengeschichte, Katharina von Siena. Sie hat bereits im 14. Jahrhundert für die Gleichberechtigung von Frauen im kirchlichen Dienst und für die Erneuerung der Kirche gekämpft. So, wie viele katholischen Frauen heute noch im 21. Jahrhundert, also 700 Jahre später, weiterkämpfen. Heute mit der Aktion Maria 2.0, die für die gleichen Ziele steht.

Der Weg mit den drei Stationen „Ermutigung“, „Dienst am Nächsten“ und „Erneuerung der Kirche“ beginnt im Seiteneingang der Ludwigkirche an der kfd Infowand. Von dort geht es in den Kirchenraum an den Stationen vorbei bis zum Ende am alten Taufbecken hinten in der Kirche.

Da ein geplanter gemeinsamer Weg wegen der aktuellen Lage nicht möglich ist, findet am Dienstag, 25. Mai um 19 Uhr ein „Wortgottesdienst“ unter Corona Bedingungen dazu statt.

Für alle Interessierte, die daran nicht teilnehmen können, lädt die kfd ein, den Weg während der Öffnungszeiten der Kirche zu gehen. Dieses ist bis einschließlich Sonntag, 6. Juni 2021 möglich.

]]>
news-1001Wed, 19 May 2021 15:28:05 +0200Wir trauern um Pfarrer em. Alfred Bünkerhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/wir-trauern-um-pfarrer-em-alfred-buenker(Milte) Pfarrer em. Alfred Bünker ist am 17.05.2021 verstorben. Alle die Pfarrer Bünker kannten, wissen um seine Liebe zur Frohen Botschaft und schätzen sein Engagement für die Gemeinde vor Ort. Worte reichen nicht an das heran, was er den Menschen in vielen Jahren als Seelsorger bedeutet hat. Nur an Einiges kann hier stichwortartig erinnert werden.

Seine Stationen als Kaplan und Pfarrer waren Albersloh, Ibbenbüren, Bocholt, Hamm Bockum-Hövel, Dülmen und Coesfeld. Von 1984 bis 2004 war er als Pfarrer in St. Johannes d. T. in Milte und im St. Josephs-Hospital in Warendorf tätig. Danach war er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2010 Vicarius Cooperator und Pfarrverwalter in Milte.

Wir danken Pfarrer Alfred Bünker für seine pastorale Tätigkeit in der Seelsorge und im Aufbau der Gemeinde. Er fühlte sich dem Evangelium verpflichtet, war gerne für die Menschen da und ihnen im Gebet und Gottesdienst eng verbunden.

Ab Donnerstag, 15.00 Uhr, besteht die Möglichkeit von Alfred Bünker in der Milter Kirche Abschied zu nehmen.

Das Gebet für den Verstorbenen halten wir am Freitag, 21.05.2021, 19.00 Uhr. Die Beisetzung findet statt am Samstag, 22.05.2021, um 10.00 Uhr auf dem Friedhof in Milte. Anschließend feiern wir das Seelenamt in der Kirche.

Wegen der Corona-Pandemie sind die Zahlen beim Gebet für den Verstorbenen, bei Beisetzung und Gottesdienst beschränkt.

Das Pfarramt führt hierzu eine Anmelde- und Teilnehmerliste.

Online-Anmeldung unter: www.pfarrei-jb.de/aktuelle-gottesdienstzeiten

 

(Bistum) Pfarrer Alfred Bünker ist am 17. Mai im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Bünker wurde am 3. März 1940 in Emsdetten geboren und empfing am 25. Juni 1965 in Münster die Priesterweihe.

Zunächst war er Kaplan in St. Ludgerus Sendenhorst-Albersloh. Im Jahr 1966 wurde er Kaplan in St. Ludwig Ibbenbüren, 1969 in St. Georg Bocholt und 1970 in Herz Jesu Hamm-Bockum-Hövel.

Im Jahr 1974 übernahm er die Aufgabe des Militärpfarrers am Standort Dülmen. 1984 wurde er zum Pfarrer in St. Johannes Warendorf-Milte und zum Seelsorger mit dem Titel Krankenhauspfarrer am St.-Josephs-Hospital in Warendorf ernannt. Im Jahr 2004 wurde er Vicarius Cooperator mit dem Titel Pfarrer in St. Johannes Warendorf-Milte. Zusätzlich übernahm er von 2004 bis 2007 dort die Stelle als Pfarrverwalter. Im Jahr 2010 wurde er emeritiert.

Ein Gebetsgottesdienst für den Verstorbenen ist am 21. Mai um 19 Uhr in der Kirche St. Johannes der Täufer in Milte. Am 22. Mai um 10 Uhr findet eine Trauerfeier in der Friedhofskapelle statt. Die Beisetzung und das Seelenamt, in kleinem Kreis, schließen sich an.

 

Die WN berichteten am 26. Juni 2015 zu seinem Goldenen Priesterjubiläum: "Keine Angst anzuecken"

]]>
news-619Tue, 18 May 2021 08:52:00 +0200Corona-Entenrennen 2.0https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/corona-entenrennen-fuer-lauSt. Ludwig. - Entenrenn 2.0

Der Heimatverein Lehen e.V. und die Gemeinde St. Ludwig laden auch in diesem Jahr zum virtuellen Entenrenne ein.
Das Rennen wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.
Das Video kann ab Fronleichnam über Facebook, Instagram, YouTube und unsere Homepage angeschaut werden.
Vom 18. Mai bis 28. Mai kann im Gemeindebüro St. Ludwig, Tel. 05451/59300 (Di-Fr, 9:00 bis 11.30 Uhr), auf die Enten gesetzt werden. Es sind wie immer 100 gut durchtrainierte und motivierte Enten am Start und die ersten drei Sieger-Enten bekommen einen Preis. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt und können die Preise im Pfarrbüro abholen.
Auf ein spannendes Rennen freut sich der Heimatverein Lehen

]]>
news-997Sun, 16 May 2021 20:25:47 +0200Anneliese Noll seit 20 Jahren Chronistin der St. Barbara Gemeindehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/anneliese-noll-seit-20-jahren-chronistin-der-st-barbara-gemeindeAnneliese Noll führte 20 Jahre lang die Chronik der Gemeinde St. Barbara 1981 wurde sie vom damaligen Pastor Johannes Büll gefragt, ob sie sich vorstellen könne, die Ereignisse des Gemeindelebens in der Chronik festzuhalten. Nach anfänglichem Zögern ließ sie sich darauf ein, schneidet Zeitungsartikel aus und  schrieb Jahr für Jahr die wichtigsten Ereignisse ( Gemeindefeste, Kommunion- und Firmungen, Feste des Kindergartens St. Barbara… ) auf. Es kommt da schon so einiges zusammen, sagte sie beim Besuch von Frau Hotopp, der Vertreterin des Gemeindeausschusses, besonders auch nachdem vier Gemeinden zur St. Franziskusgemeinde fusioniert hatten und sie die Chronik für alle übernahm. Das letzte Jahr, das Jahr als die Coronapandemie begann, war am  schwierigsten, denn in dieser Zeit konnte so gut wie nichts stattfinden.

„Was soll ich nur aus diesem Jahr festhalten?“, fragte sich die heute 82jährige. Insgesamt hat es ihr viel Freude gemacht die Ereignisse in Wort und Bild zusammenzustellen. Nun sei es aber an der Zeit diese Aufgabe abzugeben. Die Pfarrgemeinde, besonders  St. Barbara, bedankt sich ganz herzlich bei Anneliese Noll für ihre tolle Arbeit. Die Chronik ist ein lebendiges Stück Erinnerung!

 

]]>
news-995Fri, 14 May 2021 12:06:19 +0200Abendliche Pfingstfeierhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/abendliche-pfingstfeierMichael-

Abendliche Pfingstfeier vor der Michaelkirche am Pfingstmontag, dem 24.5. 2021 um 19 Uhr

Ohne Angst mal anders sehen können, als man es tagtäglich tut. Dazu wollen wir uns in einem offenen Kreis durch die „Sieben Gaben des HL. Geistes“ anregen lassen. Warum Angst? Wer sich dem Geist Gottes öffnet, entdeckt Handlungsperspektiven auch dort, wo alles vorbei zu sein scheint – angesichts der nicht enden wollenden Kriege, der Klimakatastrophe und des Todes. Im Miteinander reden, Aufeinander hören und Voneinander lernen wollen uns gegenseitig stärken.

Wer Zeit hat und kommt, ist willkommen.

Für die Gruppe des ND / Christsein heute

Ottmar John und Heiner Jessing

]]>
news-989Thu, 06 May 2021 20:42:15 +0200Entdeckungsreise zu Pfingsten in und zu den katholischen Kirchen in Ibbenbüren und Brochterbeck mit Fidelis und seinen Freundenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/entdeckungsreise-zu-pfingsten-in-und-zu-den-katholischen-kirchen-in-ibbenbueren-und-brochterbeck-mit-fidelis-und-seinen-freundenFidelis ist eine Maus. Mit seinen Freunden wohnt Fidelis vom 22. Mai bis 18. Juni in den katholischen Kirchen und einigen dazugehörigen besonderen Orten. Mäuse in den Kirchen? Ein Fall für den Kammerjäger? Was normalerweise Schrecken auslöst, soll in dieser Zeit neugierig machen. Fidelis und seine Freunde sind nämlich Plüschmäuse. Auch Plüschmäuse wohnen normalerweise eher in Kinderzimmern als in einer Kirche. Jetzt wollen sie Kindern und Familien Besonderheiten in ihrer Kirche erklären und laden zu einer Kirchenentdeckungsreise ein. Das kann so funktionieren: Die Familie besucht die nächste katholische Kirche vor Ort. Dort gibt es einen Laufzettel mit den Namen der zu suchenden Mäuse. Wer sie gefunden hat, trägt den Ort ein, die Kontaktdaten, gibt ihn ihm Gemeindebüro ab und erhält eine kleine Belohnung.

Oder Familien machen die „große Tour“ und besuchen mehrere Kirchen. Dafür gibt es ein Stempelheft, das an jedem Kirchturm erhältlich ist und abgestempelt werden kann. Ein volles Stempelheft kann mit Kontaktdaten ebenfalls im Kirchenbüro gegen eine größere Belohnung abgegeben werden. Die Kirchenmäuse bitten darum, nicht mitgenommen zu werden, damit sie vielen Kindern und Familien die Kirche erklären können. Bei gutem Wetter kann das ein schöner Ausflug sein, vielleicht mit dem Fahrrad, natürlich auch in mehreren Etappen, besonders zu Pfingsten, dem Geburtstag der Kirche.

]]>
news-985Mon, 26 Apr 2021 21:36:52 +0200Tag der Diakonin 2021 unter dem Motto "GERECHT" https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tag-der-diakonin-2021-unter-dem-motto-gerechtNur eine Kirche, in der Gerechtigkeit verwirklicht ist, ist eine glaubwürdige Kirche.

Die zentrale Veranstaltung am 29. April findet coronabedingt nur digital statt. Hauptforderung ist die Öffnung des sakramentalen Diakonats für Frauen.

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB), die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e.V., das Netzwerk Diakonat der Frau und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) fordern erneut anlässlich des

Tags der Diakonin am 29. April die Öffnung des sakramentalen Diakonats für Frauen.

Das Thema des diesjährigen Tag der Diakonin lautet: "GERECHT". Gerecht leben und handeln ist christlicher Auftrag und Anspruch zugleich. Unabdingbare Basis dafür ist Geschlechtergerechtigkeit. Nur eine Kirche, in der Gerechtigkeit verwirklicht ist, ist eine glaubwürdige Kirche.

Zentrale Veranstaltung bei Zoom

Die zentrale Veranstaltung findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Sie beginnt um 18 Uhr mit einem Wortgottesdienst. Es schließen sich ein Impulsvortrag von Prof'in Dr. Anna Noweck und eine Podiumsdiskussion an.

Im Mittelpunkt steht die Frage nach Geschlecht und Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft. Dabei wird die diakonische Perspektive der Kirche aus unterschiedlichen Blickwinkeln gewürdigt.

Die Veranstaltung kann live bei Zoom verfolgt werden.

 

Zoom-Link: https://zoom.us/j/97378291893?pwd=eDkxdHcvR2ZzRzMvU1ZsTENweHY3UT09

 

Meeting-ID: 973 7829 1893 Kenncode: 930870

 

Seit Jahrzehnten setzen sich die beteiligen Verbände und Organisationen dafür ein, dass Frauen zu Diakoninnen geweiht werden. Der Tag der Diakonin stellt dieses Anliegen in den Mittelpunkt. Seit 1998 wird er immer am 29. April, dem Festtag der Hl. Katharina von Siena, begangen.

 

Links

Quelle: Presse kfd-Bundesverband vom 22. April 2021

]]>
news-981Mon, 26 Apr 2021 20:38:29 +0200„Maria, ich nenne dich Schwester“ - Abendgebet im Monat Mai in Brochterbeckhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/maria-ich-nenne-dich-schwester-abendgebet-im-monat-mai-in-brochterbeckjeweils sonntags (außer Pfingsten) um 18.00 Uhr (ca. 25 Minuten)

 

Der Bildhauer Heinrich Lückenkötter (1903-1985) aus Oelde schuf die Schutzmantelmadonna in der Kirche St. Peter und Paul. Die fünf Menschen unter ihrem Mantel symbolisieren die fünf Ortsteile Brochterbecks: Oberdorf – Niederdorf – Wallen-Lienen – Horstmersch – Holthausen

 

Die Gemeinde St. Peter und Paul lädt im Monat Mai ein zum Abendgebet immer sonntags (außer Pfingstsonntag) um 18.00 Uhr in der Kirche unter dem Leitgedanken: „Maria, ich nenne dich Schwester“. Musik, Gedanken, Impulse und Gebete rund um Maria, die Mutter Jesu, die Mutter der Kirche, unsere Schwester im Glauben.

 

Sonntag, 2. Mai 2021

„Maria auf der Spur – eine Spurensuche“

 

Sonntag, 9. Mai 2021

„Mariä Heimsuchung“

 

Sonntag, 16. Mai 2021

„Mariä Himmelfahrt“

 

Sonntag, 30. Mai 2021

„Maria, ich sehe dich in tausend Bildern“

]]>
news-971Sat, 17 Apr 2021 20:05:54 +0200Frauenverbände rufen den Vatikan dazu auf, das Segnungsverbot aufzuheben und Katholische Seelsorger rufen für den 10. Mai bundesweit zu „Segensgottesdiensten für Liebende“ auf.https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/frauenverbaende-rufen-den-vatikan-dazu-auf-das-segnungsverbot-aufzuheben-und-katholische-seelsorger-rufen-fuer-den-10-mai-bundesweit-zu-segensgottesdiensten-fuer-liebende-auf 

Am 15. März 2021 kam eine Mitteilung aus Rom, dass Segnungen homosexueller Paare verboten sind.  Viele sind betroffen über diese Aussage einer Kirche, die sich auf die Liebe Gottes zu allen Menschen beruft.

Fünf Frauenverbände aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, darunter auch die kfd, schreiben in einem offenen Brief an die Glaubenskongregation der kath. Kirche in Rom und fordern die Rücknahme des Verbotes.

- offener Brief an die Glaubenskongregation -

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, erneuert seine Kritik am Nein der Glaubenskongregation zu Segnungen homosexueller Paare. Der Bischof betont: Veränderungen haben schon immer zum Wesen der Kirche gehört. „Wer sie verweigert, der gefährdet die Einheit der Kirche“.

 

Segensfeiern für HOMOSEXUELLE Paare am 10. Mai

Katholische Seelsorger rufen für den 10. Mai bundesweit zu „Segensgottesdiensten für Liebende“ auf. „Paare, die hieran teilnehmen, sollen den Segen bekommen, den Gott ihnen schenken will - ganz ohne Heimlichkeit“, heißt es im Aufruf unter den Leitworten #mutwilligSegnen und #liebegewinnt: „Angesichts der Absage der Glaubenskongregation, homosexuelle Partnerschaften zu segnen, erheben wir unsere Stimme und sagen: Wir werden Menschen, die sich auf eine verbindliche Partnerschaft einlassen, auch in Zukunft begleiten und ihre Beziehung segnen. Wir verweigern eine Segensfeier nicht."

Nähere Informationen zu den Segensgottesdiensten finden Sie hier auf der Internetseite der Aktion: https://www.liebegewinnt.de/

Quelle: Kirche und Leben

 

Die kfd St. Ludwig hat zu diesem Thema unter dem Motto: „Mein Gott liebt und segnet alle Menschen“, auch eine Wand im Seiteneingang der Kirche gestaltet.

]]>
news-817Tue, 13 Apr 2021 09:21:00 +0200Telefonansage "Kirchen-Sprache" aus den Gemeindenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/telefonansage-kirchen-sprache-aus-den-gemeindenFür alle, die kein Internet haben und auf das Telefon angewiesen sind!

 

Wöchentliche Telefonansage „Kirchen-Sprache“ jeweils sonntags neu:

- Infos

- Menschen

- Gedanken

aus den Gemeinden (!)

 

05451

89 39 588

]]>
news-959Sat, 03 Apr 2021 20:53:06 +0200Ostern ist, wenn Hoffnung blühthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/ostern-ist-wenn-hoffnung-bluehtOstern ist, wenn…
Ostern ist, wenn das erste Grün sich in den kahlen Wäldern zeigt.
Ostern ist, wenn Zugvögel wieder vor dem Fenster singen.
Ostern ist, wenn ein Kind im Spiel die Welt vergisst.
Ostern ist, wenn zwei Menschen gemeinsam die Zukunft planen.
Ostern ist, wenn eine Krankheit besiegt wurde.
Ostern ist, wenn die Hoffnung auf Auferstehung Trauernde tröstet.
Ostern ist, wenn Frieden geschlossen wird und Waffen schweigen.
Ostern ist, wenn Menschen eine Heimat finden.
Ostern ist, wenn sich neue Chancen eröffnen.
Ostern ist, wenn Hoffnung blüht.
Ostern ist, wenn ....

Was ist für Sie Ostern?                   

Herzliche Einladung die kfd Infowand in der Ludwigkirche zu besuchen. Auf grünen Blättern können Sie Ihre Ostergedanken schreiben. Ein Segensgebet und ein Osterimpuls liegen zum Mitnehmen bereit. 

Das kfd Team St. Ludwig wünscht Ihnen ein frohes Osterfest, viel Kraft, Ausdauer, Geduld und Verständnis .... in dieser so anderen Zeit und bleiben Sie gesund! 

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:

Niemand ist da, der mir die Hände reicht.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:

Niemand ist da, der mit mir Wege geht.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:

Niemand ist da, der mich mit Kraft erfüllt.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:

         Niemand ist da, der mir die Hoffnung stärkt.

Und der Friede Gottes, der höher ist als unsere Vernunft, der halte unseren Verstand wach und unsere Hoffnung groß und stärke unsere Liebe.

Das schenke uns Gott, der uns Hoffnung schenkt!

                                                            

]]>
news-961Sat, 03 Apr 2021 20:00:00 +020031.03.2021: kfd im Bistum Münster fragt: Können Christ*innen sich noch Hoffnung machen?https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/31032021-kfd-im-bistum-muenster-fragt-koennen-christinnen-sich-noch-hoffnung-machenWas macht die Amtskirche mit ihren Mitgliedern? Die Verantwortlichen in der katholischen Kirche in Rom und in Deutschland fügen ihren Mitgliedern und dieser Kirche großen Schaden zu durch die Diskriminierung von homosexuellen Menschen und Paaren, durch die Intransparenz bei der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle und durch Festhalten an autoritären Strukturen und Machtverhältnissen.

 

Können Christ*innen sich noch Hoffnungen machen, dass die katholische Kirche sich „Gleichberechtigung“ auf ihre Fahnen schreibt? Ist es wahrscheinlich, dass sie Macht und Verantwortung auf die Schultern vieler Menschen in vielfältigen Lebens- und Liebesformen legt? Wird die Kirche das Leben der Menschen heute in ihren Mittelpunkt stellen in ihren Feiern, Segnungen, ihrer Pastoral? Dies fragt sich der Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Münster aktuell.

„Schade, dass Lisa Kötter und Andrea Voss-Frick sich für einen Kirchen-Austritt entschieden haben“, so Beatrix Bottermann (Mitglied im Vorstand der kfd). „Sie haben meinen Respekt für diesen öffentlichen Schritt, der uns als kfd auch betroffen macht.“ Der Austritt der beiden Initiatorinnen der Maria 2.0-Bewegung spiegelt den Frust, die Verletzungen und auch die Zweifel vieler Frauen und Männer wider, die sich der katholischen Kirche verbunden fühlen und sich dort engagieren. Er macht die Zerreißprobe noch deutlicher, in der sich reformwillige katholische Christ*innen, darunter viele Seelsorger*innen, befinden.

Gemeinsam auf dem Weg zu Kirchenreformen
Die kfd Münster kooperiert mit der Bewegung Maria 2.0 seit deren Gründung im Frühjahr 2019. Die Forderungen nach Gleichberechtigung in der katholischen Kirche verbindet beide Gruppierungen. Frauen für alle Dienste und Ämter der Kirche zuzulassen - dafür steht die kfd seit über 40 Jahren. In der noch jungen Maria 2.0-Bewegung um Lisa Kötter und Andrea Voss-Frick haben die kfd-Frauen eine starke Partnerin gefunden. Gemeinsam stellten sie z. B. die Demonstration „Viva Maria“ im Juli 2019 in Münster auf die Beine, aber auch bistumsweite Aktionen wie den Thesenanschlag zur letzten Bischofsvollversammlung.

Der lange Atem der kfd … und die Graswurzelbewegung Maria 2.0
„Wir sind dankbar, dass Maria 2.0 als Graswurzelbewegung unsere Themen Gleichberechtigung und Kirchenreform mutig öffentlich gemacht hat. Gemeinsam führen wir weiter, was wir als kfd mit unserer bundesweiten Aktion „#MachtLichtAn“ im Dezember 2018 angefangen haben,“ fügt Judith Everding (kfd-Vorsitzende) hinzu.
Jutta Lutterbey (Mitglied im Vorstand der kfd) ergänzt: „Wir kfd-Frauen wollen wir weiter innerhalb der Kirche unsere christliche Überzeugung vom Wert jedes Menschen leben - auch wenn unsere Loyalität mit dieser Kirche arg strapaziert ist.“

Nächste Aktion im Mai 2021 bereits geplant: Seht, ich mache alles neu!
Die kfd im Bistum Münster gibt die Hoffnung auf Reformen nicht auf und ruft weiterhin - in Kooperation mit Maria 2.0 und vernetzt mit anderen Initiativen - zu Aktionen auf: „Seht, ich mache alles neu“ heißt die nächste dezentrale gemeinsame Aktionswoche im Mai 2021.

 

Quelle: kfd-Diözesanverband Münster vom 1. April 2021

]]>
news-957Sat, 03 Apr 2021 15:52:48 +0200Mit Jesus auf dem Weg - Ökumenischer Kreuz/Lebensweg durch Ibbenbürenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/mit-jesus-auf-dem-weg-oekumenischer-kreuz-lebensweg-durch-ibbenbuerenOsterwege/Lebenswege - Etwas abseits vom Treiben der Innenstadt finden sich in Ibbenbüren die 7 Skulpturen zum Lebens- und Heilsweg Jesu des Sendenhorster Künstlers Bernhard Kleinhans (1929-2005). Sie verbinden die Evangelische Christuskirche mit der Katholischen St. Mauritiuskirche. In diesem Jahr gibt es entlang der Figuren vom 29. März bis zum 11. April unter dem Motto einen ökumenischen Kreuzweg, der dazu einlädt sich aufzumachen und die Figuren und ihre Geschichte (noch einmal) neu zu entdecken und wahrzunehmen. Dazu finden sich am Weg 7 Tafeln mit Gedanken dazu, wie das Leben - ganz im Sinne von Ostern - immer wieder Wege findet. Los geht es vor dem ehemaligen Eingang der Christuskirche, dann folgen Sie dem Weg bis zur Mauritiuskirche entlang am ehemaligen Bodelschwingh-Krankenhaus und dem Klinikum Ibbenbüren entlang.

Berichterstattung der IVZ

]]>
news-955Thu, 01 Apr 2021 09:48:28 +0200Familienbildungsstätte: Der Filmhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familienbildungsstaette-der-filmDer neue Image-Film der Familienbildungsstätte

 

 

 

 

 

 

]]>
news-953Tue, 30 Mar 2021 08:23:03 +0200Passions- und Ostergeschichte digital erlebenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/passions-und-ostergeschichte-digital-erlebenOstern wird in diesem Jahr anders sein, auch im Hinblick auf Gottesdienstbesuche. Familien aus dem Gemeindeteil St. Michael in Ibbenbüren möchten mit diesem Online-Angebot die Passions- und Ostergeschichte weitergeben.
Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest.

]]>
news-901Sun, 28 Mar 2021 19:00:00 +0200Kreuzwegandacht zum Mitnehmen https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/15-minuten-pause-im-alltag-in-st-ludwig"Das Kreuz des Lebens mittragen" - eine Kreuzwegandacht an 7 Stationen - . Die christliche Hoffnung, dass der Tod Jesu einen Weg zum Leben eröffnet, gilt als Leitgedanke des Kreuzweggebetes. Diese Hoffnung gilt für jedes menschliche Kreuz. Not und Leid werden dadurch nicht ungeschehen gemacht und die Erfahrung des Kreuzes ist für jeden Menschen anders.

 

1. Station: Vor Pilatus - ausweglos?

2. Station: Sein Kreuz auf sich nehmenb - geht das?

3. Station: Sehen - beweinen - Mensch sein

4. Station: Aus Kreuz schlagen - Himmel, was tut er da?

5. Station: Sterben für ewig?

6. Station: Ins Grab legen - wohin denn sonst?

7. Station: Der Weg nach Hause

 

Die kfd St. Ludwig hat wegen der steigenden Coronazahlen entschieden, diese Kreuzwegandacht von Aurelia Spendel OP nicht vor Ort zu feiern sondern zum Mitnehmen nach Hause vorbereitet. Die kfd lädt dazu ein, diesen Kreuzweg alleine in der Kirche oder zu Hause zu beten. Von daher liegen ab Mittwoch, 31. März 2021 die Texte wieder im Seiteneingang der Kirche unter der kfd Wand aus. Dort finden Sie auch noch einige Texte der Fastenreihe "Gott mit allen Sinnen finden".

 

]]>
news-951Sun, 28 Mar 2021 15:05:09 +0200Missbrauchsgutachten, Verbot der Segnung von Homosexuellen … Ist das noch unsere Kirche? https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/missbrauchsgutachten-verbot-der-segnung-von-homosexuellen-ist-das-noch-unsere-kircheRund 60 Delegierte der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) im Bistum Münster tagten am 18. März 2021 in einer Online-Videokonferenz.

 

Inhaltlich berieten sich die Frauen zum weiteren Engagement beim Klimaschutz. Nach einem Ausblick auf die nächste Podiumsdiskussion mit Umweltministerin Svenja Schulze am 29. August 2021 verabschiedeten sie Richtlinien für Richtlinien für ethisch-nachhaltiges Investment.

 

Gutachten zum Missbrauchsskandal in Köln: Kirche braucht einen Neuanfang

 

Bestürzt und verärgert zeigten sich die delegierten kfd-Frauen aus den 31 Regionen des Bistums Münster über das Prozedere des veröffentlichten Gutachtens zum Missbrauchsskandal im Bistum Köln.
Die gestrige Pressekonferenz habe klar gezeigt, dass die rein juristische Begutachtung der Missbräuche nicht ausreicht, sondern ehrlicher und aufrichtiger Wille zur Aufklärung nötig ist, gekoppelt mit einem Schuldeingeständnis und der Übernahme von persönlicher Verantwortung durch die Täter. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) unterstützt eine Petition der Betroffeneninitiative "Eckiger Tisch" für eine unabhängige Aufarbeitung des Missbrauchs in der katholischen Kirche.

Die delegierten Frauen aus Münster sind sich mit dem kfd-Bundesverband, der kfd und dem Katholischen Deutschen Frauenbund im Bistum Köln sowie Maria 2.0 Rheinland einig, dass darüber hinaus ein Neuanfang in der katholischen Kirche dringend nötig ist.
Für eine Reform des kirchlichen Systems und eine Auseinandersetzung mit der Institution Kirche setzen sich die kfd-Frauen seit 2019 auch durch gemeinsame Aktionen mit der Bewegung Maria 2.0 in der Kooperation „Gleichberechtigung. Amen“ ein. Zuletzt forderten sie die Bischöfe der Frühjahrsvollversammlung mit einem Thesenanschlag an den Kirchentüren auf, die Weichen für dringend erforderliche Reformen zu stellen.

 

Zeichen setzen gegen Diskriminierung von Homosexuellen

 

Zutiefst empört zeigten sich die kfd-Delegierten weiterhin über das am Montag veröffentlichte Papier der Glaubenskongregation, wonach homosexuelle Paare nicht gesegnet werden dürfen.

„Damit sind wir nicht einverstanden! Alle Gegenstände unseres Alltages können gesegnet werden, aber sich liebende Menschen nicht? Wir kämpfen gegen eine Diskriminierung gleichgeschlecht-licher Paare“, so Jutta Lutterbey aus dem Vorstand des kfd-Diözesanverbandes.

Mit der Parole „Mein Gott … liebt und segnet alle Menschen!“demonstrieren die kfd-Frauen ihre Haltung und zeigten sich am Ende der Videokonferenz spontan mit Accessoires in allen Farben des Regenbogens – als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, aber auch der Hoffnung und Sehnsucht.

 Quelle: vom 19. März 2021 www.kfd-muenster.de/news/

 

]]>
news-949Sat, 27 Mar 2021 18:19:23 +0100Karfreitag in St. Peter und Paulhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/karfreitag-in-st-peter-und-paulAuch im zweiten Jahr der Pandemie kann die Karfreitagsliturgie der Gemeinde St. Peter und Paul nicht in gewohnter Weise stattfinden. Die vierzigste Karfreitagsprozession wird verschoben auf das Jahr 2022. Ausfallen wird die Karfreitagsliturgie aber nicht. Die Gemeinde lädt herzlich ein zur Feier vom Leiden und Sterben Jesu am Karfreitag, 2. April 2021, 15.00 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul. In Gedanken gehen wir zur Zeit der Todesstunde Jesu, ein Stück von seinem Kreuzweg betend und meditierend mit. Wir stehen dabei in Gemeinschaft mit den vielen kreuztragenden Schwestern und Brüdern Jesu in der Gegenwart. Dazu werden Bilder gezeigt von früheren Prozessionen. Für alle, die nicht am Gottesdienst teilnehmen können, gibt es einen Online-Gottesdienst, der über folgenden Link aufgerufen werden kann.

https://youtu.be/ltz44zTfq0o

]]>
news-931Wed, 10 Mar 2021 08:20:09 +0100Heinzelmännchen-Aktionhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/heinzelmaennchen-aktionMessdiener aus Laggenbeck, helfen Ihnen Ihren Garten oder Ihr Haus auf Vordermann zu bringen.

]]>
news-929Sun, 07 Mar 2021 18:16:26 +0100kfd lädt ein: 12.03. und 09.04.2021: Singe laut von den Dächern der Stadt ... mit Mechthild Schlichtmannhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-laedt-ein-1203-und-09042021-singe-laut-von-den-daechern-der-stadt-mit-mechthild-schlichtmann 

Frei nach dem Song Singelaut von den Dächern der Stadt von Sarah Connor, lädt der kfd-Diözesanverband ein, gemeinsam zusammen mit der kfd-bekannten und beliebten Chorleiterin Mechthild Schlichtmann religiöse Lieder, Schlager und Volkslieder zu singen. Viele konnten sie ja beim Pilgertag in Tecklenburg erleben. Das Online-Singen wird live übertragen aus der Michaelskapelle der Jugendburg Gemen.

Wie kann ich teilnehmen?

  • Es ist keine Anmeldung nötig.
  • Das Online-Singen ist kostenlos.

Sie können die Übertragung unter diesem Link live mitverfolgen:
Zum Livestream am 12. März ...
Zum Livestream am 9. April ...

Info-Flyer herunterladen ...

]]>
news-927Sun, 07 Mar 2021 17:45:19 +0100Equal Pay Day 2021 Die Entgeltlücke wird kleiner! Ein Erfolg? https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/equal-pay-day-2021-die-entgeltluecke-wird-kleiner-ein-erfolgEqual Pay Day 2021

Die Entgeltlücke wird kleiner! Ein Erfolg?

Katholische Verbände setzen sich ein, dass eine grundlegende Gleichstellung  für Frauen und Männer besteht!

Das Statistische Bundesamt hat im Dezember gemeldet, dass der Gender Pay Gap 2019 in Deutschland von fast 21 Prozent auf 19 Prozent gefallen ist. 
Ein kleiner Erfolg, denn erstmals liegt der Gender Pay Gap (die Entgeltlücke) damit unter 20 Prozent. Die Business and Professional Women (BPW) Germany und Initiatorinnen des Equal Pay Day haben daraufhin das Datum des Aktionstags für Lohngerechtigkeit neu berechnet.

Der nächste Equal Pay Day ist somit am Mittwoch, den 10. März 2021.

Der Gender Pay Gap (die Entgeltlücke) liegt in Deutschland damit immer noch deutlich höher als der

EU-Durchschnitt (15 Prozent). Weiterführende Berechnungen verdeutlichen, dass 71 % des Verdienstunterschieds strukturbedingt sind, also unter anderem darauf zurückzuführen, dass Frauen in unterbezahlten Branchen und Berufen arbeiten und seltener Führungspositionen erreichen.
Aktuelles Zahlenmaterial zu Lohnunterschieden zwischen Frauen und Männern finden Sie auf der

Website des Statistischen Bundesamtes.

Wir verschieben den Equal Pay Day auf den 1. Januar!

Denn der kleine Fortschritt ist uns nicht genug. Wir möchten, dass eine grundlegende Gleichbezahlung für Frauen und Männer besteht. Der Gender-Gap, die Entgeltlücke, soll bis auf 0 % schrumpfen.

Weibliche Arbeitnehmerinnen sollen nicht bis zum 10. März warten müssen, bis sie das verdient haben, was männliche Arbeitnehmer schon am 31.12. des Vorjahres auf dem Konto haben - sondern schon am 1. Januar auf gleicher Einkommenshöhe sein.

Weitere Informationen zum Equal-Pay-Day unter:

https://www.kfd-bundesverband.de/pressemitteilung/kfd-umfrage-gleichstellung/ 

https://www.equalpayday.de/startseite/

Quelle: kfd-muenster.de

]]>
news-925Sun, 07 Mar 2021 17:37:01 +0100Online-Workshop 11.03.2021: Verhandeln leicht gemacht!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/online-workshop-11032021-verhandeln-leicht-gemachtVerhandlungstechniken, Kniffe, Tricks und Strategien für Frauen. Lerne souverän Deine Wünsche zu formulieren und Deine Position zu vertreten!

Kennen Sie das unangenehme Gefühl vor einer Verhandlung?

Die Sorge, wie der Verhandlungspartner auf die eigene Forderung reagiert, ob Sie abgewiesen werden? Vermeiden auch Sie Verhandlungen, wo immer es geht? Wir möchten das ändern!
Wann und wie oft verhandeln wir?

Unzählige Male im Leben versuchen wir beruflich und privat unsere Position zu vertreten. Wir verhandeln um unser Gehalt, um Arbeitszeiten, um die abendliche Fernsehsendung, das Urlaubsziel ….

An diesem Abend lernen Sie, wie Sie Ihre Wünsche klar formulieren, in eine Verhandlung einbringen und dann auch erfolgreich durchsetzen können. Die erfahrene Trainerin Grit Klück kennt alle Kniffe, um Verhandlungen gut vorzubereiten und souverän zu meistern. Mit diesem Rüstzeug ausgestattet werden Sie fit für Ihre nächste Verhandlung!

Der größte Fehler beim Verhandeln: Es gar nicht zu versuchen!

Online-Workshop am Do., 11. März 2021, 18:30-21:00 Uhr
Teilnehmerbeitrag: 15 €

Vorab senden wir den Teilnehmerinnen einen Einwahl-Link zur unkomplizierten Online-Teilnahme.
Anmeldungen bitte bis 8. März 2021 an die Geschäftsstelle

Programm als pdf herunterladen ...

Quelle: kfd-muenster@web.de

]]>
news-919Wed, 03 Mar 2021 21:10:07 +0100Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2021https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/zum-internationalen-frauentag-am-8-maerz-2021Online Podiumsdiskussion am 8.03.2021

Mit drei Veranstaltungen bringt der kfd-Diözesanverband Münster 2021 den Klimaschutz in den Fokus. Bei der Auftaktveranstaltung am 8. März 2021 geben Akteur*innen in einer Podiumsdiskussion wertvolle und praxistaugliche Inspirationen zu Fragen wie: Wie kann es uns im Alltag gelingen, klimafreundlich zu leben? Schließen sich Komfort und Klimaschutz automatisch aus?

 

Podiumsdiskussion von 19.00 bis 21.00 Uhr

"Klimaschutz. Handelt jetzt!"

Mit freundlicher Unterstützung der DKM Darlehnskasse Münster eG hat die KFD inspirierende Gäste eingeladen, die sich im Privatleben, auf Unternehmer- und auf politischer Ebene auf ganz unterschiedliche Weise für den Klimaschutz einbringen.

Die Moderatorin Anne Nibbenhagen (Christliche Initiative Romero, CIR) begrüßt mit uns:

  • Dr. Barbara Hendriks setzt sich seit Jahren in der Bundespolitik für den Klimaschutz ein und hat sich als Bundesumweltministerin (2013 - 2018) jahrelang mit der Frage beschäftigt, wie Politik das alltägliche, umweltfreundliche Handeln der BürgerInnen unterstützen kann.
  • Annika Rittman ist Hamburgs Gesicht von Fridays for Future. Sie steht als Klimaaktivistin für einen radikalen Klimaschutz und geht für eine bessere Klimapolitik auf die Straße. Wir diskutieren mit ihr darüber, welchen Beitrag jede(r) Einzelne sowie die Politik leisten muss, damit nachfolgende Generationen eine klimagerechte, lebenswerte Welt vorfinden. Wie kann es gelingen die gesetzten Klimaziele einzuhalten?
  • Hans-Peter Kastner ist ein Getränkehändler, der komplett auf Mehrweg umgestiegen ist. Zeitungen und TV-Sender wie RTL oder SWR berichteten über seine Initiative, die bereits NachahmerInnen gefunden hat. Kastner zeigt, wie viel umsetzbar ist, wenn wir nicht von unseren Prinzipien abweichen.
  • Familie Kubina lebt mit zwei Kindern so klimafreundlich wie möglich. Sie nehmen uns mit in ihren Familienalltag und berichten von den Hürden und den AHA!-Momenten ihres klimafreundlichen Lebens.

Die Podiumsdiskussion am 08.03.2021, 19.00 - 21.00 Uhr ist kostenlos und wird gestreamt
auf unserer Video-Seite ...
oder direkt über folgendenLink zu Youtube ...

Tipp: Wenn Sie zur Podiumsdiskussion Fragen stellen möchten, benötigen Sie einen kostenlosen Youtube-Account, den Sie auf Youtube.com einrichten können. Damit können Sie dann live kommentieren und Fragen stellen.

Programm als pdf herunterladen ...

]]>
news-917Wed, 03 Mar 2021 20:49:46 +0100Kirchenglocken läuten zum Weltgebetstaghttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kirchenglocken-laeuten-zum-weltgebetstag                               und auf Bibel TV!

Anlässlich des Weltgebetstages werden am Freitag, 5. März, von 18.45 Uhr bis 18.55 Uhr die Kirchenglocken läuten. Damit soll ein Zeichen der Verbundenheit im gemeinsamen Gebet und der Solidarität von Christinnen und Christen weltweit gesetzt werden. In diesem Jahr stehen unter dem Motto „Worauf bauen wir?“ In weit über 100 Ländern der Erde feiern Menschen an diesem Tag den Weltgebetstag 2021 mit Gebeten, Wünschen, Liedern der Frauen aus dem pazifischen Vanuatu.

Auch in Ibbenbüren und vielen Orten im Tecklenburger Land wird der Weltgebetstag jährlich mit ökumenischen Gottesdiensten gefeiert. In diesem Jahr können allerdings viele der ursprünglich geplanten Feiern aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden. Daher wird eingeladen, den Weltgebetstags-Gottesdienst auf Bibel-TV oder online zu feiern. Auf www.weltgebetstag.de gibt es Infos dazu, wo die Gottesdienste übertragen werden. Da die Kollekten in diesem Jahr zum größten Teil ausfallen, liegen in der Ludwig- und Modestuskirche Spendentüten aus. Ebenfalls kann auf folgendes Konto eine Spende überwiesen werden:

 

Weltgebetstag der Frauen e.V.,

Evangelische Bank EG, Kassel
IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40

Wie wichtig die Spenden sind, darüber informierte am Mittwoch der Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e. V.. Im Jahr 2020 sind in Deutschland anlässlich des Weltgebetstags aus Simbabwe Spenden und Kollekten von über 2,7 Millionen Euro (Stand: Februar 2021) zusammengekommen. Bis jetzt konnten davon 1,55 Euro Mio. € für 52 Frauen- und Mädchenprojekte zur Verfügung gestellt werden.Dafür bedankt sich das Team aus der Geschäftsstelle des Weltgebetstags der Frauen – Deutsches Komitee e.V. bei allen SpenderInnen recht herzlich und hofft auch 2021 auf ein erfreuliches Ergebnis um gemeinsam wieder dieses sichtbare Zeichen der Solidarität zu setzen!

]]>
news-895Tue, 02 Mar 2021 18:32:00 +0100Es geht! Anders. Kreuzwegmeditationen in der Michaelgemeindehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/es-geht-anders-kreuzwegmeditationen-in-der-michaelgemeindeAus der tiefen Ruhe des Lock down und sehr spontan ist die ND-Gruppe der Michaelgemeinde zu Beginn der Fastenzeit zu neuen Aktivitäten erwacht. Auch in der Fastenzeit wollen wir einen kleinen, bescheidenen Beitrag leisten, u.a. als Beweis, dass die Kirche in Bockaden lebendig ist. Ottmar John

 

In der Michaelgemeinde wird in diesem Jahr des Weges Jesu gedacht. Vorbild ist der alte Brauch des Kreuzweges. An sechs Stationen wollen wir innehalten. Jeden Freitag um 18 Uhr findet auf dem Platz vor der Michaekirche eine kurze Kreuzwegmeditation statt. Auch in Bockraden kann es anders gehen.

 

Die Meditationen sind bzw. werden zu folgenden Stationen gestaltet:

  • 19.02.: Jesus wird zum Tode verurteilt
  • 26.02.: Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern  
  • 05.03.: Jesus fällt unter dem Kreuz
  • 12.03.: Jesus begegnet den weinenden Frauen
  • 19.03.: Jesus wird seiner Kleider beraubt
  • 26.03.: Jesus stirbt am Kreuz

Bei Outdoorveranstaltungen sind wir der erblühenden Natur näher. Sie war für Christen aller Zeichen immer auch ein Hinweis auf die Überwindung des Todes, eine Vorahnung der Auferstehung. Und zugleich können wir uns so sehr leicht vor gegenseitiger Ansteckung schützen und die Coronaregeln einhalten. 

 

In den sechs Wochen vor Ostern fasten viele Menschen, um ihre Ernährungsgewohnheiten wieder in den Griff zu bekommen. Es geht! Sich anders zu ernähren kann sehr wohltuend und gesund sein. In vielen Kulturen und Religionen der Erde ist das Fasten eine wichtige Übung. Menschen im Islam und im Christentum besinnen sich in der Fastenzeit auf das Wesentliche. Im Ramadan wie in der Fastenzeit wollen Menschen sich bewusst machen, worauf es im Leben ankommt. Auf das, was man wirklich zum Leben braucht und wohin die Reise gehen soll. Es geht! Anders zu leben kann neue Horizonte eröffnen.

 

Christen feiern zu Ostern die Auferstehung Jesu Christi. Er ist vom Tod am Kreuz auferstanden und hat so die Überwindung des Todes für alle Menschen verheißen. In der Fastenzeit sich sein Leiden und Sterben vor Augen zu führen, öffnet die Augen für die vielfältigen Formen von Gewalt und Ungerechtigkeit in unserer Welt. Im Lichte der Osterbotschaft wird offenbar, wie weit Gottes Liebe reicht – bis in die abgründigen Erfahrungen des Schmerzes und der Erfahrung der Gottverlassenheit. Im Vertrauen auf diesen Gott haben Christen einen Grund: Es wird anders gehen können.

Dass die Erfahrung des Kreuzes nicht das letzte ist, was man von Jesus Christus sagen kann, ermutigt jeden, der ihm nachzufolgen versucht, gegen Zerstörung und Gewalt, gegen Ungerechtigkeit und Benachteiligung aufzustehen. Es geht! Anders.

 

]]>
news-913Sun, 28 Feb 2021 11:08:00 +0100Augen auf! Ohren auf! Digitales Quiz für Grundschulkinderhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/augen-auf-ohren-auf-digitales-quiz-fuer-grundschulkinderAugen auf! Ohren auf!

Digitales Quiz für Grundschulkinder

 

Liebe Jungen und Mädchen!

Zur Zeit können kann ich Euch nicht persönlich treffen. Ich würde deshalb gern mit Euch ein Quiz spielen. Dafür braucht ihr vor allem einen scharfen Blick und gute Ohren. Bittet Eure Eltern, dass Sie euch helfen beim einloggen. Wann geht es los?

Am Mittwoch, 3. März von 15 – 15.40 Uhr mit Zoom

Meeting-ID: 869 2187 9091 Kenncode: Quiz.

Bis Mittwoch! Es freut sich

 

Mariele Klüppel-Neumann

 

Habt ihr Fragen? Schreibt mir eine Email an : klueppel-neumann@bistum-muenster.de

 

 

 

]]>
news-905Tue, 23 Feb 2021 22:38:21 +0100Weltgebetstag aus Vanuatu in Ibbenbüren Stadt und Dörenthe am 5. März 2021https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/weltgebetstag-in-ibbenbueren-stadt-und-doerenthe-am-5-maerz-2021Bibel TV zeigt am Freitag, den 5. März 2021 um 19.00 Uhr den Gottesdienst zum Weltgebetstag.

Die Weltgebetstags-Vorbereitungsteams aus St. Ludwig, St. Mauritius und der Christusgemeinde, St. Johannes Bosco und der Paulusgemeinde und aus St. Modestus und der Markusgemeinde laden alle ein, in diesem Jahr am Gottesdienst auf Bibel TV oder im Internet teilzunehmen.Wegen der Pandemie können die Gottesdienste nicht vor Ort stattfinden.

Angebote zum Thema „Weltgebetstag“ werden je nach Coronalage im Sommer angeboten.

In den Kirchen St. Ludwig, St. Modestus, St. Johannes-Bosco und in der Christuskirche werden eine Wand/Ecke zum Thema „Weltgebetstag aus Vanuatu 2021“ gestaltet. Ebenfalls liegen die Gottesdiensthefte zum Mitnehmen aus.

„Worauf bauen wir?“, unter diesem Thema habenchristliche Frauen aus dem kleinen Inselstaat Vanuatu die Texte und Lieder für den Gottesdienst am  Weltgebetstag 2021 gestellt. Er wird in über 80 Sprachen übersetzt und in über 110 Ländern der Erde gefeiert. Ein Gebet wandert 24 Stunden rund um den Globus!

Neben Bibel-TV wird der Weltgebetstags-Gottesdienst zeitgleich auch unter www.weltgebetstag.de und auf ganz vielen Webseiten und in Social Media gefeiert. Siehe:

https://weltgebetstag.de/aktuelles/news/medientipps-zum-weltgebetstag-2021/

Für die YouTube-Premiere bildet sich gerade ein großes ökumenisches Netzwerk, das den Gottesdienst gemeinsam überträgt.

Wie Sie Bibel TV empfangen, können Sie hier nachlesen:

https://www.bibeltv.de/empfang

Vorbereitet wird dieser Gottesdienst von einem ökumenischen Team altkatholischer, baptistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen. Musikalisch gestaltet wird er von einem bundesweiten Musik-Team des Weltgebetstags. Darüber hinaus gibt es Überraschungsbeiträge aus aller Welt. 

 

Ein wichtiges Zeichen der Solidarität beim Weltgebetstag ist die Kollekte aus den Gottesdiensten. Im vergangenen Jahr sind allein in Deutschland über 2 ½ Millionen EUR zusammengekommen. Dieses Geld kommt vor allem Frauen- undMädchenprojekten weltweit zu Gute. Da die Gottesdienste vor Ort ausfallen, findet auch die Kollekte nicht statt. In der Ludwigkirche liegen Spendentüten aus, die Sie im Pfarrbüro St. Ludwig (auch Briefkasten) abgeben oder in die Sonntagskollekte legen können.

In der Modestuskirche können die Spenden in den Opferstock gegeben werden. Spendentüten liegen auch dort aus.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit auf das folgende Konto zu spenden:

Die Bankverbindung:
Weltgebetstag der Frauen e.V., Evangelische Bank EG, Kassel
IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40

 

Allen Spender*Innen schon jetzt ein herzliches DANKE!

 

Die Vorbereitungsteams aus Ibbenbüren Stadt (St. Ludwig, St. Mauritius, Christusgemeinde, Johannes Bosco und Paulusgemeinde)  und Dörenthe (St. Modestus und Markusgemeinde)

 

]]>
news-899Sun, 21 Feb 2021 19:09:13 +0100Neuer Thesenanschlag nach 500 Jahrenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/neuer-thesenanschlag-nach-500-jahrenDie Reformbewegung Maria 2.0 und der kfd-Diözesanverband Münster hängen ihre Thesen für eine lebendige Kirche an Dom- und Kirchentüren. Auch kfd Frauen aus Ibbenbüren und Brochterbeck unterstützten die Aktion.

Mit dem Thesenanschlag 2.0 an Dom- und Kirchentüren untermauern die Reformbewegung Maria 2.0 und der kfd-Diözesanverband Münster ihre Forderungen nach Reformen hin zu einer zukunftsfähigen Kirche und weisen auf die Missstände in der katholischen Kirche hin.

Ziel ihres Engagements ist eine geschlechtergerechte Kirche mit dem Zugang für alle Menschen zu allen Ämtern, sowie die Aufklärung, Verfolgung und Bekämpfung der Ursachen von sexualisierter Gewalt. Darüber hinaus wird eine wertschätzende Haltung gegenüber selbstbestimmter, achtsamer Sexualität eingefordert sowie die Aufhebung des Pflichtzölibats.

Am Wochenende vor der virtuellen Vollversammlung der Deutschen Bischöfe (23. – 25.02.2021) wenden sich die Reformbewegung und der katholische Frauenverband  mit ihren Forderungen nach Veränderungen in der Kirche erneut an die Öffentlichkeit.

Dass Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben soll, ist wohl eher eine Legende, aber seine Thesen haben etwas Großes in Bewegung gesetzt. Das wollen auch die Mitstreiter*innen von Maria 2.0.  Aus ihrer Sicht ist es notwendig, dass die Deutsche Bischofskonferenz endlich beginnt, sich ernsthaft mit den in der katholischen Kirche notwendigen Reformen auseinanderzusetzen, und den Willen zu Veränderungen durch Taten bezeugt.

Weitere Infos unter:  https://thesen-maria-2-0.jimdosite.com/

 

Die Bewegung Maria 2.0 tritt für Reformen in der katholischen Kirche ein. Sie ist eine bundesweit vernetzte Graswurzelbewegung. Zahlreiche Maria-2.0-Gruppen, auch innerhalb des kfd-Diözesanverbandes Münster, machen seit Mai 2019 immer wieder mit unterschiedlichen Aktionen in Kirchengemeinden und im Bistum auf ihre Forderungen aufmerksam. www.mariazweipunktnull.de

 

Der kfd-Diözesanverband Münster e. V. istmit 92.000 Mitgliedern in rund 450 pfarrlichen Gruppen der größte Verband im Bistum Münster. Er verhält sich nicht neutral zu den drängenden Problemen unserer Zeit, sondern vertritt (kirchen-) politische Standpunkte. Als größter katholischer Frauenverband in Kirche und Gesellschaft meldet er sich regelmäßig zu Wort. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter: www.kfd-muenster.de

 

]]>
news-897Sun, 21 Feb 2021 09:27:47 +0100Weltgebetstag der Stephanus- und Herz Jesu Gemeinde am 5. März 2021https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/weltgebetstag-der-stephanus-und-herz-jesu-gemeinde-am-5-maerz-2021Die Frauen aus Vanuatu laden uns ein: Gott für die schöne Welt zu loben und um Frieden auf der Welt zu beten. Jedes Jahr lassen wir uns begeistern von den Stärken der beteiligten Frauen, nehmen Anteil an ihren Sorgen und finden Ermutigungen im Glauben. Auch in diesem Jahr möchten wir sie dazu recht herzlich einladen gemeinsam, aber jeder für sich Zuhause, diesen Weltgebetstag zu feiern. Dafür haben die Betreiber der Webseite zum Weltgebetstag mitgeteilt, dass es einen Gottesdienst zum Weltgebetstag am 5. März 2021 um 19.00 Uhr auf dem Fernsehsender Bibel TV zu sehen gibt. Des weiteren ist ebenfalls um 19.00 Uhr Premiere des Gottesdienstes online: auf  www.weltgebetstag.de, unserem YouTube-Kanal und vielen anderen Webseiten und Facebookseiten. 

Wenn wir an dem Tag gemeinsam schauen und mitfeiern, sind wir in Gedanken alle miteinander verbunden. Ein Ziel des Weltgebetstages ist es zu erreichen, dass alle Frauen rund um den Globus selbstbestimmt leben können. Im Jahr 2021 sollen insgesamt 11 Projekte in 12 verschiedenen Ländern durch eine Kollekte gefördert werden. Dieses Jahr sammeln wir sie kontaktlos ein. Folgende Möglichkeiten stehen dafür zur Verfügung:

Überweisung:

Weltgebetstag der Frauen e.V., Evangelische Bank EG, Kassel

IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40
BIC/SWIFT: GENODEF1EK1

Link:

https://em.altruja.de/neues-spendenformular-2691/spende 

Download: 

https://weltgebetstag.de/fileadmin/user_upload/aktuelles/2021/2021-02-02_Spendenaufruf-Weltgebetstag-2021.pdf

 

Oder in einem Briefumschlag, der in den Briefkästen der Gemeindebüros geworfen werden kann, mit dem Hinweis: Spende für den WGT 2021.

Nächstes Jahr am 4. März 2022 kommt der Weltgebetstag aus England, Wales, Nordirland. Wir hoffen, dass wir uns dann wieder zum gemeinsamen Feiern sehen können.

]]>
news-893Fri, 19 Feb 2021 10:13:57 +0100St. Michael in neuem Glanzhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/st-michael-in-neuem-glanzNach dem Anstrich ist die St Michaelkirche seit dem 21.021 wieder geöffnet. Alles erstrahlt in neuem Glanz

Auch die Fenster und Lampen wurden gereinigt. Überzeugen Sie sich davon, wie schön alles geworden ist!

Die Kirche ist zu den Gottesdiensten sonntags um 10:30 Uhr und donnerstags um 19:00 Uhr, aber

auch sonst tagsüber geöffnet.

]]>
news-889Tue, 16 Feb 2021 16:57:04 +0100Tecklenburg ist FAIRTRADE-TOWNhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tecklenburg-ist-fairtrade-townTecklenburg - und damit auch St. Peter und Paul - ist Fairtrade-Town geworden!

Fairtrade-Towns fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam lokal für den fairen Handel stark machen. Das Engagement der vielen Menschen zeigt, dass eine Veränderung möglich ist, und dass jede und jeder etwas bewirken kann.

https://www.fairtrade-towns.de/

 

]]>
news-867Sat, 13 Feb 2021 14:54:21 +0100Sonntag-Abendgebet in der Fastenzeit - in St. Peter und Paulhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sonntag-abendgebet-in-der-fastenzeit-in-st-peter-und-paulJeden Sonntag, 18.00 Uhr (ca. 25 Minuten)

 

Die Gemeinde St. Peter und Paul lädt in der Fastenzeit ein zum Abendgebet immer sonntags um 18.00 Uhr in der Kirche. Die Leitmotive für die Abendgebete sind das Motto der diesjährigen MISEREOR-Fastenaktion: „Es geht!Anders.“ und das Thema des neuen Hungertuches: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum – Die Kraft des Wandels“. Musik, Gedanken, Impulse und Gebete führen zum Hochfest der Auferstehung Jesu.

 

1. Fastensonntag - 21. Februar

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum"

Gedanken und Impulse zum Hungertuch

 

2. Fastensonntag - 28. Februar

"Sich aufrichten lassen"

...den nächsten Schritt wagen und Spuren hinterlassen

 

3. Fastensonntag - 7. März

"Es geht!Anders"

Das Beispiel Adolph Kolpings, in Verbindung mit dem Gebetsruf der Kolpingsfamilie

 

4. Fastensonntag - 14. März

"Laetare"

Gedanken zum Rosensonntag

 

5. Fastensonntag - 21. März

„Zukunft - Es geht! Anders.“

Mit der Natur und den Mitmenschen im Einklang

 

Palmsonntag - 28. März

"Den Weg Jesu gehen. Anders leben."

Kreuzwegimpulse

]]>
news-853Tue, 09 Feb 2021 13:27:45 +0100Abschluss der Sternsingeraktion 2021: 26.811,94 Euro für Kinder in Not gesammelthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/abschluss-der-sternsingeraktion-2021-2681194-euro-fuer-kinder-in-not-gesammeltKreativ und kontaktlos waren in den vergangenen Wochen Segensbotinnen und Segensboten aus allen zehn Gemeinden der Pfarrei St. Mauritius in Ibbenbüren und Brochterbeck unterwegs, um den Menschen den Segen zu bringen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Im Vorfeld entwickelten die ehrenamtlichen Sternsingeraktionsteams im Austausch miteinander zahlreiche kontaktlose Varianten zu der sonst üblichen Aktionsform des Hausbesuches. Insbesondere aufgrund der für viele Menschen herausfordernden Corona-Situation war es allen Engagierten ein Anliegen, die frohe Botschaft und den Segen der Sternsinger gerade in diesem Jahr, anders, aber sicher vielen Menschen zu bringen und sich gemeinsam für Kinder in Not einzusetzen.

Zahlreiche kleine und große Helfer wurden daher auf ganz unterschiedliche Weise kreativ und schrieben Segensbriefe und -karten, packten Segenspäckchen oder nahmen musikalische Segensbotschaften auf, die sie dann analog und digital tausendfach an Ibbenbürener und Brochterbecker Haushalte verteilten. Große Unterstützung erfuhr die Aktion auch durch vielen Einzelspenden, so konnten in diesem Jahr insgesamt26.811,94Eurofür Kinder in Not gesammelt werden.

Allen Unterstützenden und Spendern ein herzliches Dankeschön! 

]]>
news-837Thu, 21 Jan 2021 11:44:08 +0100Gemeindebüros der St. Mauritiuspfarreihttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gemeindebueros-der-st-mauritiusgemeindeFür die Zeit des verschärften Lockdowns wegen der aktuellen Pandemie-situation bleiben die Gemeindebüros St. Barbara/St. Marien auf dem Dickenberg; Herz-Jesu in Püsselbüren; St. Johannes-Bosco in Langewiese; St. Ludwig an der Groner Allee; St. Maria-Magdalena in Laggenbeck; St. Michael in Bockraden; St. Modestus in Dörenthe und St. Peter und Paul in Brochterbeck ab Montag, 25.01.2021 für den Publikumsverkehr geschlossen.

Telefonisch und per Mail sind die Büros weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar.

Das Pfarrbüro St. Mauritius bleibt geöffnet.

]]>
news-827Mon, 04 Jan 2021 13:43:15 +0100Tannenbaumaktion St. Maria Magdalena am 09.01.2021https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tannenbaumaktion-st-maria-magdalena-am-09012021Trotz Corona-Lockdown werden wir auch in diesem Jahr Ihre ausgedienten Tannebäume einsammeln.

]]>
news-829Mon, 04 Jan 2021 13:09:01 +0100Terminänderung: Zoom Infoabend zum Sternsingerprojekt in Maria Magdalena findet am 11.01. statt.https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/terminaenderung-zoom-infoabend-zum-sternsingerprojekt-in-maria-magdalena-findet-am-1101-stattMaria Magdalena Der angekündigte Infoabend zum Sternsingerprojekt mit Pater Benny findet am 11.01. um 19.30Uhr und nicht wie in der IVZ angekündigt am 04.01. statt. Wer die Zugangsdaten erhalten möchte, sende bitte eine Mail an rueschen@bistum-muenster.de. 

]]>
news-823Sat, 02 Jan 2021 15:23:36 +0100Tannenbaumaktion in Herz Jesu Püsselbürenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tannenbaumaktion-in-herz-jesu-puesselbuerenDie traditionelle Püsselbürener Tannenbaumaktion findet am Samstag, dem 16.01., statt. Die fleißigen Helferinnen und Helfer beginnen ab 9.00 Uhr mit dem Einsammeln der ausgedienten Christbäume. Wie gewohnt sollen die Bäume einfach an die Straße gelegt werden. Eine vorherige Anmeldung ist somit nicht nötig. Weil das an die Weihnachtsbäume gehängte Geld in der Vergangenheit leider häufig entwendet wurde, wird davon abgeraten, Geld an die Bäume zu hängen.

Aufgrund der aktuellen Situation wird keine Spende an den Haustüren gesammelt. Stattdessen darf die Spende für die christliche Jugendarbeit der Herz-Jesu-Messdiener und der Püsselbürener Kolpingsfamilie gerne auf das Konto der Herz-Jesu Messdiener überwiesen oder im Briefumschlag in dem Briefkasten des Herz-Jesu Kindergartens (Kirchstr. 18) abgegeben werden. Bei Fragen oder Anregungen darf gerne per Mail an MessdienerHerzJesu@web.de Kontakt zum Organisationsteam aufgenommen werden.Die Püsselbürener Kolpingsfamilie und die Messdiener Herz-Jesu bedanken sich für Ihre Spende!


Kontoverbindung Messdienerkonto Herz-Jesu:
Kontoinhaber: Messdiener Herz-Jesu
IBAN: DE44 4035 1060 0072 5991 03
Verwendungszweck: Tannenbaumaktion 2021

]]>
news-821Fri, 01 Jan 2021 15:24:17 +0100Tannenbaumaktion der Landjugend in St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tannenbaumaktion-der-landjugend-in-st-ludwigAm Samstag, 09.Jan. wird die Tannenbaumaktion von der Landjugend durchgeführt. Die Landjugend bittet darum, die abgeschmückten Tannenbäume bis 8.30 Uhr an die Straße zu stellen. Bitte kein Geld an die Bäume heften, die Sammler melden sich an der Haustür.  Dabei werden selbstverständlich alle Corona -Vorschriften eingehalten. Der Erlös geht in diesem Jahr zum Teil für die Landjugend selber (70-jähriges Bestehen) und zu Teilen für das Hospiz Ibbenbüren.

]]>
news-819Tue, 29 Dec 2020 19:10:00 +0100kfd präsentiert erste Ausgabe von "Junia"https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-praesentiert-erste-ausgabe-von-juniaDas neue Mitgliedermagazin ist der Nachfolgetitel von "Frau und Mutter"

Die Verbindung von Bewährtem und Neuem ist gelungen: Zum Jahreswechsel gibt die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Bundesverband e.V. ihrem Mitgliedermagazin einen neuen Namen.

Die Publikation, die bisher unter dem Titel "Frau und Mutter"bekannt war, heißt ab sofort "Junia" - benannt nach einer Apostelin der frühen Kirche, die bis 2016 in der offiziellen Verkündigung unsichtbar war, weil sie zum Mann, zu Junias, gemacht worden war.

"Frau und Mutter hat jetzt nicht nur einen Namen", freut sich Mechthild Heil, kfd-Bundesvorsitzende und Herausgeberin, "es gibt auch ein Gesicht dazu.

"Wir wollen mit 'Junia' auch neue Leserinnen ansprechen

und für die kfd als Verband begeistern."

Die erste Ausgabe spielt mit einem konkreten, wenn auch bewusst bruchstückhaften Bild der Namensgeberin. Junia ist die Frauen- und Titelfigur und von ihr handeln auch einige der Texte der Erstausgabe.

"Nicht jede kennt die Geschichte der Apostelin, die Frauen von heute Mut machen soll", erklärt Chefredakteurin Jutta Laege. "Wir wollen mit 'Junia' auch neue Leserinnen ansprechen und für die kfd als Verband begeistern."

Der Slogan "Frau und Mutter hat jetzt einen Namen" gehört dabei bewusst zum neuen Titel dazu. "Wir gehen mit 'Junia' in die Zukunft und nehmen diesen Slogan selbstbewusst und gerne mit! Er symbolisiert die klare Verbindung von Tradition und Moderne", erläutert Heil.

Neues und Bewährtes auf 40 Seiten

Dieser Verbindung folgen auch das Design und der Inhalt des Heftes. Auf 40 Seiten - acht mehr als zuvor - gibt es viel Neues, aber auch Bewährtes, das neu aufbereitet wurde. "Insgesamt sind wir etwas umfassender und gleichzeitig offener geworden", so Laege.

Die Mischung aus verbandlichen, kirchenpolitischen, spirituellen und bunten Themen orientiert sich an wichtigen Frauenfragen wie Geschlechtergerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Intensive Gremienarbeit im Vorfeld

Der Änderung des Titels "Frau und Mutter" der 103-jährigen Zeitschrift war eine intensive Gremienarbeit vorausgegangen. Prof'in Dr. Agnes Wuckelt, stellvertretende kfd-Bundesvorsitzende und Mitherausgeberin, betont:

"Uns allen war stets bewusst, dass wir mit einer ganz besonderen - ja für die kfd historisch bedeutsamen - Aufgabe betraut waren. Eine Aufgabe, deren Ergebnis von großer Tragweite ist für alle Mitglieder. Das haben wir sehr ernst genommen."Der Beschluss zur Änderung des Namens erging dann im September 2020 bei der kfd-Bundesversammlung - einstimmig.

Junia, die Apostelin der frühen Kirche, die schon Paulus als "herausragend unter den Aposteln" erwähnte, war eine der ersten verfolgten Christinnen, deren Rehabilitierung dank der Arbeit der US-amerikanischen Theologin Bernadette J. Brooten, in den 1970er-Jahren angestoßen wurde. Die "Junia-Entdeckerin", die sich über die Namenswahl sehr freut, kommt in der ersten Ausgabe von "Junia" ebenfalls zu Wort.

"Junia", das Mitgliedermagazin der kfd, erscheint künftig alle zwei Monate.

Quelle: kfd-Bundesverband - Presseartikel vom 21. Dez. 2020

]]>
news-807Thu, 24 Dec 2020 00:00:00 +0100Krippenspiele und Digitale Wortgottesdienstehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/krippenspiele-und-digitale-wortgottesdiensteGleich aus vier Gemeinden haben sich Kinder und Erwachsene in den Herbstferien auf den Weg gemacht und für Heiligabend ein Video von einem Krippenspiel produziert. Eingebettet in Wortgottesdienste entführen uns die Krippenspiele in die Zeit Jesu Geburt. Sie erinnern uns an die Wurzel unseres Glaubens.

 

Für anders Gläubige ist das Krippenspiel aus St. Michael jedoch auch losgelöst vom Wortgottesdienst abrufbar. Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

 

 

]]>
news-815Mon, 21 Dec 2020 20:20:32 +0100Krippenbauaktion der Erstkommunionkinder https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/krippenbauaktion-der-erstkommunionkinderPfarrei Die Erstkommunionkinder haben die Adventszeit genutzt und mit ihren Familien Krippen aus unterschiedlichen Materialien gebaut. Einige Ergebnisse können Sie hier und in einigen Kirchen anschauen:

  • Krippenbilder Teil 1
  • Krippenbilder Teil 2​​​​​​​
]]>
news-813Mon, 21 Dec 2020 18:24:31 +0100Du bist wertvoll! Könige in Ibbenbüren https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/du-bist-wertvoll-koenige-in-ibbenbueren„Du bist wertvoll!“, eine Aussage, die gerade in Zeiten von sozialem Abstand und Distanz an Bedeutung gewinnt. Sie erinnert an den Zuspruch Gottes, als dessen Ebenbild geschaffen und ist zugleich die Botschaft, mit der die Königsskulpturen des Bonner Künstlers Ralf Knoblauch auf der ganzen Welt unterwegs sind. Sie war und ist zugleich auch der Ausgangspunkt für ein Kunstprojekt im Rahmen des Religionsunterrichtes an der Roncalli-Realschule. Auf kreative Art und Weise haben sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema und den Skulpturen von Ralf Knoblauch auseinandergesetzt, dabei ist eine Kunstaktion zum Mitmachen entstanden, die aktuell in der Mauritiuskirche zu sehen ist. Die Holzkonstruktion dafür geplant gebaut haben Tom Richter, Jonas Richter und Till Hövermann in ihrer Freizeit-(siehe Foto).

 

Die Schülerinnen und Schüler freuen haben sich anhand von Impulsfragen mit dem Thema auseinadergesetzt und freuen sich, wenn auch Besucherinnen sich ebenfalls in der Mauritiuskirche damit beschäftigen und ebensfalls einen Beitrag für den jeweiligen Bilderrahmen gestalten.

 

Darüber hinaus gehen die Skulpturen auch in Ibbenbüren auf die Reise und suchen Orte in der Stadt auf, wo Menschen Würde erfahren. Auch hier lädt Pastoralassistentin Eva Rüschen dazu ein, sich aktiv durch Zusenden eines Fotos zu beteiligen. Nähere Infos zum Projekt und die Fotobeiträge sind hier zu finden.

]]>
news-811Mon, 21 Dec 2020 17:10:26 +0100Tannenbaumaktion Boscohttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tannenbaumaktion-boscoDie KAB und die Messdiener der Gemeinde St. Johannes Bosco holen am Samstag, den 9. Januar 2021, ab 9 Uhr die ausgedienten Weihnachtsbäume in den Gemeindeteilen Langewiese und Schierloh gegen eine kleine Spende an der Haustür unter Berücksichtigung der "AHA-Regeln" ab. Bitte keine Spende an die Bäume hängen. Es wurde in den letzten Jahren oft die Erfahrung gemacht, dass diese entwendet wurde. Die Weihnachtsbäume werden umweltfreundlich gehäckselt, daher bitte von Schmuck befreien.

Die Sammlung erfolgt unter Berücksichtigung der geltenden Hygieneauflagen und aller "AHA-Regeln".

Anmeldungen bitte per Email an tannenbaumaktion@katholisch-ibb.de oder telefonisch im Kirchenbüro ab 4. Januar 2021.

Es werden auch Bäume mitgenommen, die nicht angemeldet sind.

]]>
news-761Sat, 19 Dec 2020 12:20:00 +0100Tragt in die Welt nun ein Licht...https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tragt-in-die-welt-nun-ein-lichtAdventsmeditationen in der Michaelkirche

 

Jeden Freitag vor den Adventssonntagen findet von 18.00 bis 18.30 Uhr in der Michaelkirche eine Adventsmeditation statt.

Mit Worten des Propheten Jesaja und adventlicher Musik geben die Meditationen Anregungen für die Vorbereitung auf Weihnachten. Schriftlesung, Mediation, Fürbitten, Vater unser, Segen - dazwischen Melodien von Adventsliedern mit Saxophon, Querflöte, Guitarre... Ab Samstag steht der Gottesdienst auch im Internet. 

Die Meditationen werden von der Ökumenischen Ibbenbürener Gruppe des "ND Christsein.heute" vorbereitet.

Ansprechpartner: Heiner Jessing, Tel. 3857, und  Ottmar John, Tel. 15340

 

 

]]>
news-805Fri, 18 Dec 2020 16:02:33 +0100Gloria rettet Weihnachtenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gloria-rettet-weihnachtenEin Weihnachtsgottesdienst-Projekt der Janusz-Korczak-Schule Ibbenbüren mit dem Künstler Oliver Fietz. Initiiert von Schulseelsorger Christoph Moormann (Ibbenbüren) gemeinsam mit Frederic Schröder von der Ev. Jugendkirche Martin Luther (Emsdetten), zusammen mit den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern Cathrin Bernroth, Volker Kleine-Schimmöller und Alina Leißing sowie der Klasse 5a. Gerahmt wurde der Gottesdienst von Standbildern der Klassen 2 und 3 der begleitenden Lehrerinnen Ruth Auringer und Kirsten Bröhland, die mit André Rulofs in intensiver Vorbereitung die Bilder entworfen haben und die Geschichte um die Rettung von Weihnachten von vier Lehrern erzählt und gelesen wurde.

]]>
news-803Fri, 18 Dec 2020 10:42:43 +0100Friedenslicht von Bethlehemhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/friedenslicht-von-bethlehemFriedenslicht von Bethlehem – Frieden überwindet Grenzen

 

In den katholischen Kirchengemeinden kann das Friedenslicht

abgeholt werden. Das Friedenslicht wird von Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus Bethlehem geholt und in Lichterstafetten in ganz Europa verteilt. Es kann aus den katholischen Kirchen abgeholt werden.

]]>
news-801Thu, 17 Dec 2020 19:26:55 +0100Der Ökumenische Kirchentag geht neue Wegehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/der-oekumenische-kirchentag-geht-neue-wegeAufgrund der aktuellen Pandemielage und der damit verbundenen unsicheren Rahmenbedingungen im Mai 2021 wird das Format des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt grundlegend geändert. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Sitzung des Gemeinsamen Präsidiums des ÖKT von gestern Abend.

Nach Gesprächen mit den zuständigen Behörden zur Einschätzung der Lage und zu einem möglichen Hygienekonzept ist deutlich: Der 3. ÖKT wird anders - konzentrierter, dezentraler, digitaler. Damit wird dem Gesundheitsschutz in Frankfurt Rechnung getragen.
 

Ökumenische Wegzeichen und christliche Impulse bleiben von Bedeutung

Bettina Limperg, Präsidentin des 3. ÖKT sagte dazu: „Wir wissen um die Hoffnung der Menschen auf Begegnung und gelebte Gemeinschaft. Deshalb werden wir alles daransetzen, um diese Hoffnung mit neuen Formaten zu erfüllen. Damit nehmen wir die Herausforderung an und richten den Blick nach vorn, ganz im Sinne unseres Leitwortes „schaut hin“ (Mk 6,38). Wir sind weiterhin von der Bedeutung ökumenischer Wegzeichen überzeugt. Für die Beantwortung der drängenden Fragen, die die weltweite Pandemie aufwirft, werden christliche Impulse noch relevanter.“
 

Konzentriertes Programm aus Frankfurt in die Welt

Um der Verantwortung für den Gesundheitsschutz nachzukommen, aber gleichzeitig der Aufgabe als christliche Plattform gerecht zu werden, setzt der 3. ÖKT nun verstärkt auf digitale Beteiligung und Mitwirkungsmöglichkeiten auch jenseits der Frankfurter Stadtgrenzen. Das Event erhält dadurch ein neues Gesicht:  Ein stark konzentriertes und volldigitales Programm am Samstag, bei dem der Fokus auf den aktuellen und großen Herausforderungen und Aufgaben im kirchlichen und gesellschaftlichen Bereich liegen wird. Es soll auch ohne Massenveranstaltungen vor Ort so partizipativ und interaktiv wie möglich gestaltet werden.

Den Rahmen des 3. ÖKT bilden der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt und der Schlussgottesdienst am Sonntag. Zusammen mit konfessionellen Gottesdiensten am Samstagabend, die ökumenisch sensibel gestaltet werden, stellen sie wichtige Ankerpunkte auf dem gemeinsamen Weg der Konfessionen in unserem Land dar und sollen bundesweit übertragen und mitgefeiert werden.
 

Einladung dort zu feiern, wo man lebt

Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des 3. ÖKT macht die mit der medialen Verbreitung des Programms verbundene Hoffnung auf ein starkes ökumenisches Signal deutlich: „Da die Menschen nicht nach Frankfurt kommen können, kommt der 3. ÖKT zu ihnen nach Hause. Wir laden alle dazu ein, den ÖKT in der Kirchengemeinde, im Verband oder im Freundeskreis mitzuerleben und mitzugestalten. „schaut hin“ (Mk 6,38) ist mehr als das Mitverfolgen am Bildschirm. Kreative Formen des gemeinsamen Erlebens können von den Gläubigen der verschiedenen Konfessionen vor Ort gefunden werden. Vor allem die Gottesdienste können von den Gemeinden und Gemeinschaften gefeiert werden. So können wir im Mai 2021 gemeinsam ökumenischen Reichtum erleben. Zudem planen wir schon jetzt, den Katholikentag 2022 und den Kirchentag 2023 noch ökumenischer zu gestalten.“
 

Das konkrete Programm des neu gedachten 3. ÖKT und die Teilnahmebedingungen werden im Frühjahr vorgestellt.

]]>
news-797Tue, 15 Dec 2020 12:42:10 +0100Gottesdienste: Es bleibt bei den bisherigen Regelungenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/brief-des-generalvikars-anlaesslich-der-ab-dem-16-dezember-gueltigen-coronaschutzverordnung21.12.2020 - Brief des Generalvikars zur Feier von Präsenzgottesdiensten und anderen Präsenzangeboten zu Weihnachten

 

Wie auch in den anderen nordrhein-westfälischen Bistümern bleibt es im Bistum Münster bei der grundsätzlichen Position, Gottesdienste und andere Angebote an den Weihnachtsfeiertagen in Präsenzform anzubieten. Die mit der Staatskanzlei vereinbarten Rahmenbedingungen für Gottesdienste fasst Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp nochmals zusammen. Zudem spricht er allen Verantwortungsträgern in ihrer individuellen Entscheidung für oder gegen Präsenz-Gottesdienste und -Veranstaltungen sein Vertrauen aus.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Herren Pfarrer,
liebe Mitbrüder,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

aufgrund einiger Verunsicherungen durch Medienmeldungen der vergangenen Tage und vielen Nachfragen im Hinblick auf die Feier von Präsenzgottesdiensten und die Durchführung anderer Präsenzangebote zu Weihnachten darf ich noch einmal Folgendes in Erinnerung rufen:

Es bleibt nicht nur bei uns im Bistum Münster, sondern auch in den anderen nordrhein-westfälischen Bistümern bei der grundsätzlichen Position, Gottesdienste und andere Angebote an den Weihnachtsfeiertagen in Präsenzform anzubieten. Neben den vielen kreativen Alternativangeboten – gerade auch in digitaler Form – sind die Präsenzangebote insbesondere an den Weihnachtsfeiertagen ein Angebot für jene, die auf diese Weise Kraft, Halt, Trost und den Zuspruch der Frohen Botschaft vom menschgewordenen Sohn Gottes suchen und brauchen. Ich ermutige alle, die – wie in der Vergangenheit auch schon – verantwortungsbewusst geplanten Gottesdienste und Angebote in Präsenzform zu feiern und durchzuführen.

Die mit der Staatskanzlei vereinbarten Rahmenbedingen fasse ich dafür nochmals kurz zusammen:

  • Verzicht auf Gemeindegesang (der Gesang von Chören, Scholen, Kantoren, Gesangsensembles sowie das Musizieren von Orchestern und Musikensembles mit Bläsern sowie Soloinstrumenten bleiben möglich)
  • Mindestabstand 1,5 Meter; bei Sängerinnen und Sängern sowie bei Musikerinnen und Musikern mit Blasinstrumenten ein Mindestabstand von 2 Metern; Abstand zwischen Musizierenden und Gemeinde/Teilnehmern mindestens 4 Meter
  • Es besteht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (auch bei Gottesdiensten im Außenbereich), ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste sowie Sängerinnen und Sänger.
  • Für alle Gottesdienste besteht die Pflicht, die vor Ort zuständigen Behörden zu informieren und darauf aufmerksam zu machen, dass sie unter Beachtung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung und der mit der Staatskanzlei abgesprochenen kircheninternen (und mit dieser Mail nochmals zusammengefassten) Regeln gefeiert werden.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Im Kirchenraum auf die Zahl, die unter Berücksichtigung der Mindestabstände zulässig ist. Grundsätzlich ist die Teilnehmerzahl im Innenbereich auf 250 (auch in Turnhallen, Zelten, Reithallen, Fabrikhallen etc.) und im Außenbereich auf 500 begrenzt.
  • Die Rückverfolgbarkeit wird gewährleistet.
  • Bei Gottesdiensten oder anderen Angeboten in Präsenzform, die zu einer Auslastung der zur Verfügung stehenden Plätze führen können, besteht zudem eine Anmeldeerfordernis im Vorfeld des Gottesdienstes bzw. des Angebotes.

Wenn es in Kreisen oder kreisfreien Städten zu Allgemeinverfügungen kommt, mit denen in § 16, Abs. 2 der Coronaschutzverordnung angedeutete zusätzliche Schutzmaßnahmen angeordnet werden, sind über die gerade dargestellten Rahmenbedingungen hinaus folgende Regeln mit der Staatskanzlei vereinbart:

  • Gottesdienste oder Angebote in Präsenzform dauern höchstens 45 Minuten, egal ob im Innen- oder Außenbereich.
  • Die Platzzahl in Kirchenräumen wird – ausgehend von der pandemiebedingt ohnehin schon reduzierten Platzzahl – noch einmal um 30 % reduziert.
  • Allerhöchstens dürfen im Außenbereich 250 Personen die Gottesdienste mitfeiern.

Bereits in den letzten Tagen haben – insbesondere in Hotspotgebieten – Pastoralteams, pfarrliche Gremien oder Krisenstäbe in Wahrnehmung ihrer Verantwortung – wie es in § 1 Abs. 3 der Coronaschutzverordnung vorgesehen ist – unter Berücksichtigung des lokalen Infektionsgeschehens beschlossen, keine Gottesdienste und Angebote in Präsenzform durchzuführen. Ich bin mir sicher, dass alle Verantwortungsträger in den Pfarreien, Gemeinden und Institutionen unseres Bistums – wie bisher auch schon – ihrer Verantwortung nachkommen und gerecht werden, um vor Ort die richtigen Entscheidungen zu treffen. So habe ich es bisher – auch bei den in den letzten Tagen getroffenen Entscheidungen – wahrgenommen. Eine flächendeckend „richtige“ Entscheidung für unser Bistum gibt es nicht, dafür sind die Situationen vor Ort viel zu unterschiedlich. Alle dürfen davon ausgehen, dass sie im Ringen um gute Lösungen und für alle zu fällenden Entscheidungen das volle Vertrauen und die Rückendeckung meinerseits haben, weil die Lage am besten vor Ort eingeschätzt und beurteilt werden kann.

In der Hoffnung, Ihnen und Euch mit dieser Mail noch einmal ein paar unterstützende Hinweise gegeben und mich hoffentlich vor den Feiertagen das letzte Mal gemeldet zu haben, grüßt mit den besten Wünschen für die Feier der Menschwerdung Gottes

Klaus Winterkamp

https://www.bistum-muenster.de/corona/brief_des_generalvikars_zur_feier_von_praesenzgottesdiensten_und_anderen_praesenzangeboten_zu_weihnachten/

 

 

 

17.12.2020 - Mit der neuen Coronaschutzverordnung sind erhebliche Veränderungen für den kirchlichen Bereich verbunden. Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp weist auf Regelungen u. a. für Gottesdienste, Beerdigungen und sakramentale Feiern sowie außerschulische Bildungsangebote hin.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Herren Pfarrer,
liebe Mitbrüder,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
 

die NRW Landesregierung hat eine neue Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die ab morgen, den 16. Dezember 2020 gültig ist. Sie greift die Absprachen zwischen der Kanzlerin und den MinisterpräsidentInnen auf, die am Sonntag in Berlin stattgefunden haben. Die Coronaschutzverordnung ist auch für unseren Bereich mit erheblichen Veränderungen verbunden:

 

1. Gottesdienste allgemein

a) Für alle Gottesdienste gilt ab 16. Dezember 2020 der Verzicht auf den Gemeindegesang. Dieser Verzicht ist für uns im Bistum Münster einschneidender als in anderen Diözesen, da fast alle anderen entweder schon lange auf den Gesang verzichten mussten oder freiwillig verzichtet haben. Die Untersagung des Gemeindegesangs bezieht sich sowohl auf Gottesdienste im Innenraum (Kirchen, Turnhallen, Zelte, Reithallen etc.) als auch auf Gottesdienste im Außenbereich (Plätze, Sportplätze, nicht überdachte Stadien, Schulhöfe, Marktplätze etc.). Nicht davon betroffen bleibt weiterhin der Gesang von (kleineren) Chören, Scholen, Kantoren, oder Gesangsensembles. Die Zahl der Sängerinnen und Sänger hängt schlicht von der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes ab und liegt im Ermessen der musikalisch wie gottesdienstlich Zuständigen sowie der örtlichen Teams und Gremien. Auch können Orchester und Musikensembles mit Bläsern sowie Soloinstrumente eingesetzt werden. Alle Musizierenden dürfen zur Vorbereitung der Gottesdienste regelmäßig proben. Natürlich gelten hierfür die bereits bekannten Regeln: Beim Singen und beim Musizieren mit Blasinstrumenten ein Mindestabstand von 2 Metern, bei anderen Instrumenten die üblichen 1,5 Meter; der Abstand zwischen Musizierenden und Gemeinde muss mindestens 4 Meter betragen.

b) Für alle Gottesdienste gilt ferner die Pflicht, die vor Ort zuständigen Behörden zu informieren. Konkret bedeutet das, den zuständigen Behörden eine Gottesdienstordnung – am besten gleich für die folgenden Wochen – zukommen zu lassen und dabei darauf hinzuweisen, dass alle Gottesdienste unter Beachtung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung und der mit der Staatskanzlei abgesprochenen kircheninternen Regeln gefeiert werden:

  • Der Mindestabstand wird eingehalten.
  • Es besteht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (auch bei Gottesdiensten im Außenbereich), ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren sowie Sängerinnen und Sänger.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Im Kirchenraum auf die Zahl, die unter Berücksichtigung der Mindestabstände zulässig ist. Grundsätzlich ist die Teilnehmerzahl auf 250 im Innenbereich (auch in Turnhallen, Zelten, Reithallen etc.) und auf 500 im Außenbereich begrenzt.
  • Die Rückverfolgbarkeit wird gewährleistet.

c) Bei Gottesdiensten, die zu einer Auslastung der Kapazitäten, d. h. der zur Verfügung stehenden Plätze führen können (das wird wohl in besonderer Weise für die Angebote am Heiligen Abend und am 1. Weihnachtsfeiertag gelten), besteht über die gerade genannten Verpflichtungen hinaus zudem eine Anmeldeerfordernis. Das gilt unterschiedslos für alle Angebote: Messfeiern, Wortgottesdiente, Segensfeiern, Krippenspiele, meditative Angebote etc.. Und es gilt sowohl für alle Angebote im Innen- wie im Außenbereich.


2. Beerdigungen

Beerdigungsgottesdienste können in den Kirchen unter den unter 1. genannten Regeln wie gewohnt durchgeführt werden. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Trauergottesdiensten und Beisetzungen auf dem Friedhof gibt es nicht.
 

3. Sakramentale Feiern

Auch Taufen und Trauungen sind unter den unter 1. genannten Bedingungen möglich. Für bis Ende des Monats Januar geplante Firmfeiern bitte ich darum, sich mit dem zuständigen Weihbischof in Verbindung zu setzen.
 

4. Außerschulische Bildungsangebote

a) Alle katechetischen Angebote, Glaubensgespräche, Bibelkreise und -gespräche, Messdienerstunden zur liturgischen Ausbildung, Gruppenstunden etc. sind in Präsenz untersagt – digital ist alles möglich!

b) Selbsthilfegruppen: Angebote der Selbsthilfe (z. B. Kreuzbund o. ä.) sind in Präsenz ebenfalls untersagt. Auch hier ist digital alles möglich!

c) Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe: Im Unterschied zu den unter b) und c) genannten Angeboten bleiben in Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe dringend erforderliche Betreuungsangebote der Einzelbetreuung in Präsenz möglich.
 

Derzeit laufen weitere Absprachen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW über eine Musterallgemeinverfügung für alle Kommunen und Gebiete, die möglicherweise über die 200er Inzidenz hinaus kommen könnten. Auf diese Weise hoffen wir, zu einer für alle eventuell betroffenen Kommunen und Gebiete einheitlichen Hotspot-Strategie (besonders im Hinblick auf die Feier der Gottesdienste) zu kommen, damit die in § 16 Abs. 2 der Coronaschutzverordnung angesprochenen zusätzlichen Schutzmaßnahmen der jeweils zuständigen Behörden sich vor Ort nicht zu sehr voneinander unterscheiden. Dazu hoffe ich, Ihnen und Euch morgen weitere Informationen zukommen lassen zu können.
 

Ebenso laufen heute noch weitere Absprachen hinsichtlich der Sternsingeraktion Anfang Januar. Auch diesbezüglich hoffe ich, die Ergebnisse morgen mitteilen zu können.
 

Hinweisen möchte ich auf eine Videobotschaft unseres Bischofs Dr. Felix Genn. Er wendet sich im Zugehen auf das Weihnachtsfest mit einem Wort des Dankes und der Zuversicht an alle Gläubigen in unserem Bistum. Es ist ab dem 18. Dezember 2020 auf dem YouTube-Kanal unseres Bistums unter folgendem Link zu finden: https://youtu.be/DBPZDd-6qNY. Es wäre schön, in den pfarrlichen oder sonstigen Publikationen auf das Wort unseres Bischofs hinzuweisen und es den Gläubigen zugänglich zu machen.
 

Dringend und herzlich bitte ich darum, die Kirchengebäude nicht zu schließen, sondern für Besucher offen zu halten, damit sie in dieser für viele belastenden und herausfordernden Zeit ein Ort der Zuflucht, des Trostes, des Gebetes sein können und sozusagen ein Obdach für die Seele bieten.
 

Ebenso herzlich und dringend bitte ich darum, die Infos der Corona Updates an alle relevanten Personen in den Pfarreien, Einrichtungen und Institutionen so schnell wie möglich weiterzugeben. Da dies nicht immer in der gewünschten Weise geschehen ist, muss ich hier leider explizit darauf hinweisen.
 

Ich hoffe, alle Updates kommen für die Planungen noch rechtzeitig genug. Ich möchte nur noch mal darauf hinweisen, dass ein neues Corona Update erst dann kommt, wenn das Land die Coronaschutzverordnung veröffentlicht hat – getreu dem Motto: Gegackert wird erst, wenn die Eier gelegt sind!
 

Mit besten Wünschen an Sie und Euch, wahrscheinlich bis morgen,

Klaus Winterkamp

 

https://www.bistum-muenster.de/corona/brief_des_generalvikars_anlaesslich_der_ab_dem_16_dezember_gueltigen_coronaschutzverordnung/

 

Coronaschutzverordnung NRW

]]>
news-779Sun, 13 Dec 2020 17:07:00 +0100Licht im Winter - Advent und Weihnachten 2020https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/licht-im-winterMusik für die Advents- und Weihnachtszeit. Bekanntes und Unbekanntes, Neues und Altes, Leichtes und Schweres, aber immer voller Hoffnung.

 

Erstellt von Wilfried Prior exklusiv für unsere Gemeinden!

 

 

]]>
news-663Fri, 11 Dec 2020 14:07:00 +0100"15 Minuten Pause im Alltag" im Advent fällt am 22. Dez. 2020 aus!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/15-minuten-pause-im-alltagDie letzte „15 Minuten Pause im Alltag“ am Dienstag, 22. Dez. 2020 um 19.00 Uhr  von der kfd St. Ludwig in die Ludwigkirche fällt wegen des Lockdowns aus. Die geplanten Texte liegen ab Dienstag im Seiteneingang der Kirche aus.

 

Auch die von der kfd geplanten Ucht am Weihnachtsmorgen wird nicht stattfinden.

 

 

 

]]>
news-783Wed, 09 Dec 2020 11:45:00 +0100Krippenspiel in St. Michaelhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/krippenspiel-in-st-michaelMichael. Darum produzieren Gemeindemitglieder aus St. Michael zwei Versionen des Krippenspiels

  • Das Krippenspiel von St. Michael gibt es in zwei Versionen, einmal für religionsgemischte Familien und einmal mit Schlusssegen des Pfarrers.

  • Das Stück wird am 1. Weihnachtstag per Beamer in der Kirche an die Wand geworfen.

  • Beide Varianten werden im Laufe der Weihnachtswoche online gestellt auf www.katholisch-ibb.de.

Weihnachten naht. Und Weihnachten wird in diesem Jahr anders sein, auch im Hinblick auf Gottesdienstbesuche. Wie kann man trotz der Corona-Pandemie die Botschaft des Weihnachtsfestes erleben und diese auch Kindern nahebringen? Eine Frage, die sich Familien aus der Pfarrgemeinde St. Michael stellten. St. Michael gehört der Großgemeinde St. Mauritius in Ibbenbüren an.

Die Idee, ein Krippenspiel als Fotostrecke online zu stellen, entstand rechtzeitig vor dem zweiten Lockdown. „Wir haben das schöne Wetter der Herbstferien genutzt, um die Fotos mit den Kindern aufzunehmen“, sagt Andrea Bruns, die mit weiteren Müttern, Vätern und Kindern dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt hat. Die Gruppe der Mütter, die aus den Vorjahren Erfahrungen mit den Krippenspielen mitbringt, stellte die Fotostrecke zusammen. Die eigenen Kinder und Freunde wurden gefragt, ob sie mitmachen und welche Rolle sie übernehmen möchten. Nadine Dierkes schrieb federführend die Texte für diese Art des Krippenspiels um. Die Väter kümmerten sich dann um die Technik. Sie unterlegten das Krippenspiel mit Musik und mit dem vorgelesenen Text der Weihnachtsgeschichte. „Den Erzähler spricht Max Brügge“, sagt Andrea Bruns.

Kinder sprachen sich Mut zu

Mehr Informationen im Internet unter www.katholisch-ibb.de.

Viel Freude erlebten die Mütter und Kinder bei ihren zweitätigen Fotoaufnahmen. Andrea Bruns berichtet von dem Spaß, den die Teilnehmer während des Shootings hatten. „Wenn der Herbergswirt zum Beispiel ernsthaft sagte ‚Geht weg!‘ dauerte es manchmal lange, bis wir ein gutes Foto hatten, weil die anderen Kinder und teilweise auch die Mütter doch lachen mussten.“

Und sie erzählt auch, wie die Kinder sich gegenseitig Mut zugesprochen haben. So sollte der dreijährige Leon Anführer der Hirten sein. Er war aber sehr schüchtern und traute sich nicht so recht. Erst als die großen Jungen ihn ermunterten und ihm sagten: „Mensch, du bist doch unser Anführer“, strahlte er und führte die anderen Hirten auf dem Weg zur Krippe an.

Krippenspiel auch ohne Wortgottesdienst abrufbar

Als online-Wortgottesdienst für Familien wird dieses Krippenspiel angeboten. Dazu holten sie Pastor Paul Hagemann mit ins Boot, der den Abschlusssegen erteilt und zusammen mit Gabi Henke aus dem Vorbereitungsteam einleitende und abschließende Texte spricht. Fürbitten tragen Kinder vor. Und die neunjährige Mattea-Marie spielt zu Beginn und am Ende auf ihrem Saxophon.

Dann überlegte sich die Gruppe der Eltern noch eine zweite Variante für Familien mit gemischten Religionen, die sich nur das Krippenspiel ohne Wortgottesdienst ansehen möchten. „Beide Varianten werden im Laufe der Weihnachtswoche online gestellt“, informiert Andrea Bruns. „Auch in der Kirche wird es am ersten Weihnachtstag nachmittags zu sehen sein. Man kann sich unter den dann gegebenen Hygienemaßnahmen in die Kirche setzen und es zu jeder Zeit anschauen. Die Weihnachtsdeko in der Kirche wird extra so gestaltet, dass diese Impulse gezeigt werden können.“

Marianne Sasse

von: https://www.kirche-und-leben.de/artikel/darum-produzieren-ibbenbuerener-zwei-versionen-des-krippenspiels

]]>
news-787Tue, 08 Dec 2020 18:59:34 +0100Adventimpuls digital In St. Michaelhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/adventimpuls-digital-in-st-michaelDie Kirche St. Michael ist an allen Tagen im Advent geöffnet und frei zugängig. Ein zusätzliches offenes Angebot sollen die digitalen Angebote jeweils Sa, So, Mo +Die in der Zeit von 15-16h und von 18-19h sein. Der Impuls wird während dieser Zeit fortlaufend wiederholt und dauert ca. 15 Minuten.

]]>
news-747Sat, 05 Dec 2020 21:29:00 +0100Minigottesdienst mit Handpuppenspiel zu Nikolaushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/minigottesdienst-mit-handpuppenspiel-zu-nikolausNikolaus und die Räuber

am Samstag, 5. Dezember um 16 Uhr in der Ludwigkirche

]]>
news-777Thu, 03 Dec 2020 20:16:31 +0100Jeden Tag ein anderes Bild - Advent 2020https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/jeden-tag-ein-anderes-bild-advent-2020Unter dem Leitsatz "Jeden Tag ein anderes Bild" veröffentlicht die KAB St. Johannes Bosco auf ihrem Instagram-Account einen Adventskalender. Es wird jeden Tag im Advent ein Bild aus der Gemeinde und dem Langewieser Krippenweg veröffentlicht.
Der Instagram-Account der KAB St. Johannes Bosco kann unter kab.bosco.ibb abonniert werden.
Ebenso ist es möglich, die Bilder im Internet zu betrachten.

]]>
news-773Sat, 28 Nov 2020 06:10:08 +0100Familiengottesdienst in St. Michaelhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familiengottesdienst-in-st-michaelMichael Am 06.12.2020 findet ein Familiengottesdienst in St.Michael statt. 

]]>
news-771Fri, 27 Nov 2020 20:07:54 +0100Könige besetzen die Ludwigkirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/koenige-besetzen-die-ludwigkircheWie jedes Jahr steht die Krippe in St. Ludwig unter einem bestimmten Motto.

„Advent  -  Weihnachten   Anders?“ werden Sie dieses Jahr gefragt.

 

Wenn Sie den Kirchenraum betreten, sehen Sie in der Kirche verteilt vier einsame große Krippenfiguren – Könige? Steht Ihnen da  nicht sofort unsere Corona-Situation vor Augen? Die Weisen laden Sie ein, sich zu ihnen zu setzen. Jeder erzählt Ihnen eine eigene kleine Geschichte, mit dem Handy über QR-Code zu hören oder auf einem Blatt zu lesen. Wir alle kommen aus persönlich und gesellschaftlich unterschiedlichen Lebenssituationen und suchen nach Licht, Wärme, Liebe. Lassen Sie sich mitnehmen vom Stern, der den Königen den Weg zur Krippe, zum Licht der Weihnacht zeigt. Und finden Sie dabei vielleicht Ihren eigenen Weg und eine Antwort in dieser so anderen Adventszeit.

]]>
news-765Thu, 26 Nov 2020 12:30:31 +0100Jugendfahrt nach Burgund (Frankreich) 2021https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/jugendfahrt-nach-burgund-frankreich-2021Die katholische Kirchengemeinde in Ibbenbüren und Brochterbeck bietet auch im Jahr 2021 wieder eine Jugendfahrt in den Sommerferien an. Der Reisezeitraum ist vom 24. Juli bis zum 1. August 2021.

Wir machen uns auf zu einer gemeinsamen Zeit im Herzen von Frankreich! Dort werden wir in Ausflügen spannende Orte unseres Glaubens entdecken und zugleich ausreichend Zeit haben, den Sommer zu genießen! Bei gemeinsamen Unternehmungen und Mahlzeiten, bei Spielen und bei Gottesdiensten an verschiedenen Orten werden wir eine tolle Zeit zusammen verbringen! Wir sind untergebracht im Ferienhaus „Villa Léonie“. Das Haus liegt im kleinen Dorf Marcigny, mitten in Burgund. Die Villa aus dem 19. Jahrhundert steht unserer Gruppe komplett zur Verfügung. Sie ist sehr hübsch eingerichtet mit Zimmern für 2-4 Personen, Gemeinschaftsräumen und einem großen Garten. Es ist ein Selbstversorgerhaus – wir werden also gemeinsam kochen. Die Villa verfügt außerdem über eine Billardplatte und einen kleinen Pool im Garten.

 

Einige Highlights auf unserer Fahrt:

Ø Cluny: Spannung in alten Klostermauern

Ø Schloss Cormatin: Schauen, wie die Adligen gelebt haben

Ø Paray-le-Monial: In den Fußspuren uralter Pilgerströme

Ø Ars: Auf den Spuren des Hl. Pfarrers von Ars

Ø Gemütlicher Tag in der Villa

Ø Taizé: Beten und singen mit tausenden Jugendlichen

Ø Fun & Activity: Rudern auf der Loire

 

Der Teilnehmerkosten betragen 320,00 €. Weitere Informationen gibt Kaplan Sebastian Frye: 05451/5949-41, frye-se@bistum-muenster.de

Anmeldungen sind ab sofort in den Pfarrbüros möglich.

 

Flyer + Anmeldebogen

]]>
news-757Tue, 24 Nov 2020 21:29:54 +0100Auf der Suche nach Weihnachten in Püsselbürenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/auf-der-suche-nach-weihnachten-in-puesselbuerenWir suchen Weihnachten.

In diesem Jahr wird die Weihnachtszeit anders sein.

Eine schöne Alternative für alle Püsselbürener, jung und alt, groß und klein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-753Mon, 23 Nov 2020 18:31:00 +0100Montags im Advent: Vorlesen an der Krippe in St. Modestus https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/montags-im-advent-vorlesen-an-der-krippe-in-st-modestusDas Büchereiteam St. Modestus lädt zum Vorlesen an der Krippe ein an den Montagen 30. November, 7., 14. und 21. Dezember jeweils um 18 Uhr an der Krippe in der St. Modestus-Kirche. Es gelten die Corona-Regeln: Mund-Nasen-Schutz, Desinfektion der Hände, Abstand, zugewiesene Plätze, und Erfassung von Kontaktdaten.

]]>
news-751Mon, 23 Nov 2020 13:54:06 +0100Auf dem Weg von Brochterbeck nach Bethlehemhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/auf-dem-weg-von-brochterbeck-nach-bethlehemAlle Jahre wieder …

so beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. Aber in diesem Jahr ist nichts so wie alle Jahre. Durch Corona hat sich unser Leben stark verändert. Deshalb werden wir die Advents- und Weihnachtszeit ganz anders erleben. Zum Gottesdienst können nur kleine Gruppen zusammenkommen und viele machen sich erst gar nicht auf den Weg, weil sie Sorge haben, sich oder andere anzustecken. Eines aber ist gewiss: Gott hat mit der Geburt seines Sohnes ein Hoffnungszeichen in die Welt gesendet. Diese Hoffnung wollen wir auch in diesem Jahr feiern.

An allen Adventssonntagen werden den Tag über die Adventskerzen in der St. Peter und Paul Kirche brennen. Es gibt Musik zum Advent im Hintergrund und Texte und Gebete liegen aus für das persönliche Gebet.

Um 18.00 Uhr laden wir ein zu einer kurzen Andacht bei Kerzenschein mit Meditation, Musik und Gebet (ca. 20 Minuten).

29. November 2020 – 1. Advent – 18.00 Uhr

„Verkündigung“

6. Dezember 2020 – 2. Advent – 18.00 Uhr

„Engel begleiten unseren Weg“

13. Dezember 2020 – 3. Advent – 18.00 Uhr

„Den Hirten folgen“

20. Dezember 2020 – 4. Advent – 18.00 Uhr

„Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht“

Lichtgottesdienst mit Verteilung des Friedenslichts von Bethlehem

]]>
news-745Thu, 19 Nov 2020 10:36:33 +0100Adventsaktionen für Familien mit Schulkindern in St. Maria Magdalena https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/adventsaktionen-fuer-familien-mit-schulkindern-in-st-maria-magdalenaSt. Maria Magdalena: Für Familien mit Schulkindern finden an die vier Adventssonntagen kurze Aktionen in der St. Maria Magdalena Kirche statt: 

 

Liebe (Schul)Kinder und Familien aus Laggenbeck,

 

in diesem Jahr wird im Advent durch die Corona-Pandemie gewiss vieles

anders sein, vermutlich werden wir auf eniges verzichten müssen, was uns in den Jahren wichtig und wertvoll war.

 

Doch wir wollen uns nicht unterkriegen lassen und gemeinsam mit Ihnen und euch die Adventszeit in Laggenbeck gestalten. Dafür haben wir uns vier Mitmachaktionen

überlegt. Ihr fragt euch, was und wie genau?

An jedem Adventssamstag um 15.30 Uhr findet etwas für euch in der St. Maria Magdalena Kirche statt.

Lasst euch überraschen!

 

Wir freuen uns auf einen gemeinsame Adventszeit mit euch.

Sandra, Britta, Birgit, Michaela, Daniela, Ellen und Eva

 

Bei Fragen oder ähnlichen melden Sie sich/meldet euch gerne bei Eva Rüschen (Pastoralassistentin) unter rueschen@bistum-muenster.de. 

 

P.S.: Coronabedingt sind kurzfristige Planungsänderungen möglich. Diese werden über die Homepage und die Zeitung bekannt gegeben. Die Aktionen dauern ca. 45min, während der gesamten Zeit muss eine Maske getragen werden. Die Aufsichtspflicht können wir leider nicht übernehmen, bitte selbst für eine Betreuungsperson sorgen.

 

Hinweis: Die Materialien zu den Aktionen werden im Nachhinein auf folgender Internetseite zur Verfügung gestellt, um diese auch zu Hause durchführen zu können; bitte hier klicken.

]]>
news-743Thu, 19 Nov 2020 10:10:45 +0100Familiengottesdienste im Advent in St. Mauritius https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familiengottesdienste-im-advent-in-st-mauritiusMauritius An den vier Adventssonntagen finden um 17.00 Uhr Familiengottesdienste in der Mauritiuskirche statt, herzliche Einladung!

]]>
news-739Thu, 12 Nov 2020 14:55:27 +0100DIE TAFEL: Ein Paket mehrhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/die-tafel-ein-paket-mehrBis zum 4. Dezember in allen katholischen Kirchen von Ibbenbüren und Brochterbeck abgeben! Sie sind tagsüber immer geöffnet!

Auch zu Weihnachten und ganz besonders in der aktuellen Situation ist die Tafel auf Unterstützung angewiesen. Das ehrenamtliche Team rund um die Tafel des SKF freut sich über Lebensmittelspenden.

Die Tafelkunden freuen sich über Grundnahrungsmittel ebenso wie über weihnachtliche Leckereien oder über haltbare Lebensmittel jeglicher Art. Auch kleine Leckereien für Kinder werden gern angenommen.

Egal, ob Sie "ein Paket mehr" oder "in Päckchen mehr" spenden möchten. Das Caritasteam dankt allen Unterstützern dieser Aktion. Für Geldspenden oder Rückfragen erreichen Sie uns im Gemeindebüro.

]]>
news-725Tue, 03 Nov 2020 20:19:04 +0100Laternen Fenster zu St. Martinhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/laternen-fenster-zu-st-martinWas kann man St. Martin machen, wenn es keine Laternenumzüge gibt?

Eine Laterne ins Fenster stellen und sich die beleuchteten Fenster ansehen, mit der Familie und einer selbstgebastelten Laterne in der Hand!

Das ist der Vorschlag der Aktion Laternen Fenster, die ihr hier findet, dazu eine Geschichte und ein Lied!

]]>
news-723Tue, 03 Nov 2020 19:16:23 +0100Pater Antu verlässt unsere Gemeindehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/pater-antu-verlaesst-unsere-gemeindeSchweren Herzens geht Pater Antu zu Weihnachten 2020 nach Indien in seine Heimat zurück. Am 5/6. Dezember wird Pater Antu sich von den Gemeindemitgliedern in den Gottesdiensten der Gemeinden St. Marien, St. Barbara, Herz-Jesu und St. Michael verabschieden. Mit einer Spende können Sie Pater Antu für seine zukünftigen Aufgaben in seiner neuen indischen Gemeinde unterstützen.

]]>
news-673Thu, 29 Oct 2020 20:20:00 +0100Treffen für allein lebende Frauen - Angebot der kfd St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/treffen-fuer-allein-lebende-frauen-angebot-der-kfd-st-ludwigDie Treffen der allein lebenden Frauen, die von der kfd St. Ludwig angeboten werden, finden in der Regel am 1. oder 3. Sonntag im Monat statt. Wegen Corona sind sie seit April ausgefallen.


Alle Veranstaltungen der Gruppe "Treff für allein lebende Frauen 65plus", fallen für 2020 aus. Sobald sich die Situation  "Corona" ändert, trifft sich die Gruppe wieder. Dieses wird dann rechtzeitig bekannt gegeben.
Wer Fragen zu den Treffen hat kann sich an die Ansprechpartnerinnen der Gruppe, Maria Niehaus, Tel. 999530 und Maria Börgel, Tel. 962017, wenden.

 

Wer Fragen zur Gruppe „TaFF“Treff für allein lebende Frauen 60plus hat, kann sich bei den Ansprechpartnerinnen Kornelia Steinigeweg, Tel  73836 oder Gertrud Runde, Tel. 05455/1501 melden.

]]>
news-719Wed, 28 Oct 2020 16:23:11 +0100ABGESAGT! Basar der "Lepra-Bastelgruppe" St. Modestus Dörenthehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/basar-der-lepra-bastelgruppe-st-modestus-doerentheABGESAGT aufgrund der derzeitigen strengeren Bestimmungen!

Auch die angekündigte Veranstaltung, die für eine ganze Woche geplant war, wurde vom Ordnungsamt nicht genehmigt.

Wer Interesse an bestimmten Gegenständen hat, möge sich bitte an Gerda Verlage (Tel. 05455-1622), Elsbeth Stroth (Tel. 05455-1722) oder Hannelore Klaas (Tel. 05455-1395) wenden.

 

 

 

Der Basar findet in diesem Jahr statt an nur einem Wochenende eine ganze Woche lang statt und ist vom 14. bis 21. November jeweils in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Modestus geöffnet. Um allen Vorschriften in dieser Zeit gerecht zu werden, werden auf dem Kirchplatz zwei Zelte aufgebaut, um eventuellen Andrang von Besuchern zu entzerren.

 

Ein- bis dreimal wöchentlich treffen sich die Frauen im Keller der Kirche, um den letzten Schliff zu vollenden. Darüber hinaus wird aber auch während des ganzen Jahres vieles zu Hause in Heimarbeit vorgefertigt. Zum Team gehören Elsbeth Stroth, Hildegard Helmer, Gerda Verlage, Hannelore Klaas, Brigitte Kinzel, Maria Ahmann, Annette Jutkuhn, Simone Rahe, Claudia Badeda, Margret Wehmeyer, Karin Storkamp und Angela Zuther.

 

Wie eine Großbaustelle mit Deko-Artikeln, Kugeln, Kränzen, Holzarbeiten und mehr sieht es zurzeit dort aus. Jede der Frauen setzt eigene Ideen profihaft um. Da ist Fantasie gefragt. Das wissen auch die Stammkunden zu schätzen, die sich jedes Jahr an den ausgestellten weihnachtlichen Artikeln nicht nur erfreuen, sondern diese auch gern für die Verschönerung des eigenen Heimes oder als Geschenk mitnehmen.

 

Der Erlös aus dem Verkauf kommt ja schließlich den Ärmsten er Armen zugute. Für diese Menschen am Rande der Gesellschaft opfern die ehrenamtlich tätigen Frauen gern ihre Zeit und hoffen, dass auch in diesem Jahr trotz Corona der Lepra-Basar ein voller Erfolg wird.

(Text: Francis Kroll)

]]>
news-715Thu, 22 Oct 2020 12:00:44 +0200Benefizkonzert in der St. Mauritiuskirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/benefizkonzert-in-der-st-mauritiuskircheEs ist schon nahezu Tradition, dass sich Musikerinnen und Musiker jährlich unter der Leitung von Detlev Roode in der Ibbenbürener St. Mauritiuskirche zur Gestaltung einer Benefizmesse zusammenfinden. Dieses Mal soll in diesem Rahmen am Sonntag, dem 08.11.2020, um 11 Uhr an die Notwendigkeit erinnert werden, weltumspannende Konflikte nicht durch Kriege, sondern friedvoll zu lösen. Anknüpfend an die Friedensbotschaft der Bibel werden unter Corona-Bedingungen moderne Friedenssongs vorgetragen, die bereits Geschichte schrieben, darunter „Leningrad“ von Billy Joel, das „Wind of Change“ der Scorpions, der „Earth Song“ von Michael Jackson wie das durch Louis Armstrong bekannt gewordene „What a wonderful World“. Die Soloparts übernehmen Laura Heitling, Judith Niehues, Ariane Oeynhausen und Heinz Suer. Die textliche Gestaltung wird wieder von Klaus Pöppmann vorbereitet.

„Corona und der Weltfrieden“. Das Thema der Messe kann kaum aktueller sein: Es beleuchtet die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Weltfrieden. Wie viel Leid und Schrecken Kriege mit sich bringen, scheint so manchem hierzulande in Vergessenheit geraten zu sein, zumal die Waffen auf europäischem Boden seit nunmehr 75 Jahren schweigen. Hier ist eigentlich Dankbarkeit angebracht. Immerhin handelt es sich um die längste Friedensperiode in der europäischen Geschichte. Andererseits sinkt die globale Friedensbereitschaft. Seit die wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 eingesetzt haben, ist schon jetzt eine weltweite Zunahme anhaltender Unruhen zu verzeichnen. Die Friedenssongs und die ganze Gestaltung der Messe wollen Mut machen, für den Frieden zu leben.

Die Kollekte dieses Gottesdienstes ist bestimmt für die weltweiten Opfer der Corona-Pandemie. Die kirchlichen Hilfswerke haben sich eigens in diesem Anliegen zusammengeschlossen. Die Kirche erreicht in Lateinamerika, Afrika, Asien oder im Südosten Europas mit einem dichten Netzwerk die Menschen bis in die kleinsten Orte hinein. Damit kann sie in der Corona-Krise gerade den Ärmsten helfen, die von der Pandemie am meisten betroffen sind.

 

   

]]>
news-669Sun, 18 Oct 2020 13:40:00 +0200Frauen, ist euch das genug? - Petition zur Laienpredigt endet am 30. Okt. 2020https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/bischof-genn-ermoeglichen-sie-die-laienpredigt-unterschriftenaktionkfd-Frauen zeigten Präsenz beim regionalen Forum Synodaler Weg und setzen sich weiter für eine gleichberechtigte Kirche ein und haben eine Petition für die Laienpredigt gestartet, die Bischof Genn übergeben wird. 

Der Countdown läuft ... nur noch wenige Tage bis Petitionsende. Unterstützen Sie das Anliegen bis 30.10.2020 mit Ihrer Unterschrift!

 

Hier geht es zur Unterschriftenaktion:

www.kfd-muenster.de

 

Die kfd St. Ludwig macht bereits seit Anfang September auf dieser Seite auf die Unterschriftenaktion des kfd Diözesanverbandes aufmerksam: 

"Bischof Genn, ermöglichen Sie die Laienpredigt!"

"Frauen, worauf wartet Ihr?" Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (450.000 Mitglieder) setzt sich für eine geschlechtergerechte Kirche ein! Nach Mahnwachen, Demonstrationen, Präsenz auf Bischofskonferenzen u.v.m. geht die kfd im Bistum Münster einen nächsten Schritt und fordert im Mai 2020 ihren Bischof in einem offenen Brief auf, eine neue Ordnung für den Predigtdienst von Laien zu erlassen. Die Laienpredigt ist bisher als Statio zu Beginn einer Eucharistiefeier, jedoch nicht als Predigt nach dem Evangelium erlaubt. Eine Änderung würde die in vielen Gemeinden zum Teil gelebte Praxis aus der Grauzone befreien und Laien - und damit auch Frauen! - ermöglichen, in der zentralen Feier des Glaubens in der Verkündigung zu Wort zu kommen. www.kirche-und-leben.de/artikel/kfd

 

Die gesammelten Unterschriften dieser Petition werden die kfd-Vorstandsfrauen aus Münster im November 2020 mit in ein gemeinsames Gespräch mit dem Bischof nehmen, um dem Offenen Brief vom Mai Nachdruck zu verleihen. In der gemeinsam mit "Maria 2.0" initierten Kampagne "Gleichberechtigung. Amen." fordert die KFD im Bistum Münster: Mit-Bestimmen! Mit-Entscheiden! Mit-Gestalten! Zugang zu allen Ämtern! Ausgrenzung stoppen! Auf Augenhöhe ...! www.kfd-muenster.de/projekte/kfd-muenster-maria-20/

 

Begründung

Offener Brief vom 27. Mai 2020

"Sehr geehrter Herr Bischof, als größter Frauenverband in Deutschland, der die Interessen der Frauen in der Kirche vertritt, schließen wir uns der Forderung vieler Frauen an: Wir bitten Sie, in unserem Bistum eine neue Ordnung für den Predigtdienst von Laien und damit auch von Frauen zu erlassen und die Laienpredigt in der Eucharistiefeier zuzulassen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche, den Sie möglich machen können. Die bisherige Regelung aus dem Jahr 1988, die Laien ein Glaubenszeugnis, aber keine Verkündigung innerhalb der Eucharistiefeier ermöglicht, führt zu immer mehr Unverständnis bei Gemeindemitgliedern.

Dieses „Glaubenszeugnis“, das zu Beginn der Eucharistiefeier als sogenannte Statio zu halten ist, fügt sich in keiner Weise in den Aufbau und die Struktur der Liturgie ein. Zudem ermöglicht es keine Auslegung der Schrifttexte aus dem Gottesdienst und ist offiziell nur in Ausnahmesituationen zugelassen. Wenn Menschen, Männer wie Frauen, mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen predigen, dann ist dies eine Bereicherung für unseren Glauben. Die Eucharistiefeier ist die zentrale Feier unseres Glaubens, gerade in ihr sollte diese Vielfalt des Lebens aus dem Evangelium und der Heiligen Schrift zum Tragen kommen. Dadurch, dass Laien vom Predigen ausgeschlossen sind, wird das Glaubenszeugnis der Kirche verkürzt und das Zeugnis von Frauen und die Bedeutung des Evangeliums in weiblichen Lebenszusammenhängen in der Eucharistie ausgeblendet.

In vielen Gemeinden ist es inzwischen lang geübte und von den Gemeinden größtenteils geschätzte Praxis, dass auch Laien in der Eucharistiefeier predigen. Es ist Zeit, diese Praxis aus der „Grauzone“ des Unerlaubten zu holen. Bitte überdenken Sie die bisherige Praxis und lassen Sie die Laienpredigt in der Eucharistiefeier zu! Weitere Infos und Unterschriftenliste unter www.kfd-muenster.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

kfd-Diözesanverband Münster

Gitta Wolf

]]>
news-705Wed, 07 Oct 2020 18:57:37 +0200Meine 2 Gesichter: Ausstellungseröffnunghttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/meine-2-gesichter-ausstellungseroeffnungNun ist es soweit und die Bilder unserer Fotoaktion ‚Meine 2 Gesichter‘ der Katholischen Kirche in Ibbenbüren und Brochterbeck sind in der Online-Galerie unter www.meine2Gesichter.de/ibbenbueren/gallery/ zu sehen.

Außerdem eröffnen wir die reale Ausstellung am Sonntag, 25. Oktober 2020 in der St. Mauritius Kirche um 17 Uhr, An der Maurituiskirche 4-6; 49477 Ibbenbueren.

Christoph Moormann, Schulseelsorger und Jugendseelsorger der Katholischen Kirche Ibbenbüren und Brochterbeck wird gemeinsam mit dem Fotograf Stefan Schroeder und dem leitenden Pfarrer Stefan Dördelmann die Ausstellung eröffnen. Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte mit einer E-Mail an moormann-c@bistum-muenster.de bei uns an.

Musikalische Einrahmung der Ausstellungseröffnung übernimmt die Städtische Musikschule Ibbenbüren.

In der Ausstellung selbst werden die Bilder der Fotoaktion ‚Meine 2 Gesichter‘ präsentiert und mit den Interviewantworten der Teilnehmenden untermalt.

 

Ab dem 25. Oktober bis zum 01.11.2020 sind die Bilder darüber hinaus täglich zwischen 10 und 18 Uhr zu besichtigen - wir freuen uns, wenn Sie in der nächsten Zeit unsere Kirche wieder besuchen

 

 

]]>
news-703Mon, 05 Oct 2020 15:09:44 +0200Legostadt-Projekt in der Fabihttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/legostadt-projekt-in-der-fabinews-695Sat, 03 Oct 2020 17:18:00 +0200Minigottesdienst vor der St. Ludwig-Kirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/minigottesdienst-vor-der-st-ludwig-kircheMinigottesdienst für die Kleinen am 10. Oktober 2020 von 16.00 - 16.20 Uhr 

 

Danke für das, was wir geerntet haben. (Mariele Klüppel-Neumann)

 

]]>
news-681Mon, 14 Sep 2020 21:05:51 +0200SKF für Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominierthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/skf-fuer-publikumspreis-des-deutschen-engagementpreises-nominiertVom 15. September bis zum 27. Oktober ist deine Stimme für den Publikumspreis 2020 gefragt.

 

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Die Auszeichnung mit bundesweiter Beteiligung stärkt die Wertschätzung von freiwilligem Engagement und rückt den vorbildlichen Einsatz für das Gemeinwohl ins Licht der Öffentlichkeit.

 

Nominiert ist auch das Projekt Lebenswer(k)t - Altersarmut begegnen getragen vom Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. in Ibbenbüren. Es geht um den Aufbau eines Netzwerkes zur Unterstützung für ältere, von Armut betroffene oder bedrohte Personen.

Hier geht es direkt zur Detailansicht des Projektes. Auf der Seite kannst du dann auch gleich das Projekt mit deiner Stimme unterstützen. Hinweise zur Online Stimmenabgabe haben wir nachfolgend für dich aufgeführt.

 

 

So stimmen Sie online ab

 

  • In der Projekt-Übersicht oder in der Detailansicht der einzelnen Projekte klicken Sie auf den Button "Jetzt abstimmen".
  • Daraufhin werden Sie gebeten, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse einzugeben.
  • Im Anschluss erhalten Sie an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Aktivierungs-Link. Erst mit Klick auf den in der E-Mail enthaltenen Aktivierungs-Link wird Ihre Stimme gezählt.  
  • Wenn Sie abgestimmt haben, landen Sie auf einer Bestätigungs-Seite, die einen Link zum aktuellen Stand der Abstimmung enthält. Dieses Ranking ist nur bis einschließlich 15. Oktober 2020 abrufbar.
  • Jede Person kann nur einmal für einen bestimmten Nominierten stimmen!
]]>
news-679Mon, 14 Sep 2020 09:48:43 +0200Der Synodale Weg - Zunkunft der Kirche https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/der-synodale-weg-zunkunft-der-kircheDer Synodale Weg der katholischen Kirche ist vielleicht die letzte Chance, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die kfd trägt dazu gerne bei. Wie bereits im Januar 2020 hat die kfd auch bei den eintägigen Regionenkonferenzen im September 2020 Präsenz gezeigt.

 

Die geplante zweite Synodalversammlung im September 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf Februar 2021 verschoben. Stattdessen fanden am 4. September 2020 an fünf Orten Regionalkonferenzen statt.

 

Vom kfd-Bundesverband nahmen die stv. Bundesvorsitzende Prof'in Dr. Agnes Wuckelt und Bundesvorstandsmitglied Lucia Lagoda an der Konferenz in Dortmund, Bundesgeschäfts-führerin Brigitte Vielhaus an der Regionalkonferenz in Frankfurt teil.

 

"Ich hoffe sehr, dass es uns gelingt, offen aufeinander zuzugehen, dass die Synodalität in den Köpfen wächst und wir nicht nur eine pyramidische Kirche denken, mit denen da oben und einer breiten Masse, die nichts zu sagen hat. Sondern dass wir eine geschwisterliche, eine synodale Kirche sind, die gemeinsam unterwegs ist", wünschte sich Agnes Wuckelt zu Beginn der Regionalkonferenz in Dortmund, die sie gemeinsam mit dem Münsteraner Weihbischof Stefan Zekorn moderierte.

 

Synodalforen

Im Mittelpunkt des Synodalen Wegs stehen folgende Themen, mit denen sich vier Foren beschäftigen:

  • Forum "Macht, Partizipation und Gewaltenteilung"
  • Forum "Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft"
  • Forum "Priesterliche Existenz heute"
  • Forum "Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche"

Mehr zu den Synodalforen

Weitere Informationen unter www.kfd-bundesverband.de/synodaler-weg/

 

Quelle: kfd Bundesverband

]]>
news-675Wed, 09 Sep 2020 22:44:00 +0200Katholische Verbände "Wir wählen! NICHT die AFD"https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/katholische-verbaende-wir-waehlen-nicht-die-afdZu den Kommunalwahlen am 13. September 2020 haben die katholischen Verbände und das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum MÜnster sich der Aktion aus dem Bistum Aachen angeschlossen!

 

Werbeaktion katholischer Verbände"Wir wählen! NICHT die AfD!"

Eine ungewöhnliche Nicht-Wahlempfehlung haben katholische Verbände im Bistum Aachen vor der NRW-Kommunalwahl ausgegeben: "Wir wählen! NICHT die AfD!", heißt es auf Plakaten der Organisationen zu den Wahlen am 13. September. 

Basis dieses Aufrufs sei eine intensive Auseinandersetzung mit Programmatik und Praxis dieser Partei, teilte der Diözesanverbänderat am Montag in Aachen mit. In der AfD fänden sich "rechte Hetze, Populismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit". Das stehe im Widerspruch zu den christlichen Werten.

Die katholischen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenverbände im Bistum Aachen halten sich nach eigenen Angaben normalerweise mit konkreten Wahlempfehlungen zurück. Das gelte auch diesmal. Allerdings sprächen sich einige von ihnen klar dagegen aus, für die AfD zu stimmen.

Gegen Nationalismus und Rassismus

Die Partei stehe für eine nationalistische und rassistische Umdeutung der Werte Tradition und Heimat. "Wir wollen nicht, dass Rechtsextreme und menschenfeindliche Parteien in unseren Rathäusern etwas zu sagen haben", so der Verbänderat.

Er wandte sich gegen Bestrebungen der Rechtspopulisten, katholische Verbände für ihre Sicht zu gewinnen. Die Plakate zeigten ein farbenfrohes, multikulturelles NRW. Damit solle jenen der Rücken
gestärkt werden, die sich Anfeindungen von rechts ausgesetzt sehen.

(KNA)

Quelle: www.domradio.de

Gitta Wolf, kfd St. Ludwig

]]>
news-667Tue, 01 Sep 2020 12:35:29 +0200„Gutes Leben für alle“ – 30 Jahre Fairer Handel in St. Peter und Paulhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gutes-leben-fuer-alle-30-jahre-fairer-handel-in-st-peter-und-paulWas brauchen wir für ein gutes Leben?

Was trägt der Faire Handel zum Wandel zu einer nachhaltigen Lebensweise bei?

„Fair statt mehr – gutes Leben für alle“ – so lautet das Jahresthema des Fairen Handels für 2020. Es geht dabei um die Frage, was wir für ein gutes Leben wirklich brauchen und wie wir dazu beitragen können, dass möglichst alle Menschen ein gutes Leben führen können.

Der Arbeitskreis „Eine Welt – Fairer Handel“ stellt die Gottesdienste am Samstag/Sonntag, 5./6. September 2020, 17.00/10.30 Uhr unter den Gedanken „Gutes Leben für alle“ anlässlich seines 30-jährigen Bestehens und lädt die Gemeinde dazu herzlich ein.

Gleichzeitig ist der 6. September der weltkirchliche Sonntag der Solidarität mit den Leidtragenden der Corona-Pandemie. Die Zeit der Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es ist, das Konsumverhalten zu hinterfragen und neue Wege zu gehen, damit gutes Leben für alle nicht nur ein Traum bleibt. Eine gute Möglichkeit ist der faire Handel, der sich in Brochterbeck gut etabliert hat und von allen Gruppen und Verbänden der Gemeinde unterstützt wird. Der Arbeitskreis dankt allen, die als Käufer/innen oder Mitarbeiter/innen zum Erfolg der Arbeit in den vergangenen 30 Jahren beigetragen haben.

]]>
news-665Sat, 29 Aug 2020 15:43:54 +0200Pastoralplanhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/pastoralplan

Unsere Ziele:

 

 

GOTT – JESUS – HEILIGER GEIST

 

Das Evangelium ist uns Orientierungspunkt und Wegweiser;

wir leben glaubwürdig im Sinne Jesu.

 

Gott ist näher, als Sie denken/als du denkst!

Das strahlen unsere Gottesdienste und unser Miteinander aus.

 

DU

 

In unserer Pfarrei sind Sie/bist du herzlich willkommen;

das Miteinander ist uns wichtig.

 

ORTE

 

In unserer Pfarrei gibt es die unterschiedlichsten Orte der Begegnung, des lebendigen Glaubens, des Betens und des Feierns.

 

Die Vielfalt innerhalb unserer Pfarrei ist eine Bereicherung für alle,
die offene und abwechslungs­reiche Gemeinschaften suchen.

 

GELEGENHEITEN

 

Wir haben die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenssituationen im Blick und helfen und unterstützen uns gegenseitig.

 

Wir sehen uns als Teil einer großen Gemeinschaft von Christinnen und Christen,
pflegen ökumenische Kontakte

und unterstützen verschiedene Personen und Projekte weltweit.

 

Als Christen nehmen wir unsere ökologische Verantwortung wahr.

]]>
news-661Thu, 20 Aug 2020 10:21:56 +0200Ökumenische Wanderung der St. Modestus- und Markusgemeindehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/oekumenische-wanderung-der-st-modestus-und-markusgemeindeAm Sonntag, den 30.August 2020

 

Wir starten um 13:00 Uhr an der Modestuskirche.

  1. Station Botanischer Garten
  2. Station Kulturspeicher
  3. Station Markuskirche

Abschluß an der Modestuskirche mit Kaffee und Kuchen

 

Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich gerne melden bei Sandra Hövelmeyer Tel.: 05455/932850.

]]>
news-651Wed, 05 Aug 2020 21:10:18 +0200Das könnte ihr Job werden!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/das-koennte-ihr-job-werdenJetzt sind Sie gefragt: Sie haben Interesse - dann nicht lange warten und sich gleich bei uns bewerben. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Stellenausschreibung.

 

Ingrid Lürwer
Verbundleitung
Alte Nordstraße 2
49479 Ibbenbüren
Telefon 05451 5417709

luerwer-i@bistum-muenster.de

]]>
news-645Wed, 29 Jul 2020 13:47:37 +0200Kindergärten kehren am 17. August zum Regelbetrieb zurückhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/rueckkehr-zum-regelbetrieb-am-17-augustWann ist aus Sicht des Ministeriums der richtige Zeitpunkt, um zur Normalität zurückzukehren. Für den Minister stand immer fest: zum Schutz aller, der Beschäftigten und der Kindertagespflegepersonen, der Kinder und auch der Eltern kann der Regelbetrieb nur aufgenommen werden, wenn dies der Infektionsschutz zulässt. Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen. Zum 17. August gehen wir – unter Berücksichtigung der nach wie vor bestehenden Pandemie – wieder in den Regelbetrieb.

 

Wichtige Informationen zu diesem Schritt haben wir hier für Sie verlinkt:

]]>
news-633Thu, 11 Jun 2020 10:12:15 +0200Sommersammlung 2020 Pfarr-/Gemeindecaritas „Du für den Nächsten“https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sommersammlung-2020-pfarr-gemeindecaritas-du-fuer-den-naechstenLiebe Gemeindemitglieder,

in diesem Jahr ist vieles anders. Der Covid-19-Virus setzt vielem Grenzen, was sonst üblich war. Und so können wir es nicht verantworten, unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in den nächsten Tagen von Tür zu Tür zu schicken, um Sie um eine Spende für unsere Arbeit zu bitten.

Dabei ist es gerade in der aktuellen Situation besonders wichtig, dass wir schnell und unbürokratisch denen helfen können, die unverschuldet in eine finanzielle Notsituation gekommen sind. Unterstützung für den Lebensunterhalt und viele andere Dinge, bei denen wir im Kleinen direkt hier vor Ort bedürftige Mitbürger unterstützen können.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie unser Engagement mit einer Spende unterstützen, die Sie im Gemeindebüro abgeben, oder direkt überweisen können.

Wer spenden möchte, kann den Betrag gerne auf das Konto der Gemeindecaritas überweisen.

Auf Wunsch werden Spendenquittungen ausgestellt.

Schon jetzt bedanken wir uns herzlich für Ihre Gabe. Bleiben Sie gesund!

 

Gemeindecaritas Herz-Jesu:

IBAN DE83 4035 1060 0008 0009 60

 

Gemeindecaritas St. Barbara:

IBAN DE68 4036 1906 0802 6328 05

 

Gemeindecaritas St. Marien:

IBAN DE25 4036 1906 0802 6328 03

 

Pfarrcaritas St. Mauritius

IBAN DE30 4035 1060 0000 0085 32

 

Gemeindecaritas St. Maria Magdalena 

IBAN DE66 4036 1906 0010 1506 01

 

Gemeindecaritas St. Michael

IBAN DE47 4035 1060 0004 1030 81

 

Gemeindecaritas St. Peter und Paul

VR-Bank Kreis Steinfurt

IBAN DE09 4036 1906 0031 3082 00

 

Gemeindecaritas St. Johanness Bosco

VR-Bank Kreis Steinfurt

IBAN DE98 4036 1906 0041 3331 00

 

Gemeindecaritas St.Ludwig

KSK Steinfurt

IBAN DE 68 40351060 0000 001446

 

]]>
news-629Thu, 11 Jun 2020 08:22:57 +0200Corona-Entenrennen in St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/corona-entenrennen-in-st-ludwigLudwig - Leider konnte das Entenrennen 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht während des Pfarrfestes an Fronleichnam ausgetragen werden. Darum wurde es in kleiner Runde vorweg aufgezeichnet.

]]>
news-627Tue, 09 Jun 2020 09:30:11 +0200Informationen aus der Pfarrei St. Mauritiushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/informationen-aus-der-pfarrei-st-mauritius-1Die Büchereien in Laggenbeck St. Maria Magdalena, Brochterbeck St. Peter und Paul, Uffeln St. Marien, Dörenthe St. Modestus und Püsselbüren Herz Jesu haben wieder den Ausleihbetrieb gestartet.

 

 

 

Die Pfarrheime bleiben noch mindestens bis nach den Sommerferien für Gruppentreffen- und Aktionen geschlossen.

 

Die Gottesdienste finden zu den gewohnten Zeiten an den Sonn- und Feiertagen und an den Werktagen statt, allerdings unter einigen Auflagen:

In den Kirchen gibt es Hygienestationen, so dass man sich die Hände desinfizieren kann. Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist es gut, einen Mund-Naseschutz zu tragen. Während des Gottesdienstes ist dies nicht erforderlich. Immer, auch zum Empfang der hl. Kommunion, ist auf den nötigen Abstand zu achten.

Die Plätze mit ausreichendem Abstand sind markiert. Personen, die eine Hausgemeinschaft bilden, dürfen zusammensitzen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Es wird aber um Verständnis gebeten, dass bestimmte Besucherzahlen nicht überschritten werden dürfen.

Ab sofort ist es erforderlich, dass jeder Gottesdienstbesucher ein Formular ausfüllt mit Angabe von Namen, Adresse und Telefonnummer. Dies dient der der Rückverfolgbarkeit, falls es zu einer Infektion kommen sollte.  Die Zettel mit den erfassten Daten kommen in einen Umschlag, der verschlossen wird. Nach vier Wochen werden die Zettel vernichtet.

Beerdigungsmessen können wieder unter Berücksichtigung der vorhandenen Sitzplätze in der Kirche stattfinden.

Ebenso werden wieder Taufen durchgeführt unter Berücksichtigung der Auflagen und in genauer Absprache mit den Tauffamilien.

 

Das Hochfest Fronleichnam (Donnerstag, 11.06.) kann in diesem Jahr nicht in gewohnter Form mit einer Prozession gefeiert werden. Die Festmessen werden allerdings zu den gewohnten Zeiten gefeiert, ebenso die Vorabendmessen, wo sie üblich sind. In den meisten Kirchen wird es am Ende der Messe den feierlichen sakramentalen Segen geben.

]]>
news-561Mon, 11 May 2020 21:26:00 +0200Ökumenische "Corona-Nähstube" hat noch Mund- und Nasenmasken https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/oekumenische-corona-naehstubeDie Corona-Nähstube hat noch genügend Mund- und Nasenmasken, die gegen eine Spende für die Ibbenbürener Tafel ausgegeben werden. Die Spende geht zu 100 % zum SKF. Wer also noch eine Maske braucht, kann diese nach telefonischer Rücksprache bei Gitta Wolf, Tel. 13248 abholen.

Entstanden ist die Corona Nähstube Ende März aus Frauen der kfd St. Ludwig und der Christusgemeinde haben. Sie folgten dringenden Bitten vom Pflegepersonal zweier Altenheime und der Tafel beim SKF. In der Nähstube, wo natürlich jede Frau in der eigenen Wohnung zugeschnitten, gebügelt und genäht hat, wurden inzwischen über 600 Gesichtsmasken fertig gestellt. So konnte die Nähgruppe inzwischen auch 465 EUR als Spende für die Ibbenbürener Tafel überweisen. Ein herzliches Danke an alle, die diese Aktion so toll unterstützen.

 

]]>
news-575Wed, 06 May 2020 11:34:11 +0200Gemeindefahrt St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gemeindefahrt-st-ludwigGemeindefahrt  St. Ludwig, vormals Gemeindefahrten der Altpfarrei „Heilig Kreuz Ibbenbüren“. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die für dieses Jahr geplante Gemeindefahrt, die in der Zeit  vom 19. bis 23. Juni 2020, mit dem Reiseziel Harz/Wernigerode geplant war, nicht sattfinden und wird auf das nächste Jahr verschoben. Der Reisetermin ist dann von Sonntag 06. bis Donnerstag, 10. Juni 2021. Weitere Informationen hierzu bei Bernhard Runde, Tel.. 0 54 51 14 239 oder Heinz Jostmeier Tel.: 0 54 55 5 06.      

]]>
news-433Mon, 04 May 2020 09:30:00 +0200Corona: Moderate Änderungen - Wir leben mit dem Virushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/absagen-aus-sorge-vor-dem-corona-virus- Gottesdienste finden ab dem 9. Mai unter bestimmten Bedingungen und mit kleineren Gruppen wieder statt.

- Sitzungen sind unter bestimmten Bedingungen wieder möglich.

 

Pfarrer Stefan Dördelmann: Wiederbeginn unserer Gottesdienste

 

Übersicht über Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Bistum Münster

Gottesdienste im Internet

 

SPIEGEL Kultur: Lebe so, dass die Alten überleben

 

Wir unterstützen den Aufruf der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Steinfurt mit Landrat Dr. Klaus Effing, "die Ausbreitung des Virus zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen, um vor allem Risikogruppen zu schützen – ein Zeichen der Solidarität für die Menschen, für die eine Infektion schwer verlaufen würde".

 

Weitere Informationen zum Corona-Virus sind auf der Informationsseite des Kreises Steinfurt abrufbar.

 

 

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/abschiedskolumne/absagen-corona-88485

]]>
news-519Thu, 30 Apr 2020 17:58:00 +020009./10. Mai: Wiederbeginn unserer Gottesdienstehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/die-spuerbare-liebe-und-treue-gottes-moege-staerker-sein-als-alle-verstaendliche-corona-angst 

09./ 10. Mai: Wiederbeginn unserer Gottesdienste

 

Liebe Schwestern und Brüder in unserer großen Pfarrei St. Mauritius,

 

überall wird im Moment diskutiert, wie in der Korona-Krise ersehnte Lockerungen und Verantwortung vor einer weiteren Ausbreitung zusammen gebracht werden können. 

 

Auch der Krisenstab in unserer Pfarrei, das Seelsorgeteam und viele Beteiligte mit ihren Erfahrungen haben zusammengetragen, wie und unter welchen Bedingungen bei uns wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden können. Wir sind immer noch am Überlegen, Abwägen und Studieren der Vorschriften, die sich immer wieder ändern.

 

Aber ein paar Dinge stehen fest:

 

Wir beginnen in unseren Kirchen am Samstag und Sonntag, den 9. und 10. Mai ganz behutsam wieder, Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten zu feiern, in Uffeln allerdings erst, wenn die Fugensanierung abgeschlossen ist.

 

Wir konzentrieren uns zunächst auf die "normalen" Sonntags- und Werktagsgottesdienste. Diese gut und möglichst sicher durchzuführen, braucht unsere ganze Aufmerksamkeit. 

 

So sehr wir uns freuen, wieder gemeinsam beten zu können, soll niemand gedrängt werden zu kommen. Achten Sie bitte gut auf sich selbst, Ihre Situation, Ihre Gesundheit! Für viele werden die Gottesdienste im Fernsehen und im Internet weiterhin eine gute Möglichkeit bleiben.

 

Wir werden in unseren Kirchen je nach Größe und in genügendem Abstand Plätze markieren, Hygienemaßnahmen ergreifen und einen Ordnungsdienst einrichten.

 

Sie brauchen sich vorher nicht anzumelden. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir die begrenzten Besucherzahlen nicht überschreiten dürfen.

 

Schon auf dem Kirchplatz und beim Betreten der Kirche bitten wir Sie auf Abstand zu achten.

Masken sind beim Rein- und Rausgehen wichtig. An den Plätzen dürfen sie sie absetzen. Wenn Sie ein eigenes Gebetbuch haben, bringen Sie es gerne mit. Ansonsten werden wir für die Desinfektion des Gotteslobes sorgen. Gehen Sie bitte beim Rausgehen wieder mit Abstand, nicht alle direkt zum Kerze anzünden bei der Muttergottes und stellen Sie sich  bitte auch nicht zum Plauschen auf dem Kirchplatz in Gruppen zusammen.

So wird es gut gehen und wir dürfen  uns auf das erste gemeinsame Gottesdienstfeiern freuen.

 

Ich danke schon jetzt allen, die sich freiwillig und sehr verantwortungsvoll in diesen schweren Zeiten engagieren.

 

Herzliche Grüße!

 

 Stefan Dördelmann, Pfarrer

 

]]>
news-571Tue, 28 Apr 2020 14:13:53 +0200Erstkommunion auf 2021 verschobenhttps://www.katholisch-ibb.de/glaube-sakramente/erstkommunion-eucharistienews-559Sat, 25 Apr 2020 21:20:28 +0200kfd St. Ludwig keine Veranstaltungen bis zu den Sommerferienhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-st-ludwig-keine-veranstaltungen-bis-zu-den-sommerferienAlle Veranstaltungen der kfd St. Ludwig, die im kfd Programm stehen, fallen bis zu den Sommerferien aus. Weiter Entscheidungen werden abhängig davon sein, was von der Regierung festgelegt wird. Bitte auf Tagespresse achten. Das kfd Team steht weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung, da die Mitgliedervollversammlung, wo das neue Leitungsmodell der kfd St. Ludwig vorgestellt werden sollte, wegen Corona ausfallen musste. Die Hefte "frau und mutter" werden aber wieder ab Mai von den Mitarbeiterinnen an die Mitglieder verteilt.

]]>
news-553Mon, 20 Apr 2020 12:13:25 +0200Kindergärten - Verlängerung Betretungsverbot und Ausnahmeregelungenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kindergaerten-verlaengerung-betretungsverbot-und-ausnahmeregelungenMit der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (Coronabetreuungsverordnung - CoronaBetrVO) wird das Betretungsverbot zunächst bis zum 3. Mai 2020 verlängert. Gleichzeitig werden die Ausnahmeregelungen stufenweise ab dem 23. April 2020 erweitert.

 

Öffnen Sie bitte hier die gesamte Info.

]]>
news-551Mon, 20 Apr 2020 10:15:58 +0200Selig, die ihre Gewänder waschenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/selig-die-ihre-gewaender-waschenHerz Jesu -
„Selig, die ihre Gewänder 
waschen: Sie haben Anteil am Baum des Lebens und sie werden durch die Tore in die Stadt eintreten können.“
(Offb 22,14 )

 

Natürlich ist dieses Zitat nicht der Vater des Gedankens gewesen; im Nachhinein aber dennoch eine Beachtung wert!

Schließlich sind die Püsselbürener Herz-Jesu Messdienerleiter in den letzten zwei Wochen dem tristen „Corona-Alltag“ entflohen und haben sich das gesamte, in der Messdiener-Sakristei der Herz-Jesu Kirche vorzufindende, „Gewänder-Sortiment“ zu Herzen genommen.

Alle 47 Rochetts und 91 Talare wurden nicht nur aufwendig gewaschen, mühsam gebügelt, und teilweise mit Nadel und Faden überarbeitet, sondern anschließend auch wieder genauestens einsortiert. In Verbindung mit dieser großen Wasch- und Pflegeaktion mussten leider auch einige Rochetts, die seit mehreren Jahrzehnten in Gebrauch waren und somit ihre besten Zeiten schon längst erlebt hatten, aussortiert werden.

Damit diese neue Ordnung in Zukunft eingehalten wird, und die Gewänder auch in den nächsten Jahren für den liturgischen Dienst perfekt gepflegt sind, erleichtern nun auch eigens angefertigte „Hinweisschilder“ und Größentrenner die Einhaltung der neuen Ordnung. Zudem hat sich die Püsselbürener Leiterrunde auf eine überarbeitete „Gewänder-Ordnung“ geeinigt, die demnächst in den Gruppenstunden mit allen Herz-Jesu Ministranten besprochen wird. Als kleine Gedankenstütze befindet sich auch diese in analoger Form, gut sichtbar in der Messdiener-Sakristei.

Ganz nebenbei hat die Pfarrei durch diese ehrenamtliche Maßnahme der Herz-Jesu Messdiener weit über 2.000,- € eingespart, die eine professionelle Reinigung aller insgesamt 138 Talare und Rochetts gekostet hätte.

(Die Bilder zeigen lediglich einen kleinen Ausschnitt dieser großen Wasch- und Pflegeaktion; Lukas Inderwisch)

]]>
news-529Sat, 11 Apr 2020 12:47:42 +0200Eva Linsky singt das Exsultethttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/eva-linsky-singt-das-exsultetDas Exsultet (lat. „es jauchze“, Konjunktiv Präsens von exsultāre), auch Praeconium paschale, ist das in der römisch-katholischen und evangelisch-lutherischen Liturgie gesungene Osterlob der Lichtfeier am Beginn der Osternacht. In ihm wird Christus als das Licht der Welt gepriesen und seine Auferstehung in Verbindung zu dem im Alten Testament offenbarten göttlichen Heilsplan gestellt.

Das Exsultet (historische Schreibweise: Exultet) trägt seinen Namen nach seinem lateinischen Eingangswort. Die liturgische Bezeichnung lautet seit der Reform der Karwochenliturgie 1955 Praeconium paschale (lat. „Osterankündigung“, „Osterlob“).[1] Seltener wird es auch als Laus cerei (lat. „Lob der Kerze“), Benedictio cerei (lat. „Segnung der Kerze“) oder Exsultet iam angelica turba bezeichnet.

(Quelle: Wikipedia)

]]>
news-527Wed, 08 Apr 2020 12:16:39 +0200Geistliche Musik in der Karwoche aus der Mauritiuskirchehttps://www.katholisch-ibb.de/gemeinschaft-engagement/musik-in-der-karwochenews-515Tue, 31 Mar 2020 18:35:24 +0200Onlinespende Palmsonntag für das Heilige Landhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/onlinespende-palmsonntag-fuer-das-heilige-landNotstand im Heiligen Land - „Unsere Mitarbeiter sind arbeitslos“ - Ausfall der Palmsonntagskollekte verschärft die durch die Corona-Krise ausgelöste angespannte Situation der Christen im Heiligen Land zunehmend.

 

Die Not der Menschen im Heiligen Land wird immer größer. Hat sich in den letzten Jahren die Situation der Christen im Heiligen Land ohnehin immer schwieriger dargestellt (Stichwort: Auswanderung), verschärft die Corona-Krise diese weiter. „Die Menschen, vor allem in den palästinensischen Gebieten, haben große Sorgen“, berichtet Dr. Georg Röwekamp, Leiter des Jerusalem-Büros des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande (DVHL). „Die medizinische Versorgung dort ist für solch eine Situation absolut nicht ausreichend. Hinzu kommt, dass kaum jemand Rücklagen hat und eine soziale Absicherung praktisch nicht existiert. Viele Christen, die vom Tourismus leben – und dazu gehören auch die Mitarbeiter*innen unserer Gästehäuser – können nicht zur Arbeit kommen und sind arbeitslos. Die Situation in unserem Altenheim in Qubeibeh ist besonders dramatisch: Die Freiwilligen sind nach Deutschland zurückgekehrt, und das Nachbardorf steht wegen mehrerer Infektionen unter Quarantäne, so dass Beit Emmaus praktisch von der Außenwelt abgeschlossen ist. Die Pflege und die Bezahlung der Mitarbeiterinnen wird immer schwieriger.“

 

Der DVHL, der sich seit über 160 Jahren für die Menschen im Heiligen Land einsetzt, hat mit Kriegen und Intifadas viele Krisensituationen durchgestanden und konnte den Christen in Israel und Palästina immer ein verlässlicher Partner sein. In diesem Jahr ist alles anders. Denn nicht nur, dass die Corona-Pandemie auch hier die Volkswirtschaft lähmt und viele Familien in Existenznot bringt – durch den Ausfall der Palmsonntagskollekte in den Gottesdiensten, die in Deutschland bundesweit abgesagt wurden, entfällt die Haupteinnahmequelle des DVHL.

Kurz gesagt: Größere Not, weniger Mittel. Ein fatales Zusammentreffen!

 

„Die Palmsonntagskollekte findet trotzdem statt,“ erklärt Heinz Thiel, Generalsekretär des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande. „Sie kann nur nicht in gewohnter Form vollzogen werden. ‚Überweisung statt Klingelbeutel‘ ist nun das Gebot der Stunde. Wir haben ein Sonderkonto eingerichtet. Von der Seite www.palmsonntagskollekte.de kann direkt online gespendet werden. Diese Seite ist die gemeinsame Seite der Franziskaner und des DVHL, die das Geld dorthin bringen, wo es wirklich gebraucht wird.“

Deutscher Verein vom Heiligen Lande
Pax-Bank
IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10
Stichwort: Spende zu Palmsonntag

Für die Menschen im Heiligen Land ist es von existenzieller Bedeutung, dass trotz Ausfalls der Gottesdienste gespendet wird. Diesmal per Überweisung statt in den Klingelbeutel.

]]>
news-511Fri, 27 Mar 2020 11:49:11 +0100Gesprächs und Beichtgelegenheit in St. Mauritiushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gespraechs-und-beichtgelegenheit-in-st-mauritiusGesprächs- und Beichtgelegenheit in St. Mauritius

Die Pfarrei St. Mauritius lädt herzlich ein zu den Gesprächs- und Beichtmöglichkeiten in der St. Mauritiuskirche (im Vorraum der neuen Sakristei): samstags jeweils von 11.30 bis 12.00 Uhr.

]]>
news-477Mon, 23 Mar 2020 11:12:51 +0100Gottesdienste fallen bis zum 1. Mai 2020 aushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gottesdienste-fallen-bis-zum-19042020Alle Gottesdienste, Taufen und Trauungen fallen bis zum 1. Mai 2020 aus.

Leider finden auch in der Karwoche keine Gottesdienste statt.

Verstorbene werden im engsten Familienkreis (max. 20  Personen) beerdigt.

Auf die Nutzung der Kapellen und Friedhofshallen ist zu verzichten.

 

Zum privaten persönlichen Gebet sind die Kirchen geöffnet.

 

]]>
news-475Sun, 22 Mar 2020 21:50:13 +0100Onlinespende Fastenkollekte MISEREORhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/onlinespende-fastenkollekte-misereorDas Coronavirus, auch COVID-19 genannt, hat uns alle überraschend getroffen. Angst und Unsicherheit prägen derzeit unseren Alltag. Restaurantbesitzer und kleine Ladeninhaber schließen, und ein jeder ist angehalten, zum Schutz aller seine sozialen Kontakte auf das Nötigste zu beschränken.

Viele Menschen in Deutschland halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig so gut es geht in dieser Notsituation. Die Solidarität untereinander ist groß. Doch wir sind nicht nur in Deutschland in dieser Lage – wir sind auf der ganzen Welt gemeinsam in der Situation. Während die Krise unser hervorragendes Gesundheitssystem an seine Grenzen bringt, müssen Menschen, die kaum oder keinen Zugang zu ärztlicher Versorgung oder Medikamenten haben, mit weitaus dramatischeren Folgen bei dieser Pandemie rechnen.

 

Die MISEREOR-Partnerorganisationen sind auf vielfältige Weise von der aktuellen Krise betroffen. Dennoch tun sie – nicht nur in unseren Gesundheitsprojekten – ihr Möglichstes, um weiter an der Seite der Menschen zu stehen.

 

Lassen Sie uns als die eine Welt zusammenhalten.
Lassen wir niemanden zurück.

Helfen Sie den von der Corona-Krise betroffenen Menschen in unseren Projekten. 

Unterstützen Sie MISEREOR und seine Partner mit Ihrer Spende.

Onlinespenden sind hier möglich!

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise gibt es zzt. keine öffentlichen Gottesdienste und somit keine klassischen Kollektensammlungen. Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Krise hat daher für MISEREOR und auch andere Hilfswerke weitreichende Folgen. Am 29. März, dem fünften Fastensonntag, sollte deutschlandweit in allen katholischen Kirchengemeinden für MISEREOR gesammelt werden.

Fastenaktion 2020

Mit Ihnen gemeinsam möchten wir in der Fastenaktion 2020 Menschen dazu bewegen, Perspektiven für ein Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Identität zu entwickeln. Stärken Sie mit uns das Engagement der Menschen in Syrien, im Libanon und in Deutschland für eine freie, offene und gerechte Gesellschaft, damit Frieden wachsen kann!

Wer etwas spenden möchte, kann dieses gerne auch auf das Konto der Pfarrei überweisen:

Kreissparkasse Steinfurt

DE63403510600000009878

WELADED1STF

 

Im Verwendungszweck sollte dann auch bitte folgendes angeben werden:

Spende Misereor + Name (bitte Spendenquittung)

]]>
news-463Thu, 19 Mar 2020 16:52:35 +0100Täglich 19.30 Uhr läuten unsere Glockenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/taeglich-1930-uhr-laeuten-unsere-glockenWir greifen die Anregung des Bistum Münster gerne auf und läuten jetzt jeden Tag um 19.30 Uhr unsere Glocken:

 

Da sich die Menschen derzeit nicht mehr zu Gottesdiensten versammeln können, schließen wir uns im Bistum Münster einer Idee aus dem Erzbistum Köln an, die mittlerweile auch im Erzbistum Paderborn aufgegriffen worden ist. Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten täglich um 19.30 Uhr im Bistum Münster die Glocken. Das Geläut lädt zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein. 

 

Wir rufen zum Gebet in der Coronakrise. Auch bitten wir Euch, mit uns gemeinsam zu beten:
Für alle, die jetzt Hilfe brauchen und in Sorge sind; Für diejenigen, die sich in Wissenschaft, Medizin, Pflege und im alltäglichen Leben um Hilfe bemühen und besonders für die Schwächsten in unserer Mitte.
Herr, schenke uns deine Hilfe, Rat, Geduld und deinen Segen. Hilf unseren Kranken und segne die guten Werke der vielen Helfenden. Sei bei uns mit deinem Geist, deinem Trost und deinem Segen. Darum bitten wir, durch Christus unseren Herrn.
Maria, Hilfe der Christen, bitte für uns.

 

Und es gilt weiter die Einladung von Pfarrer Stefan Dördelmann:

  • Wenn mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, lade ich Sie herzlich ein, sich nicht nur an den Engel des Herrn zu erinnern, der Maria die Botschaft brachte, dass Jesus einer von uns werden soll, sondern auch schlicht drei Minuten in Stille zu verweilen und alle Anliegen der jetzigen Situation ganz persönlich vor Gott zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses schlichte Innehalten ein ganz starkes Zeichen der Verbundenheit sein kann.
  • Gerne lade ich Sie ein, persönlich in die Kirche zu kommen, dort in Stille zu beten oder eine Kerze anzuzünden. Für dieses Gebet sind unsere Kirchen wie üblich geöffnet.

 Do-it-yourself-Gottesdienst zum Glockenläuten (aus Rheine St. Antonius)

]]>
news-451Sat, 14 Mar 2020 11:40:47 +0100Corona - Kindergärten und Familienzentrenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/corona-kindergaertenCorona

Kindergärten und Familienzentren ab 18. März 2020 geschlossen. Montag und Dienstag sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, deren Eltern in ihren Berufen für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens sorgen, vorhanden.

]]>
news-425Wed, 26 Feb 2020 20:36:28 +0100Interkulturelle After-work-Party für Frauen im Pfarrzentrum St. Ludwig https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/interkulturelle-after-work-party-fuer-frauen-im-pfarrzentrum-st-ludwig-skf-und-ak-frauen-laedt-aus-anlass-des-internationalen-frauentages-ein- SKF und AK Frauen lädt aus Anlass des Internationalen Frauentages ein -

 

"SKF moves - Frauen haben (sich) was zu sagen"

Frauen setzen sich weltweit für ihre Rechte ein und haben bereits vieles erreicht. Doch Gleichberechtigung und Gleichstellung sind in vielen Bereichen, ob bei fairen Arbeitsbedingungen, Lohngerechtigkeit, Kinderbetreuung und Pflege, noch längst nicht erreicht.

Darum ist der internationale Frauentag weltweit ein besonderer Tag für uns Frauen, um solidarisch für unsere Rechte zu kämpfen, aber auch um mit einem Glas Sekt und bei guter Musik unsere Erfolge zu feiern. 

 

Der Sozialdienst kath. Frauen e. V. lädt in Kooperation mit dem AK Frauen ein zu 

 

Donnerstag, 12. März 2020 von 17.00 - 21.00 Uhr in das Pfarrzentrum St. Ludwig, Groner Allee in Ibbenbüren

 

zu  einer  interkulturellen  After-Work-Party  für  Frauen

mit Djane Tineke Keller

 

Anmeldungen bis Dienstag, 10. März  2020 unter 05451/9686-0 oder info@skf-ibbenbueren.de

 

Gerne darf Fingerfood mitgebracht werden, damit sich alle Frauen gut versorgt fühlen!

 

 

 

]]>
news-407Sun, 16 Feb 2020 19:20:06 +0100Vortragsabend zum Thema: Leben auf Pumphttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/default-8a5ce1c954Barbara - Auf Einladung der Uhus St. Barbara ist Dorothea Meilwes, Mitarbeiterin und Referentin bei Misereor, am Freitag, den 13. März 2020 ab 20.00 Uhr zu Gast im Pfarrheim St. Barbara.

Sie referiert an dem Abend, der offen ist für alle Interessierten, zum hochaktuellen Thema "Leben auf Pump".

 

....Leben auf Pump ist keine gute Sache. Weltweit betrachtet überzieht die Menschheit jedoch jedes Jahr ihr Konto, das sie bei der Schöpfung hat. Seit den 70er Jahren entnehmen die Menschen der Erde regelmäßig mehr Ressourcen, als die Erde reproduzieren kann; zudem belasten sie die Schöpfung durch Müll, CO2 oder die Verunreinigung der Meere so sehr, dass sie sich nicht mehr aus eigener Kraft erholen kann. Durch ökologische Schäden werden gleichzeitig die Lebensbedingungen von Menschen beeinträchtigt; die größten Flüchtlingsbewegungen entstehen nicht durch Kriege, sondern durch Naturkatastrophen! Junge Menschen in allen Erdteilen fragen mit der Fridays-for-Future-Bewegung danach, was das für ihre Zukunft bedeutet. Das Thema hat viele Aspekte, die eng miteinander verwoben sind. Einfache Antworten gibt es nicht, doch es ist wichtig, sich mit den unterschiedlichen Facetten auseinander zu setzen.

Dorothea Meilwes, 11.3.2020

]]>
news-403Tue, 11 Feb 2020 18:22:09 +0100Dankesbrief aus Satu Mare für die Sternsingeraktion in St. Barbara:https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/dankesbrief-aus-satu-mare-fuer-die-sternsingeraktion-in-st-barbaraBarbara - Aus Rumänien erhielten die Dickenberger Sternsinger ein Dankesschreiben
für ihre Unterstützung der Kinder im "Haus der Freundschaft" in Satu Mare:

 

Liebe Sternsingerinnen und Sternsinger,

 

ich mochte euch dafür, dass ihr euch auch in diesem Jahr fur benachteiligte Kinder in Rumanien engagiert habt, ein großes Dankeschön sagen! Das Geld, das ihr gesammelt habt, kommt Kindern, die das ,,Haus der Freundschaft" besuchen, zu Gute. Denn wie ihr schon bestimmt erfahren habt, finden diese Kinder im Schulerhort der Caritas in erster Linie einen Ort, an dem sie sich wohl fühlen. Hier können sie an Freizeitprogrammen - Handarbeiten, Spiele, Zeichnen - teilnehmen, sich duschen und ihre Wäsche waschen (oft gibt es dazu zuhause keine Möglichkeit). Außerdem erhalten die Kinder täglich auch eine Mahlzeit, belegte Brote, eine Tasse Tee oder Kakao und eine kleine Jause, die meistens aus Obst besteht. Eure Spende trägt dazu bei, diesen Kindern weiterhin zu helfen. An dieser Stelle möchte ich noch einmal auch im Namen der betreuten Kinder herzlich Dankeschön sagen.

 

Ein herzliches vergelt's Gott euch allen und viele liebe
Pfarrer loan-Laurentiu Roman
Direktor und das Team der Carjtas Satu Mare

Satu Mare, den 04.02. 2020

]]>
news-377Tue, 04 Feb 2020 21:59:00 +0100kfd fährt wieder zur Waldbühne Ahmsenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kfd-faehrt-wieder-zur-waldbuehne-ahmsenTausende Frauen aus dem gesamten Nordwesten treffen sich jährlich auf der Waldbühne Ahmsen zur Frauenkundgebung. Auf Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erleben sie verschiedene geistliche Impulse und großes Volkstheater.

 

In diesem Jahr wird die ehemalige Landesbischöfin, EKD-Ratsvorsitzende und „Botschafterin des Reformationsjahres 2017“ – Margot Käßmann – auf der Waldbühne sprechen. Sie wird ihre Gedanken zur „Passion“ äußern, die im Anschluss als Schauspiel auf die Bühne gebracht wird.

 

Termin: Mittwoch, 24. Juni 2020 - Beginn: 15 Uhr auf der Waldbühne

 

Der kfd Regionalverband Ibbenbüren fährt seit Jahren gemeinsam zur Waldbühne und organisiert die Anreise. Frauen, die mitfahren möchten, müssen sich bereits bis zum 26. Februar bei ihrer kfd-Anmeldestelle vor Ort anmelden.

Die Abfahrt der Busse wird ca. 12.00 Uhr sein. Der genaue Abfahrtstermin für jede Gemeinde wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Die Kosten für Busfahrt und Eintritt betragen für kfd Mitglieder 25,-- EUR, für Nichtmitgl. 30,-- EUR. Die Kosten müssen bei der kfd vor Ort bezahlt werden.

]]>
news-331Mon, 27 Jan 2020 19:27:52 +0100Zukunft gestalten - Workshop in St. Modestushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/workshop-in-st-modestusModestus - Samstag, 8. Februar 2020 von 8:30 - 13 Uhr: Ein Termin zu dem insbesondere die Gemeindemitglieder von St. Modestus aber auch darüber hinaus alle Interessierten eingeladen sind. Durch den Zusammenschluss der zehn Gemeinden zur Pfarrei St. Mauritius haben sich Veränderungen ergeben, die neue Chancen und Möglichkeiten für jede Gemeinde ergeben. In dem Termin setzen wir uns zusammen mit Jan-Christoph Horn von der Pastoralberatung des Bistums mit diesen Perspektiven auseinander und entwickeln Ideen für die Zukunft. So können wir auch Sorgen und Vorbehalte in den Blick nehmen. Die Gedanken sind frei und so ist jung und alt eingeladen, sich in eine aktive Gemeindearbeit einzubringen. Es beginnt mit einem Stehcafe und endet mit einem kleinen Imbiß. Für die Planung bitten wir um eine Anmeldung bis zum 6. Februar bei Richard Schulte (Telefon: 05455 1411)

]]>
news-315Thu, 23 Jan 2020 17:39:05 +0100Küster brauchen Nachwuchshttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kuester-brauchen-nachwuchsBosco - Die Küster in der Gemeinde St. Johannes Bosco brauchen dringend Nachwuchs / Unterstützung. Der Küsterdienst beinhaltet u.a. die Vorbereitung auf den Gottesdienst, d.h. Kerzen anzünden, Kerzen nachlegen, Licht in der Kirche anschalten, Gewänder für die Priester / Messdiener bereitlegen.

Es wurde der Vorschlag im Gemeindeausschuss gemacht, ggf. ein Küsterteam zu bilden.

Frauen sind für diese ehrenamtliche Arbeit herzlich willkommen.

Interessenten wenden sich bitte an das Pfarrbüro Bosco oder bei Diakon Eiben melden.

]]>
news-313Tue, 21 Jan 2020 18:03:43 +0100Ehrenamtliche Küsterinnen und Küster trafen sich In der neu gegründeten Pfarrgemeinde St. Mauritiushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/ehrenamtlich-kuesterinnen-und-kuester-trafen-sich-in-der-neu-gegruendeten-pfarrgemeinde-st-mauritiusSt. Mauritius - Ehrenamtliche Küsterinnen und Küster trafen sich In der neu gegründeten Pfarrgemeinde St. Mauritius, Kath. Kirchen in Ibbenbüren und Brochterbeck, werden von den zehn Kirchen acht ausschließlich von ehrenamtlichen Küsterinnen und Küstern betreut. Für die anderen beiden Kirchen gibt es Vertretungen für den angestellten Küster. Die Anzahl der Ehrenamtlichen beträgt zur Zeit 63 Personen. Um ihnen für ihre Dienste zu danken und mit ihnen in einen Austausch zu kommen waren diese am vergangenen Samstag von Kaplan Sebastian Frye und Küsterin Ruth Raschke zu einem Treffen ins Pfarrheim St. Mauritius eingeladen. Nach einem Stehkaffee begann eine Vorstellrunde in der jeder erzählen konnte wie er zum Küsterdienst gekommen ist und was dieser ihm bedeutet. Dabei kamen interessante, teilweise amüsante Geschichten zutage, aber auch Probleme wurden angesprochen die als Wünsche und Fragen schriftlich formuliert wurden. Ein weiterer Programmpunkt war die Besichtigung der Sakristei der St. Mauritiuskirche wo Informationen über den Umgang mit den Gewändern, den Kelchen und Hostienschalen ausgetauscht wurden. Zurück im Pfarrheim wurden die formulierten Fragen beantwortet. So lernte man sich in lockerer Atmosphäre kennen und konnte den ein oder anderen Tipp für den Dienst in der eigenen Kirche mit nach Hause nehmen und die Küsterinnen und Küster waren sich einig, dass so ein Treffen wiederholt werden sollte.

]]>
news-311Tue, 21 Jan 2020 17:58:41 +0100Katholische öffentliche Bücherei in St. Marien feierte Wiedereröffnunghttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/katholische-oeffentliche-buecherei-in-st-marien-feierte-wiedereroeffnungSt. Marien - Katholische öffentliche Bücherei in St. Marien feierte Wiedereröffnung Schon im Jahr 1949 wurde im Pfarrhaus in der Tegelmannstraße in Uffeln eine Bücherei für die Leserinnen und Leser in der St. Mariengemeinde eingerichtet. Später zog sie in die alte Grundschule und nach dem Bau des Pfarrheims bekam die Bücherei dort ihren Raum. Seit 1999 wurde sie von Frau Gaby Ehlhard ehrenamtlich geleitet, seit ca. zehn Jahre unterstützt von Frau Ulrike Pannek. Auf eigenen Wunschhaben die beiden nun zum Jahresende 2019 ihr Engagement beendet. Damit es auch weiterhin möglich ist für Jung und Alt Bücher, Spiele etc. auszuleihen haben sich Frau Bettina Heitmann und Frau Sylvia Gröpper bereit erklärt die Bücherei weiter zu führen, da die Pfarrgemeinde die weitere finanzielle Unterstützung zugesagt hat. Nach Umräum- und Aussortierungsarbeiten konnte die Bücherei nun am Sonntag, 19.01. mit Bücherschau und Waffeln und Getränken der Öffentlichkeit vorgestellt. In diesem Rahmen dankten die Uffelner Frau Ehlhard und Frau Pannek für ihre geleistete Arbeit und begrüßten die beiden „Neuen“.

]]>
news-307Sat, 18 Jan 2020 14:06:03 +0100Licht|Klang 3https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/licht-klang-3Ludwig - Am 17. Januar 2020 tauchte die Kirche St. Ludwig wieder in ein ganz neues Licht. So bot die Kirche Raum für neue Erfahrungen. Eine Licht- und Laser-Show nutzte den Raum den Besuchern in eine farbenfrohe Welt abzutauchen. Durch die Lieder des A-Capella Ensembles In(m)takt wurden sie dann auf eine Klangreise mitgenommen. Kurzvideo

]]>
news-297Thu, 16 Jan 2020 17:55:44 +0100Dörenthe kämpft gegen den Eichenprozessionsspinner!https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/doerenthe-kaempft-gegen-den-eichenprozessionsspinnerAm Samstag, den 1. Februar startet eine große Bastelaktion für Meisenkästen. Wir beginnen um 10:00 Uhr im Kindergarten. Es ist möglich, fertige Nistkästen für 12,00 € oder 15,00 € zu erwerben, und es gibt Bausätze zum selber basteln für 10,00 €.
Anmeldungen bitte bis zum 22. Januar im Familienzentrum Markus-Kindergarten: Telefon 05455/242

]]>
news-295Mon, 13 Jan 2020 14:24:24 +0100Jetzt pack doch mal das Handy weg ...Kinder und neue Medienhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/jetzt-pack-doch-mal-das-handy-weg-kinder-und-neue-medienDienstag, 28.01.2020, 19:30 Uhr
Saal des Kulturhauses, Oststraße 28, Ibbenbüren
Eintritt: 10 €
In seinem Elternratgeber "Jetzt pack doch mal das Handy weg!" widmet sich Thomas Feibel, führender Journalist in Sachen "Kinder und Neue Medien" in Deutschland, dem Haupt-Streitthema in den meisten Familien. Der Autor setzt sich in einem Vortrag zu seinem aktuellen Buch mit dem Medienkonsum der Kinder und dem Erziehungsalltag der Eltern auseinander. Dabei gibt er Tipps, verrät Tricks und klärt auch über Risiken und Gefahren der Nutzung auf.
Der Vortrag wendet sich an Eltern, Pädagogen und Kinder ab 10 Jahren. Anmeldung unter www.fabi-ibbenbueren.de Restkarten an der Abendkasse.

]]>
news-293Mon, 13 Jan 2020 14:19:27 +0100Wenn Einsamkeit krank machthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/wenn-einsamkeit-krank-machtGesprächsabend im SKF zu einem besonderen Thema

Das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt und die Freiwilligenbörse Kiste im SKF e.V. ,Ibbenbüren laden am

Dienstag, 4.02.2020 um 18:00 Uhr

zu einem Informationsabend zum Thema Einsamkeit ein.

Die Referentin ist Frau Dr. Ridder-Schaphorn.

Einsamkeit ist keine Diagnose. Einsamkeit ist eine subjektive Empfindung: das Gefühl, nicht dazuzugehören und damit alleingelassen zu sein. Es gibt nicht „die eine Ursache“, warum ein Mensch einsam ist oder sich einsam fühlt.

Frau Dr. Ridder-Schaphorn geht in ihrem Vortrag den Fragen nach, ob Einsamkeit krank macht oder führt Krankheit in die Einsamkeit?

Was bedeutet Einsamkeit für die psychische Gesundheit?

Was hilft, wenn Einsamkeit droht?

Wie kann ich mich davor schützen?

Welche Strategien braucht es, um soziale Kontakte wiederherzustellen oder neue Kontakte zu knüpfen?

Vielleicht finden sich anschließend auch Interessierte für eine Gruppe zusammen, so dass an dem Abend auch die Möglichkeiten von Selbsthilfe und Ehrenamt vorgestellt werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet im Pavillon des SKF in Ibbenbüren, Oststr. 39 in Ibbenbüren statt. Anmeldungen sind bei der Freiwilligenbörse Kiste Tel. 0 54 51 - 96 86 13  möglich.

]]>
news-291Sun, 12 Jan 2020 08:22:24 +0100Alle Ergebnisse der Sternsinger-Aktionen...https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/alle-ergebnisse-der-sternsinger-aktionen...auf unserer Sternsinger-Seite

363 Sternsinger(innen) und 47.356,40 Euro!

]]>
news-285Thu, 09 Jan 2020 10:50:00 +0100Anmeldschluss verlängert: Anmeldung zum Leitertag noch möglich https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/anmeldschluss-verlaengert-anmeldung-zum-leitertag-noch-moeglichPfarrei Bis zum 12.01.2020 besteht noch die Möglichkeit, sich für den Leitertag am 01.02.2020 anzumelden. Bei Interesse sende einfach eine E-Mail (rueschen@bistum-muenster.de) oder eine WhatsApp Nachricht (0175-690 222 8)  an Eva Rüschen (Pastoralassistentin). Weitere Details kannst du der Info-pdf entnehmen

]]>
news-231Thu, 09 Jan 2020 08:01:00 +0100Einführungskurs für Kommunionhelfer/Innen in Ibbenbürenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/einfuehrungskurs-fuer-kommunionhelferinnen-in-ibbenbuerenPfarrei "Lasst euch als lebendige Steine der Kirche aufbauen!“- Der Dienst des Kommunionhelfers darf zu jenen Aufgaben gerechnet werden, die die Liturgiekonstitution des Konzils einen „wahrhaft liturgischen Dienst“ nennt. Alle Interessierten, die diesen Dienst gerne in unserer Pfarrei übernehmen oder für sich vertiefen möchten, lade herzlich zu einem Einführungskurs in den Kommunionhelferdienst ein.

 

Der Kurs (6421-005 = 8 Ustd) unter Leitung von Diakon Manfred Liesbrock findet am 29.02.2020 von 09.00 Uhr- 16.30 Uhrim Klinikum Ibbenbüren statt, Treffpunkt ist um 08.55 Uhr am Haupteingang (Klinikbereich Große Straße). Die Teilnahme incl. Mittagessen ist kostenfrei.

 

Inhaltlich werden an diesem Tag u.a. folgende Themen besprochen:

  • Der liturgische Dienst der Kommunionhelferin, des Kommunionhelfers
  • Das Sakrament der Eucharistie und die Liturgie der Eucharistiefeier
  • Austeilen der Hl. Kommunion- Praktische Fragen.

Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Beauftragung zum Kommunionhelferdienst durch den Bischof von Münster.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, daher bitte ich um einen zeitnahe Anmeldung per Mail an rueschen@bistum-muenster.de, ggf. mit dem Hinweis, ob Besonderheiten beim Essen zu beachten sind. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Bei Fragen melden Sie sich gerne.

Freundliche Grüße

Eva Rüschen

(Pastoralassistentin)

 

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kreisbildungswerk Steinfurt statt.

]]>
news-281Mon, 06 Jan 2020 19:00:00 +0100Sternsinger aus St. Barbarahttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sternsinger-aus-st-barbaraBarbara - Am Samstag, den 4.01.2020 zogen 24 Sternsingerinnen und Sternsinger aus St. Barbara durch die Gemeinde, um den Menschen den Segen Gottes zu bringen und um Spenden für die Kinder in Rumänien zu sammeln. Das bisherige Spendenergebnis beträgt 1975 Euro!

]]>
news-279Thu, 02 Jan 2020 11:05:03 +0100Tannenbaumaktion in St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tannenbaum-aktion-in-st-ludwigLudwig - Am Samstag, 11. Jan. wird die Tannenbaumaktion von der Landjugend durchgeführt. Die Landjugend bittet darum, die abgeschmückten Tannenbäume bis 8.30 Uhr an die Straße zu stellen. Bitte kein Geld an die Bäume heften, die Sammler melden sich an der Haustür.  Der Erlös geht an das Caritas Altenwohnhaus in Ibbenbüren. Außerdem sammelt die Landjugend auch dieses Jahr wieder alte Kerzen. Das Wachs wird den Ledder Werkstätten zur Produktion des Kaminholzanzünders gespendet.

]]>
news-271Sun, 29 Dec 2019 11:58:27 +0100LICHT|KLANG 3 am 17. Januar in der Ludwigkirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/licht-klang-3-am-17-januar-in-der-ludwigkircheEin faszinierendes Event

„Licht|Klang“ fasziniert die Besucher mit speziell für einen bestimmten Raum angepasste Beleuchtungskonzepten. Dabei verschmelzen Musik, Licht und Laser zu einer ganz einzigartigen sinnlichen Erfahrung. Die Faszination dieses multimedialen Erlebnisses fängt Menschen aller Altersgruppen gleichermaßen ein.

Geschichten ohne Worte

Lediglich die Phantasie ist das Limit, wenn es darum geht, spannende Geschichten ohne Worte zu erzählen. Bei „Licht|Klang“ kommen Architekturbeleuchtung, Lichteffekte und Laser zum Einsatz. Mit diesen Werkzeugen wissen die Künstler geschickt Emotionen zu erzeugen und farbenfrohe Bilder zu malen.

A-Capella Chor rundet das Konzept ab

Bei der dritten Ausgabe der „Licht|Klang“ wird das Konzept durch den Auftritt des modernen A-Capella Chors „Imtakt“ ergänzt. In stimmungsvolles Licht getaucht nimmt die Gruppe die Zuhörer mit auf eine interessante Reise durch alten und neue Kompositionen.

Mehr als nur Musik

Hinter dem Projekt Dorfschmidt//Gröhder stehen die beiden Musiker und Medienkünstler Cris Frickenschmidt und Jan Bröhl. D//G erschaffen filmisch-sphärische, elektronische Klangflächen die Emotionen ausdrücken und klingende Bilder entstehen lassen. 
Frickenschmidt und Bröhl verbinden mehr als zwei Jahrzehnte gemeinsames, musikalisch-kreatives Schaffen. In diversen Bands sind die Musiker seit vielen Jahren auf Bühnen im In- und Ausland zu Hause.


Die Idee dieses Projekt nach Ibbenbüren zu bringen ist Uli Efkemann mit sein Label Un-Plugged ibbenbüren. Als Ideengeber und Organisator verwirklicht er ungewöhnliche Aktionen für harmonisches Miteinander. Cris Frickenschmidt sagt: Die Ludwigkirche in Ibbenbüren ist eine fantastische Porjektionsfläche
 

 

LICHT|KLANG 3 am 17. Januar um 20 Uhr in der Ludwigkirche - Eintritt frei

 

]]>
news-267Wed, 25 Dec 2019 23:02:44 +0100Das Krippenspiel von St. Ludwighttps://youtu.be/8C6Ay-RYVOMFrohe Weihnachten! Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Und damit uns die Geschichte, die uns alle bewegt, bildlich in Erinnerung bleibt, schauen Sie sich gerne das diesjährige Krippenspiel in St. Ludwig an.

]]>
news-265Wed, 25 Dec 2019 17:28:29 +0100Das Buch zur Weihnachtspredigt: Alles trägt den einen Namenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/das-buch-zur-weihnachtspredigt-alles-traegt-den-einen-namenPastor Martin Weber empfielt:

Richard Rohr

Alles trägt den einen Namen Die Wiederentdeckung des universalen Christus

€ 24,00 (eBook € 16,99)

 

„Inkarnation ist nicht erst und nur vor 2000 Jahren geschehen. Sie hat den gesamten Verlauf der Zeit durchwirkt und wird sich fortsetzen.“

 

„Wir alle sind bereits en Christo, freiwillig oder unfreiwillig, glücklich oder unglücklich, bewusst.“

 

„Wir müssen das christliche Projekt neu reklamieren, indem wir vom wahren Ausgangspunkt einer ursprünglichen All-Güte ausgehen. Wir müssen Jesus als einen inklusiven Erlöser zurückgewinnen anstatt als einen Richter, der ausschließt. Wir brauchen einen Christus, der als kosmisches Alpha und Omega die gesamte Geschichte zusammenhält. Dann können diese Geschichte und jedes Einzelwesen in kollektiver Geborgenheit und mit der Gewissheit des Gelingens leben. Manche würden das die eigentliche Gestalt der Erlösung nennen.“

 

„Ich widme dieses Buch meiner geliebten Labradorhündin Venus. 15 Jahre hat sie mich begleitet, und ich musste sie in Gottes Hände geben, als ich gerade mit dem Schreiben anfing. Ohne Selbstrechtfertigung, theologische Floskeln oder Angst vor Häresie kann ich mit Fug und Recht sagen, dass auch Venus für mich Christus war.“

]]>
news-263Tue, 24 Dec 2019 21:58:19 +0100Trailer Krippenspiel in St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/trailer-krippenspiel-in-st-ludwigLudwig - Wir wünschen allen Frohe Weihnachten.

 

Werfen Sie heut schon einmal einen Blick auf das Krippenspiel in St. Ludwig. Demnächst sehen Sie hier das Krippenspiel in ganzer Länge.

Trailer

(MBW)

]]>
news-261Sun, 22 Dec 2019 20:38:29 +0100SKF: Wir trauern um unseren ehemaligen Geschäftsführer und Kollegen Ludger Börgermannhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/skf-wir-trauern-um-unseren-ehemaligen-geschaeftsfuehrer-und-kollegen-ludger-boergermannDer Sozialdienst katholischer Frauen Ibbenbüren (SkF) dankt seinem langjährigen Geschäftsführer. Viele Entwicklungen in der Zeit von 1993 bis 2013 sind untrennbar mit seinem Namen verbunden. Sein besonderes Steckenpferd war die Jugendhilfe, die er stets mit Weitblick gestaltet und begleitet hat. Die Entwicklung des Adoptions- und Pflegekinderdienstes war für Ludger Börgermann eine Herzensangelegenheit. Den Aufbau des Sozialkaufhauses an der Klosterstraße hat er als sinnvolle und notwendige Ergänzung zu den Beratungsangeboten des SkF verstanden und umgesetzt – mit der Tafel, der Suppenküche, dem Haushaltswarenlädchen, den Bereichen Möbel und Kleidung sowie dem Sozialpunkt.
Menschen in Armutssituationen darf es eigentlich nicht geben, lautete die Philosophie Börgermanns. Deshalb hat er sich dafür engagiert, Hilfsangebote zu entwickeln, die einen Beitrag dazu leisten können, die Situation Betroffener nachhaltig zu verbessern.
In seinem Ruhestand hat er diese Fähigkeiten in die Arbeit der von ihm mitbegründeten Bürgerstiftung eingebracht und die Kooperation mit dem SkF bei den Angeboten für Kinder mit besonderem Förderbedarf und den Angeboten für ältere Menschen immer im Blick gehabt.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Maria, seinen Kindern und deren Familien.

 

Für den Sozialdienst kath. Frauen e.V., Ibbenbüren
Rosi Giesbert,Vorsitzende

Barbara Kurlemann, Geschäftsführerin

Kathrin Dörenkämper, Mitarbeiter*innenvertreterin

]]>
news-257Wed, 18 Dec 2019 12:17:24 +0100Bernard Krause: Eisernes (65.) Priesterjubiläumhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/bernard-krause-eisernes-65-priesterjubilaeumSieben Jahrzehnte hindurch hat Gott, der Herr, mich gerufen in sein Priestertum. Erst in der schweren Zeit der Kriegsteilnahme und in der Nachkriegszeit habe ich nach und nach seinen Ruf vernommen, erst sehr leise und verhohlen, dann klarer und deutlicher, bis ich mir bewusst war, dass der Ruf eine „Berufung" sein könnte. Ja, Gott dank, war es so, bis heute! Ich bat um Gespräche und Ratschläge mit mir bekannten, erfahrenen, klugen Priestern und Laien. Da sagte mir auch mein Geist und Gewissen: Ja, sag Gott ja! Unter Gebet und Studieneifer begann ich. Nach dem Abitur in Osnabrück studierte ich in Münster und Passau insgesamt 6 Jahre Philosophie und Theologie. Der krönende Abschluss war der Empfang des 6. Sakramentes, die heilige Priesterweihe, die uns Bischof Dr. Michael Keller am 18. Dezember 1954 spendete. Als Weihe- und Primizspruch habe ich einen Satz aus dem 1. Korintherbrief gewählt: ,,Durch die Gnaden Gottes bin ich, was ich bin." Mit mir weihte er noch 49 weitere Priesteramtskandidaten. Er war sicher froh, auf einmal so viele neue junge Kapläne zu bekommen. Das gibt es heute leider nicht mehr! Alle 50 jungen Priester empfanden mit ihrem Bischof überschwängliche Freude, Dank und Glück. Nach Schluss des feierlichen Pontificalamtes zogen wir mit dem Bischof, mit brennenden Kerzen in den Händen, das lateinische Magnificat singend, aus der übervoll besetzten Lamberti-Kirche nach draußen. Dort wurden wir von unseren Eltern, Geschwistern, Verwandten, Freunden und Bekannten begrüßt, beglückwünscht und empfangen. Am 2. Weihnachtstag, dem Fest des heiligen Stephanus, feierte ich im heimatlichen Mettingen meine Primiz. Nach einigen Urlaubstagen erfolgten die Aussendungen der 50 jungen Diener Gottes. Zu Beginn meiner Laufbahn kam ich für mehrere Monate als Aushilfe nach Oberhausen-Osterfeld im Ruhrgebiet. Die für mich bestimmten und auch gewünschten weiteren Stellen waren: Haltern am See, Haltern Annaberg, Laer, Osterwick, Ibbenbüren. In Osterwick endete meine Laufbahn als Kaplan abrupt, da ich nach einem Jahr zum dortigen Pfarrer ernannt wurde, weil die Gemeinde es so wollte und es mit den in der Gemeinde eingeholten Unterschriften beim Bischof auch erreichte. Nach einigen Jahren bat mich der Generalvikar für drei Landkreise zusätzlich die Gehörlosenseelsorge zu übernehmen. Ich kam der Bitte sehr gerne nach. Ich empfinde bis zum heutigen Tag die Berufung als teures Geschenk Gottes und schaue dankbar auf 65 Jahre zurück. Dankbar bin ich meinen Eltern, Großeltern, Geschwistern, Schwägerinnen, Verwandten, dem Fastabend Nierenburg und vielen lieben Menschen für Gebet, Wohlwollen und Mitfreude. Alle Gemeinden, in denen ich wirken durfte, waren gut, religiös, zur Mitarbeit bereit und landschaftlich schön gelegen; Das Positive übertraf bei Weitem das Negative. Und nun scheint mir, dass mich der Herr Gott auch mit/dem sechsten Jubiläumstag, dem Eisernen, beschenken will, im Alter von 95 Jahren. Ein altes Sprichwort sagt: „Stahl und Eisen bricht, nur .... die Liebe Gottes nicht" - Herr Gott, lass mich eisern sein - Te deum laudamus – Bernard Krause

]]>
news-253Sun, 15 Dec 2019 09:45:13 +0100Kirchenspinner St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kirchenspinner-st-ludwigLudwig - Noch einmal bis Ende März verlängert: Bevor die Stadt entscheidet, was alles an und in der Ludwigkirche unter Denkmalschutz gestellt wird, hat die Gemeinde die Möglichkeit darzustellen, was sie möglicherweise im Kirchenraum verändern möchte. Das ist eine komplizierte Angelegenheit zwischen den Belangen des Denkmalschutzes, der Liturgie und der Pastoralplanung in Ibbenbüren.

Architekt Christoph Achterkamp (Foto) ist mit den Sondierungen zwischen Kirchengemeinde, Stadtverwaltung, Landschaftsverband und Bischöflichen Generalvikariat beauftragt. Am Dienstag (17. Dezember) um 19 Uhr in der Ludwigkirche fasst er die bisherigen Überlegungen zusammen: „Das Haus. Kirchenraum – Struktur – Sinnform. Vortrag mit den Ergebnissen aus den Liturgiekonzepten mit Diskussion und Gesprächen“. Noch ist alles offen. Wer mitspinnen möchte, ist herzlich eingeladen.

]]>
news-251Sat, 14 Dec 2019 15:57:26 +0100Sternsinger St. Ludwig bitte online/telefonisch buchenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sternsinger-st-ludwig-bitte-online-telefonisch-buchenLudwig - Die Sternsingeraktion beginnt am Samstag, 4. Januar 2020 um 9 Uhr mit der Messe in der Ludwigkirche und läuft dann den ganzen Tag über.

In diesem Jahr können wir leider nicht alle Bezirke ablaufen. Sie können aber einen Besuch der Sternsinger vorher anmelden im Gemeindebüro St. Ludwig: 5930-0

Sie können die Sternsinger auch hier online buchen:

]]>
news-247Thu, 12 Dec 2019 18:57:20 +0100Fabi-Stellenausschreibung: Sozialpädagogische Fachkrafthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/fabi-stellenausschreibung-sozialpaedagogische-fachkraftIn der Familienbildungsstätte Ibbenbüren (Fabi) , ist zum 01.02.2020 die Stelle einer sozialpädagogischen Fachkraft (m/w/d) mit einem Beschäftigungsumfang von maximal 50 %, das sind zur Zeit 19,5 Wochenstunden neu zu besetzen.

]]>
news-245Tue, 10 Dec 2019 16:41:36 +0100Alpha startet hier.https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/alpha-startet-hierPfarrei - Thema: Gespräch

Kurs für junge Sinnsuche jeweils sonntags 17:00 Uhr

 Start: 26. Januar

 Einfach ausprobieren: Die katholische Kirche in Ibbenbüren/Brochterbeck bietet Glaubenskurs für junge Suchende, Zweifler und Neugierige

 

Ibbenbüren, 6. Dezember 2019 Viele Menschen haben ihre ganz persönlichen Fragen, wenn es um den Glauben geht: „Gibt es Gott?“, „Hat mein Leben eine Bedeutung?“ oder „Macht Glaube glücklich?“ Bei uns sind sie willkommen! Wie in den letzten Jahren bietet die katholische Kirche in Ibbenbüren und Brochterbeck ab dem 26. Januar 2020 mit Alpha einen Glaubenskurs in entspannter Atmosphäre für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich (wieder) neu mit den Kernthemen des christlichen Glaubens auseinandersetzten möchten.

 

„Wer einfach neugierig ist, eine Sehnsucht nach Mehr im Leben verspürt oder die Sache mit Gott nochmals neu für sich ausprobieren möchte, ist bei uns am richtigen Platz“, sagt Kaplan Sebastian Frye. Während des Kurses beschäftigen sich die Teilnehmer mit Themen wie „Wer ist Jesus?“, „Hat mein Leben einen Sinn?“ oder „Wie führt uns Gott?“. Nach einem gemeinsamen Essen mit allen Teilnehmern führt ein Impuls-Video in das Thema der Woche ein. Anschließend gibt es einen offenen Austausch unter den Teilnehmern mit viel Raum für Fragen.

 

Der Alpha-Kurs ist völlig ergebnisoffen. „Glauben heißt Gott zu vertrauen, und das setzt immer eine Freiwilligkeit voraus“, betont auch Alpha-Deutschland Geschäftsführer Alexander Castell. „Wir erleben aber immer wieder, dass wenn sich Teilnehmer bewusst mit den Fakten und Inhalten der christlichen Lehre beschäftigen, auch ein Prozess in den Herzen in Gang gesetzt wird.“

 

Alpha wurde von der anglikanischen Kirche Holy Trinity Brompton in London vor 25 Jahren entwickelt und wird heute in 169 Ländern von Kirchen aller Konfessionen durchgeführt. Rund 23 Millionen Menschen haben inzwischen weltweit an Alpha teilgenommen. Seit 20 Jahren gibt es Alpha auch in Deutschland. Im vergangenen Jahr fanden rund 700 registrierte Kurse in der katholischen und evangelischen Landeskirche sowie in freien Gemeinden statt.

 

Der Alpha-Kurs ist kostenfrei und findet sonntags um 17 Uhr, im Pfarrhaus an der St. Mauritius-Kirche (Alte Nordstr. 2) statt.

 

Pressekontakt

Pfarrei St. Mauritius

Kaplan Sebastian Frye

05451/5949-41

frye-se@bistum-muenster.de

www.alphakurs.de

]]>
news-235Sat, 07 Dec 2019 16:00:00 +0100Minigottesdienst St.Ludwig: Am Tag, als der Nikolaus kam...https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/minigottesdienst-st-ludwig-am-tag-als-der-nikolaus-kamLudwig - Am Samstag, 7.Dezember, findet um 16 Uhr ein Minigottesdienst für Kleinkinder zum Thema "Am Tag, als Der Nikolaus kam..." statt. Es singt der Kindergartenchor mit Brigitte Brandt. Anschließend ist Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein im Alten Kindergarten.    Kontakt: Klueppel-Neumann@bistum-muenster.de      

                 

]]>
news-241Sat, 07 Dec 2019 13:07:43 +0100Sternsingeraktion St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sternsingeraktion-st-ludwigLudwig - Beim diesjährigen Drei-Königs-Singen wird für Flüchtlingskinder aus Syrien gesammelt. Diese leben momentan in Lagern im Libanon. Sie sind vor dem Krieg in ihrer Heimat geflüchtet. Das Geld brauchen sie, um in Frieden aufwachsen zu können.
Am 04. Januar 2020 wollen wir Spenden sammeln und dafür brauchen wir EURE Hilfe!
Am Samstag, den 14.12.2019 laden wir Euch um 10:00 Uhr zu einem Informations- und Vorbereitungstreffen ins Pfarrzentrum St. Ludwig ein.
Für weitere Fragen könnt ihr Euch an Birte und Marvin Röttering (Tel: 17936) oder an das Pfarrbüro St. Ludwig (Tel: 5930-0) wenden.
Wir freuen uns auf Euer Kommen!

]]>
news-239Fri, 06 Dec 2019 12:17:01 +0100Zeit mit GOTT !https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/zeit-mit-gottHerz Jesu - Püsselbüren. Unter dem Slogan "Die Ruhepause im Adventstrubel" wird vom Freitag, dem 13.12. auf Samstag dem 14.12 in der Püsselbürener Herz-Jesu Kirche die vierte Auflage der sogenannten "Zeit mit GOTT!", also eine Nachtanbetung angeboten.

 

Begonnen wird mit einem gemeinsamen Abendessen um 18.30 Uhr im Pfarrheim der Herz Jesu-Gemeinde, anschließend wird um 20.00 Uhr die Hl. Messe in der Herz-Jesu Kirche gefeiert werden. Daran schließt sich, ab ca. 21.00 Uhr, die Nachtanbetung vor dem Allerheiligsten auf der Orgelbühne an. Der Abschluss ist um 07.00 Uhr in der Herz-Jesu Kirche und abschließend mit einem Frühstück im Pfarrheim geplant. Während der gesamten Nacht lädt zudem das Pfarrheim Herz-Jesu mit Getränken und Snacks zu Gesprächen in adventlicher Atmosphäre ein.

 

Wie gewohnt sind alle Interessierten Gemeindeübergreifend zu dieser "Zeit mit Gott" eingeladen. Jeder ist zu allen Zeiten herzlich willkommen.

Zwecks Lebensmittelplanung ist eine Anmeldung zum Abendessen und/oder Frühstück in einem der Gemeindebüros erwünscht.

 

]]>
news-237Thu, 05 Dec 2019 13:09:17 +0100Wie geht’s weiter mit kfd und Maria 2.0? - Unterschriftenaktion „Ja zur geschlechtergerechten Kirche!“https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/wie-geht-s-weiter-mit-kfd-und-maria-2-0-unterschriftenaktion-ja-zur-geschlechtergerechten-kircheDie kfd im Bistum Münster und die Initiatorinnen von Maria 2.0 arbeiten weiter Hand in Hand. In der jeweils zweiten Woche der Marienmonate Mai und Oktober gibt es wieder Aktionen in breiter Fläche. Passend zur Herbst- und Frühjahrs-Bischofskonferenz finden zusätzlich kfd-Aktionen statt. Was können wir als kfd unseren Bischöfen mit auf den Weg geben? 

Tipp: Ihr „Ja zur geschlechtergerechten Kirche“ bzw. Ihre Unterschrift zur kfd-Aktion können Sie bis 31.12.2019 auch noch online leisten.

Hier unterschreiben: https://weact.campact.de/petitions/test-75

]]>
news-233Wed, 04 Dec 2019 08:49:04 +0100Stifteaktion endet im Dezemberhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/stifteaktion-endet-im-dezemberLudwig - Wer noch alte gebrauchte Stifte (Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte,Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Füllerpatronen, auch Metallstifte, z.B. Eddings)  zum Receyeln abgegeben möchte, kann dieses noch bis Ende des Jahres tun.

Die Stifte können im blick.punkt, in der Ludwigkirche (Seiteneingang), im Familienzentrum St. Ludwig und beim SKF abgegeben werden.

Der Erlös ist für die vielen Frauen- und Mädchenprojekte, die Weltgebetstag Deutschland in vielen Ländern auf der Welt unterstützt. Das Weltgebetstagteam Ibbenbüren hat diese Aktion gerne unterstützt, auch weil sie Umweltschutz und Mädchenbildung fördert.

Herzlichen Dank an alle, die diese tolle Aktion unterstützt haben. Leider endet die Zusammenarbeit von Weltgebetstag Deutschland und der Recyclingfirma. Wer weiter Stifte sammeln möchte, kann sich unter https://www.terracycle.com/de-DE informieren. (Winter)

]]>
news-225Fri, 29 Nov 2019 09:49:16 +0100Nachmittag für pflegende Angehörige am Dienstag, den 10. Dezember ab 15:00 Uhrhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/nachmittag-fuer-pflegende-angehoerige-am-dienstag-den-10-dezember-ab-15-00-uhrBarbara - Als Anerkennung für ihre pflegerische Tätigkeit sind pflegende Angehörige eingeladen zu einem gemütlich adventlichen Nachmittag bei Kaffee und Weggen am Adventskranz. Der Nachmittag findet statt am Dienstag, den 10. Dezember von 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr im Pfarrheim St. Barbara. Den Teilnehmern entstehen keine Kosten. Neuanmeldungen gerne unter Telefon 6659. (Stefan Meyer)

]]>
news-223Thu, 28 Nov 2019 14:27:11 +0100Friedenslicht von Bethlehem - Mut zum Friedenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/friedenslicht-von-bethlehem-mut-zum-friedenPfarrei - Auch in diesem Jahr wird das Friedenslicht von Bethlehem nach Ibbenbüren gebracht.

Am Dienstag, den 17. Dezember gibt es um 16.30 Uhr einen Gottesdienst in der Christuskirche zum diesjährigen Thema. Dann wird das Friedenslicht ausgeteilt. Mitglieder der Kirchengemeinden sind herzlich eingeladen, das Licht in ihre Gemeinde zu bringen. (Bitte in den Pfarrbüros melden).

In den katholischen Gemeinden St. Johannes Bosco, St. Ludwig, St. Modestus  kann es dann, oder ab 19.12./ Lichtfeier in St. Peter und Paul, geholt werden.

Wer Interesse an der Planung hat, kann zu den Vorbereitungstreffen am 4. und 10. Dezember um 16.30 Uhr zum Blickpunkt kommen. Bitte Rückmeldung geben. Weitere Informationen bei Mariele Klüppel-Neumann, Tel. 05451-593031;

E-Mail: klueppel-neumann@bistum-muenster.de

]]>
news-219Mon, 25 Nov 2019 11:20:06 +0100Tag der offenen Tür in St. Maria Magdalenahttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/tag-der-offenen-tuer-in-st-maria-magdalenaMaria Magdalena - 1. Dezember 09:30 - 17:00 Uhr in der Bücherei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, bei dem viel spannendes zu entdecken ist. Kaffee und Plätzchen runden Ihr Erlebnis ab. (MBW / Lammers)

]]>
news-215Thu, 21 Nov 2019 20:05:32 +0100Nikolaus- und Adventsfeier im Boscohaushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/nikolaus-und-adventsfeier-im-boscohausBosco - Liebe Kindergartenkinder, wir laden dich und deine Familie ganz herzlich zur Nikolausfeier am Sonntag, den 8. Dezember 2019 um 15 Uhr ins Boscohaus ein. Wir beginnen mit Kaffee und Kuchen. Vielleicht kommt auch der Nikolaus?

Wir bitten um Anmeldung bei Jens Eiben oder bei Christine Götz-Holz bis Dienstag, den 3. Dezember.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Familienkreis Bosco

]]>
news-213Tue, 19 Nov 2019 16:41:58 +0100Zukunft der Frauenarbeit bzw. der kfd St. Ludwighttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/zukunft-der-frauenarbeit-bzw-der-kfd-st-ludwigSt. Ludwig  - Mittwoch, 20. Nov. 2019 um 19.00 Uhr im Pfarrzentrum.

Auch Frauen, die am 1. Abend nicht teilnehmen konnten, sind hierzu herzlich eingeladen.

Das kfd Team freut sich über jede Frau, die Lust hat mitzuspinnen und zu planen, wie Frauenarbeit in St. Ludwig in den nächsten Jahren - gerade auch in Zeiten von Großgemeinden wie jetzt in Ibbenbüren - aussehen kann.

Nähere Infos und Anmeldung bei Christa Hüttl, Tel. 16061 oder bei Gitta Wolf, Tel. 13248.

]]>
news-211Tue, 19 Nov 2019 16:11:55 +0100Jugendfahrt nach Burgund/Frankreich https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/jugendfahrt-nach-frankreichPfarrei - 30.6.-9.7.2020 Die katholische Kirchengemeinde in Ibbenbüren und Brochterbeck bietet auch im Jahr 2020 wieder eine Jugendfahrt in den Sommerferien an. Der Reisezeitraum ist vom 30. Juni bis zum 9. Juli 2020. Wir machen uns auf zu einer gemeinsamen Zeit im Herzen von Frankreich! Dort werden wir in Ausflügen spannende Orte unseres Glaubens entdecken und zugleich ausreichend Zeit haben, den Sommer zu genießen! Bei gemeinsamen Unternehmungen und Mahlzeiten, bei Spielen und bei Gottesdiensten an verschiedenen Orten werden wir eine tolle Zeit zusammen verbringen!

Wir sind untergebracht im Ferienhaus „Villa Léonie“. Das Haus liegt im kleinen Dorf Marcigny, mitten in Burgund. Die Villa aus dem 19. Jahrhundert steht unserer Gruppe komplett zur Verfügung. Sie ist sehr hübsch eingerichtet mit Zimmern für 2-4 Personen, Gemeinschaftsräumen und einem großen Garten.

Es ist ein Selbstversorgerhaus – wir werden also gemeinsam kochen. Die Villa verfügt außerdem über eine Billardplatte und einen kleinen Pool im Garten.

 

Einige Highlights auf unserer Fahrt:

  • Cluny: Spannung in alten Klostermauern
  • Schloss Cormatin: Schauen, wie die Adligen gelebt haben
  • Paray-le-Monial: In den Fußspuren uralter Pilgerströme
  • Ars: Auf den Spuren des Hl. Pfarrers von Ars
  • Gemütlicher Tag in der Villa
  • Taizé: Beten und singen mit tausenden Jugendlichen
  • Fun & Activity: Rudern auf der Loire

Der Teilnehmerkosten betragen 350,00 €. Weitere Informationen gibt Kaplan Sebastian Frye: 05451/5949-41, frye-se@bistum-muenster.deAnmeldungen sind ab sofort in den Pfarrbüros möglich. Hier sind Info-Flyer und Anmeldeformular.

]]>
news-205Fri, 15 Nov 2019 11:22:20 +0100Infoabend Hospitzarbeithttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/infoabend-hospitzarbeit 

kfd St. Ludwig lädt ein zu Infoabend Hospitzarbeit

 

am Montag, 18. Nov. 2019 um 19.30 Uhr

im Pfarrzentrum St. Ludwig

An diesem Abend werden von Wolfgang Flohre, Vorstandsvorsitzender

und  Andrea Lammerskitten hauptamtliche Koordinatorin zu Gast sein.

Frau Lammerskitten wird über die ambulante   Hospizarbeit informieren, über Hilfen und Unterstützungs-möglichkeiten die es bereits gibt. Wolfgang Flohre wird über den Fortgang des stationären Hospizes berichten, dass in Plan ist. Anschließend besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

Anmeldungen für diesen Abend werden bei Maria Berg, Tel. 17982 oder bei Gitta Wolf, Tel. 13248 erbeten.

]]>
news-203Wed, 13 Nov 2019 15:55:16 +0100Benefizkonzert zugunsten der Kinder von Tschernobyl und MS-Kranker Kinder in Minskhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/benefizkonzert-zugunsten-der-kinder-von-tschernobyl-und-ms-kranker-kinder-in-minsk30.11.2019 und 01.12.2019 - Das Ensemble Kressiwa wurde nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl gegründet. Die Gruppe unterstützt mit ihren Benefizkonzerten Tschernobylkinder sowie an Multipler-Sklerose erkrankte Kinder in Minsk. Eingeladen wird die Folkloregruppe von der Initiative Ibbenbüren „Den Kindern von Tschernobyl“ zum 1. Advent 2019 nach Ibbenbüren. Musikalische Gottesdienstbegleitungen und ein Konzert stehen auf dem Programm. (R. Jansing)

]]>
news-199Tue, 12 Nov 2019 13:37:35 +0100Adventsbasar am 23. November in St. Barbarahttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/adventsbasar-am-23-november-in-st-barbaraBarbara - In diesen Tagen fertigen die Uhus St. Barbara wieder Adventskränze und Gestecke für den guten Zweck.

Der Erlös  ist traditionell für die Kinder im Haus der Freundschaft, Rumänien, und auch wieder zur Hälfte  für  das Hospizhaus Tecklenburger Land  bestimmt. Der Verkaufsbasar findet statt am Samstag, den 23. November  von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Barbara, Zum Waldfriedhof 55. Zusätzlich  im Angebot sind  zahlreiche Liköre aus hiesigen Früchten und weihnachtliche Mitbringsel. Für die Kleinen gibt es eine große Auswahl an Puppenkleidern (Babyborn) und Kuscheltieren. Daran haben einige Uhus schon monatelang gearbeitet und freuen sich auf den Verkauf. Wie immer wird auch wieder  eingeladen zum gemütlichen Verweilen bei Tee, Kaffee und leckeren selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen.

]]>
news-197Sat, 09 Nov 2019 10:13:48 +0100HP Schulung https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/hp-schulung-laeuftPfarrei - (09.11.2019) Im Pfaz von St. Ludwig fand erneut eine Schulung zur Pflege unseres Internetauftrittes statt. Sechs Sekreträrinnen aus den Büros und Heinz Konnemann waren voll bei der Sache. Es wurde besprochen, wie aktuelle Nachrichten inklusive einem Bild angelegt werden. Ebenso fand eine Einführung statt, wie einzelne Seiteninhalte gepflegt und Bilder eingefügt werden können.

 

Doch es ging nicht nur um die Pflege. Es wurde sich auch intensiv ausgetauscht und Anregungen zur weiteren Verbesserung des Seitenaufbaus gegeben. Unter der Rubrik Gemeinschaft + Engagement unterhalb des Menüpunktes Gruppen und Vereine sieht man schon eine erste Umsetzung, die sich aus dem heutigen Termin ergab.

]]>
news-195Sat, 09 Nov 2019 08:06:42 +0100Klönnachmittag in St. Johannes Boscohttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kloennachmittag-in-st-johannes-boscoBosco - Die KAB St. Johannes Bosco lädt zu dem traditionellen Klönnachmittag am 17.11.2019 um 15.00 Uhr in das Bosco Haus ein. Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen, an diesem Nachmittag teilzunehmen. Da für das leibliche Wohl gesorgt werden soll, sind Anmeldungen erforderlich, die Karl Schoppe, Telefon 15483 entgegennimmt.

 

]]>
news-189Thu, 07 Nov 2019 16:00:00 +0100Die Bibeldetektive auf der Spur nach dem verschwundenen Prophetenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/die-bibeldetektive-auf-der-spur-nach-dem-verschwundenen-prophetenModestus - Am Montag, den 25.November findet von 16 -18 Uhr können sich Detektive im Grundschulalter im Pfarrheim St. Modestus mit Pastoralreferentin Mariele Klüppel-Neumann auf die Suche nach einem verschwunden Propheten machen.

Anmeldung bis zum 10. November per e-mail bei klueppel-neumann@bistum-muenster.de. Für Getränke und Plätzchen wird um eine Spende gebeten. (Klüppel-Neumann)

]]>
news-191Wed, 06 Nov 2019 22:04:00 +0100Krippenspiel St. Ludwig Heilig Abend 15 Uhrhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/krippenspiel-st-ludwig-heilig-abend-15-uhrLudwig - Heilig Abend möchten viele Familien ein Krippenspiel in der Kirche besuchen. Deshalb brauchen wir für das Krippenspiel Heilig Abend um 15 Uhr Eltern und Kinder zum Mitmachen.

Wir suchen neue Eltern für das Vorbereitungsteam. Am Montag, den 25. November wollen wir um 19.30 Uhr im Pfarrhaus St. Ludwig das Spiel planen, in Anlehnung an die Erfahrungen aus dem letzten Jahr.

Für das Krippenspiel brauchen wir Jungen und Mädchen, die gern als Maria, Josef, Engel, Hirte, Schaf…mitspielen möchten. Die Proben dauern etwa 1 Stunde.

Die Übungstermine für die Eltern und Kinder sind:

Donnerstag, 28.11. um 15 Uhr im Pfarrheim (Rollenverteilung)

Donnerstag, 12.12. um 15 Uhr in der Kirche

Donnerstag, 19.12. um 15 Uhr in der Kirche

Wenn Sie jetzt schon wissen, dass Sie oder dass ihr Kind dabei sein möchte, schicken Sie mir bitte eine e-mail (klueppel-neumann@bistum-muenster.de) oder sprechen Sie auf meinen AB (05451-593031) oder geben Sie im Ludwig-Kindergarten eine Rückmeldung.

]]>
news-187Wed, 06 Nov 2019 15:30:00 +0100Kirche - was ist das? Kirchenführung für Kleinkinder https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kirche-was-ist-das-kirchenfuehrung-fuer-kleinkinderLudwig - St. Ludwig – die Kirche mit dem roten Punkt – Kirche für die Augen am Mittwoch, den 13. November um 15.30 Uhr in St. Ludwig

 

Mit allen Sinnen erforschen wir am Mittwoch den 13. November von 15.30 bis ca. 16.15 Uhr die Ludwigkirche. Wie sieht die Kirche aus? Von außen und von innen? Was kann ich in der Kirche entdecken? Welche Geräusche gibt es und welche Musikinstrumente? Diesmal wollen wir Figuren, Fenster und Verborgenes, Unauffälliges entdecken…

Referentin: Pastoralreferentin Mariele Klüppel-Neumann, Ibbenbüren

Anmeldung erwünscht im Familienzentrum 05451-593050

familienzentrum@heiligkreuz.info  oder

in der Familienbildungsstätte Tel. 05451-96440           

info@fabi-ibbenbueren.de

Klosterstraße 21                    Fax 05451-964496        

www.fabi-ibbenbueren.de

49477 Ibbenbüren

Es ist möglich, dass das Angebot verschoben werden muss, wenn in der Kirche ein Beerdigungsgottesdienst stattfindet.

(St. Ludwig/ Mariele Klüppel-Neumann)

]]>
news-171Thu, 31 Oct 2019 13:30:00 +0100Übersicht https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/uebersichtSTERNSINGERaktion 2020

Weitere Informationen zu den jeweiligen Aktionen der Gemeinden sind auf dieser Homepage unter Gemeinschaft und Engagement-> Jugend/ Unterpunkt Sternsinger zu finden.

 

St. Michael

  • Vorbereitungstreffen: 07.12.2019, 10.00Uhr- 11.30Uhr, M-Haus
  • Aussendungsgottesdienst am 02.02.2020 um 09.30Uhr in der Matthäuskirche
  • Sternsingerrückkehrfeier am 12.01.2020 um 10.30Uhr in der Michaelkirche

St. Mauritius:

  • Vorbereitungstreffen: 23.11.2019 und 15.12.2019, jeweils 15.00Uhr-17.30Uhr, Pfarrheim Mauritius
  • Aktionstage: 03.01.2020 und 04.01.2020, jeweils 08.30Uhr-17.30Uhr
  • Gemeinsamer Abschlussgottesdienst am 05.01.2020 um 10.00Uhr in der Mauritiuskirche

Herz Jesu:

  • Vorbereitungstreffen: 03.01.2020, 15.00Uhr, Pfarrheim Herz Jesu
  • Aktionstag: 04.01.2020, Beginn mit einem Aussendungsgottesdienst um 09.00Uhr in der Herz-Jesu Kirche

St. Johannes Bosco:

 

  • Vortreffen für die Sternsingeraktion: Samstag, 28.Dezember um 9 Uhr im Bosco-Haus. (Einführung und Gruppeneinteilung).
  • Sternsingen am 4.Januar. 9 Uhr Aussendung mit Diakon Eiben. Mittagessen im Bosco-Haus.

St. Ludwig:

  • Vortreffen am 14.Dezember um 10 Uhr im Pfarrzentrum. Freitag, 3. Dezember werden die Gewänder ausgegeben.
  • Sternsingen am Samstag, 4. Januar.

St.Barbara:

  • Vorbereitungstreffen Mittwoch, den 11.12.2019 um 16.30Uhr im Pfarrheim St. Barbara
  • Sternsingeraktion am Samstag, 4.01.2020

St. Modestus:

  • Freitag, 3.Januar 16 -18 Uhr Einführung in die Sternsingeraktion im Modestus-Pfarrheim.
  • Samstag, 4. Januar 9 Uhr Frühstück im Modestus-Pfarrheim. Anschließend Aussendungsfeier und Sternsingen.
  • Dankmesse am Sonntag, 5. Januar um 9 Uhr in der Modestuskirche.

 

 

 

Sofern ein Termin oder Informationen zu einer Gemeinde fehlen, wird um eine kurze Nachricht an rueschen@bistum-muenster.de gebeten.  

 

 

 

]]>
news-181Tue, 29 Oct 2019 14:28:00 +0100Weihnachtsmarkt im Boscohaushttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/weihnachtsmarkt-im-boscohausBosco - Am Samstag, den 23. November findet ab 14 Uhr der Weihnachtsmarkt der kfd im Boscohaus statt.

]]>
news-179Tue, 29 Oct 2019 14:18:14 +0100Umzug St. Martin am 9. Novemberhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/umzug-st-martin-am-9-novemberBosco - Zu St. Martin findet am Samstag, den 9. November um 16:30 Uhr ein Gottesdienst in der St. Johannes Bosco Kirche statt. Im Anschluss an den Gottesdienst ist auf dem Kirchplatz ein St. Martinsspiel, mit anschließendem Laternenumzug. Der Abschluss ist dieses Jahr auf dem Kindergartengelände. Für das leiblich Wohl ist gesorgt.

]]>
news-175Thu, 24 Oct 2019 06:51:22 +0200Nachtmusik in der St. Modestuskirchehttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/nachtmusik-in-der-st-modestuskircheModestus - Unter dem Thema „Im Mondschein“ gibt es am Sonntag, 27. Oktober Musik am Abend und zur Nacht. Werke von W. A. Mozart, L. v. Beethoven und J. Reinberger
unter anderem für Sopran, Flöte und Orgel.
Wir freuen uns den vielseitigen Organisten Gabriel Isenberg mit seiner Frau Steffi (Sopran) und Maria Schulte (Flöte) begrüßen zu können.
Beginn: 19:00 Uhr - der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

]]>
news-169Wed, 16 Oct 2019 19:05:16 +0200Schnittgrün gesuchthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/schnittgruen-gesuchtBarbara - Schnittgrün gesucht

 

Die Uhus St. Barbara fertigen auch in diesem Jahr wieder Adventskränze und Gestecke für den guten Zweck. Der Erlös geht traditionell an die Kinder im „ Haus der Freundschaft“ Rumänien, und auch wieder zur Hälfte an das Hospizhaus Tecklenburger Land. Für diesen Zweck benötigen die Uhus dringend frisches Schnittgrün. Das Schneiden und Abholen können die Uhus übernehmen. Wer Grün wie Muschelzypresse,Taxus, Koreatanne oder Ähnliches zur Verfügung stellen kann, möge sich zwecks genauer Absprache bis spätestens 6. November bei Familie Wrocklage (Telef. 05451 /2546) melden.

 

Der Verkauf der gefertigten Sachen findet statt im Pfarrheim St. Barbara, Zum Waldfriedhof 55, am Samstag, 23. November von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Es wird schon jetzt herzlich dazu eingeladen.

]]>
news-157Tue, 08 Oct 2019 10:01:09 +0200Mauritius - Familienwochenende im Ferienpark Haus Aurorahttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familienwochenende-im-ferienpark-haus-auroraPfarrei - Ein wunderschönes Wochenende haben 12 Familien aus unserer Pfarrei im Ferienpark Aurora im Sauerland vom 4. bis 6. Oktober erlebt. Auf vielfache Weise haben die etwa 50 Teilnehmer die Noah-Geschichte erlebt, gespielt, gebastelt oder über interessante Themen diskutiert. Der Regenbogen, die starke Zusage Gottes, dass er uns schützend nahe ist, ging über allen auf. (Winter / MBW)

 

 

 

]]>
news-155Mon, 07 Oct 2019 20:33:09 +0200Heinzelmännchen Aktionhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/messdiener-laggenbeckMaria-Magdalena - Messdiener Aktion: Ihr Garten braucht eine Winterkur oder Ihr Haus will mal wieder richtig auf Vordermann gebracht werden. Das ist nun Ihre Gelegenheit. Die Messdiener kommen zu Ihnen und helfen, was das Zeug hält. Entscheiden Sie dann selbst, was Ihnen die helfenden Hände wert sind. Überlegen Sie nicht lange und nehmen einfach Kontakt auf. Die Kontaktdaten stehen auf dem Bild. Mit einem Klick vergrößern Sie es. (R. Jansing / MBW)

]]>
news-151Fri, 27 Sep 2019 16:50:19 +0200Ökumenisches Erntedankfesthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/oekomenisches-erntedankfestModestus - Sonntag, 29. September 2019, 10 Uhr in St. Modestus Kirche Dörenthe. Nach dem Gottesdienst gibt es etwas zu essen und zu trinken! Außerdem feiert die Modestus-Bücherei ihr 55-jähriges Bestehen! Es gibt einen Bücherflohmarkt, ein Gewinnspiel, neue spannende Medien und Spiele für Kinder. Und für die Erwachsenen am Nachmittag Kaffee und Kuchen!

]]>
news-149Tue, 24 Sep 2019 21:03:02 +0200Kinderwortgottesdienst zur Zusammenlegunghttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/kinderwortgottesdienst-zur-zusammenlegungPfarrei 22.09.2019 - Am Nachmittag wurde in der Kirche St. Mauritius auch ein fröhlicher Familiengottesdienst gefeiert. Neun Kindergärten und Familienzentren hatten sich vorbereitet, das Motto „Du bist Gottes Sonnenstrahl“ in die Tat umzusetzen. „Gemeinsam“ stand über den Logos der Einrichtungen in der Mitte einer großen Sonne.

 

Kinder, Eltern und Erzieher aus den Kindergärten Herz Jesu, St. Johannes Bosco, St. Mauritius, Tobias, St. Magdalena, St. Peter und Paul, St. Barbara, St. Michael und St. Ludwig ergänzten das Wort mit Sonnenstrahlen, auf denen unter anderem Bewahrung der Schöpfung, Glauben, Vielfalt, Fröhlichkeit, Wertschätzung, Vertrauen oder Entdeckungsreise als Wünsche und Ziele des künftigen gemeinschaftlichen Weges beschrieben waren.

 

„Jedes Kind ist eine Sonne“, sagte Pastor Paul Hagemann, der mit Diakon Wilfried van Elten durch die Feier führte. Bekannte Lieder erklangen, musikalisch begleitet von Ulrike Engelsberg und Ingrid Lürwer.
Am Schluss erhielten alle Kinder einen gelben Buntstift mit dem Motto ihres besonderen Gottesdienstes als Geschenk. (Auszug aus dem Pressetext der IVZ vom 24.09.2019)

]]>
news-147Tue, 24 Sep 2019 20:04:14 +0200Erntedankfest in St. Johannes Boscohttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/erntedankfest-in-st-johannes-boscoBosco - Die Drittklässler der Johannes Bosco Grundschule gestalten den diesjährigen Erntedankgottesdienst am Sonntag, den 29. September um 09.45 Uhr in der St. Johannes Bosco Kirche zum Thema: „Gottes Welt trägt bunte Farben“.

 

Die Kinder des Kindergartens St. Johannes Bosco sorgen für die Erntegaben und bringen sie in die Kirche.

 

Die ganze Gemeinde ist zur Mitfeier des Erntedankfestes herzlich eingeladen.

 

Im Anschluss an den Familiengottesdienst ist Gelegenheit für Jung und Alt zu einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrgarten. Für das leibliche Wohl sorgen in bewährter Weise die kfd und die KAB St. Johannes Bosco. Die Kollekte und der Reinerlös des Festes werden gespendet.

 

 

]]>
news-145Mon, 23 Sep 2019 16:53:11 +0200Gemeinsames Erntedankfesthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/gemeinsames-erntedankfestBarbara, Herz-Jesu, Michael und Marien -  am Sonntag, 6.10.2019 um 10 Uhr in der St. Marien-Kirche in Uffeln

]]>
news-143Thu, 12 Sep 2019 18:35:27 +0200Herz für Herz - Benefizkonzerthttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/herz-fuer-herz-benefizkonzertLudwig - Mit Bela Berkemer-Makharadze (Violine) und Uwe Berkemer (Klavier).

Zugunsten der Deutschen Duchenne Stiftung und von zwei georgischen Jungen. (M. Weber)

 

]]>
news-141Wed, 11 Sep 2019 20:59:13 +0200Stellenausschreibung Kindergartenhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/stellenausschreibung-kindergartenMauritius/ Maria-Magdalena - Die Katholische Kirche in Ibbenbüren und Brochterbeck sucht

 

eine Einrichtungsleitung (w/m/d)

und

zwei Erzieher (w/m/d)

 

Haben Sie Interesse, dann lesen Sie bitte unsere Stellenausschreibung. Gerne können Sie dann Ihre Bewerbung richten an:

Pfarrei St. Mauritius

Verbundleitung

Frau Lürwer

Alte Nordstraße 2

49477 Ibbenbüren

 

oder per E-Mail an luerwer-i@bistum-muenster.de

 

Stellenausschreibung

 

Haben Sie Fragen rufen Sie einfach an und informieren sich direkt bei Frau Lürwer unter Telefon 05451-5417709.

 

Wir freuen uns auf Sie.

 

]]>
news-137Mon, 09 Sep 2019 15:02:09 +0200Gemeinde hat gleich zwei Gründe zu feiernhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familiengottesdienst-und-gemeindefestHerz Jesu Gemeinde hat gleich zwei Gründe zu feiern – 60 Geburtstag des Kindergartens und das alljährlich stattfindende Gemeindefest!

 

Am Sonntag, den 29.09. hat die Gemeinde Herz-Jesu Püsselbüren doppelten Grund zum Feiern. Zum einen wird das 60-Jährige Bestehen des Herz-Jesu Kindergartens und zum anderen das traditionelle Gemeindefest gefeiert.

 

Der Festtag beginnt mit einem Familiengottesdienst um 10.00 Uhr in der Herz-Jesu Kirche und ist vom Familiengottesdienstkreis und vom Kindergarten vorbereitet worden. Die musikalische Unterstützung übernimmt der Püsselbürener Kirchenchor.

Nach dem Gottesdienst folgt der Festakt, der von den Vereinen und Gruppen der Herz-Jesu Gemeinde und von dem Herz-Jesu Kindergarten organisiert und durchgeführt wird und zwischen Kirche und Pfarrheim stattfindet.

Neben einem großzügigen Angebot an Spielmöglichkeiten für Kinder, wird mit verschiedensten Speisen und Getränken auch für das leibliche Wohl aller Besucherinnen und Besucher gesorgt.

Für das Kuchenbuffet wird noch um Kuchenspenden gebeten.

Besonders zu erwähnen ist der Auftritt einer Kinder-Sportgruppe des Sportvereins SW Esch, die um 15.00 Uhr ihr Können unter Beweis stellen wird.

Ebenso wird auf die Unterstützung des Ibbenbürener Heimatvereins hingewiesen, der ebenfalls ab 15.00 Uhr das Kunstwerk des Seilebindens vorführt und zum Mitmachen einlädt.

Nach dem gemeinsamen Rudelsingen gegen 17.00 Uhr im Hof des Pfarrheims klingt das Fest in geselliger Atmosphäre aus.

 

Der Erlös des Festtages ist für das Partnerprojekt der Herz-Jesu Gemeinde, die AFG in Brasilien und für die beteiligten Gruppen und Vereine der Herz-Jesu Gemeinde bestimmt.

(Rüschen)

 

]]>
news-133Wed, 04 Sep 2019 11:40:50 +0200Sunday-for-Svenskhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sunday-for-svenskMauritius - Initiative Ibbenbüren  „Den Kindern von Tschernobyl
Konzertgottesdienst am Sonntag, den 29.09.2019 um 11.00 Uhr St. Mauritius-Kirche Ibbenbüren


„Kinder aus Svensk wieder heil zu Hause angekommen“ meldete die IVZ  Anfang August und Pfarrer Reinhard Paul erinnerte vor einigen Wochen im „Wort zum Sonntag“ daran, dass die INITIATIVE IBBENBÜREN als einer der wenigen aus dem Münsterland in diesem Sommer zum 27. Mal Kinder, die bis heute durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl geschädigt werden, für eine Ferienauszeit aufgenommen hat. Die anderen haben „längst Schluss gemacht“, so Paul, „weil es inzwischen zu wenig Menschen gibt, die diese Maßnahme für wichtig halten“.
Projektchor und Projektorchester der Mauritiusgemeinde gehören nicht dazu. Neben der direkten Hilfe für die Kinder aus Svensk halten sie auch für richtig, wenn Pfarrer Paul sagt:  Eine Einladung an die Kinder aus Svensk ist „unverzichtbare Versöhnungsarbeit mit Belarus, einem Land, in dem im 2. Weltkrieg jeder Dritte als Feind der Deutschen sein Leben verloren hat.“  
Die Geschichte, die Billy Joel in seinem Song LENINGRAD erzählt, und die unter vielen anderen modernen Musikstücken in diesem Gottesdienst zu hören sein wird, kann beispielhaft für das Ziel der INITIATIVE stehen:  Aus Fremden werden Freunde.
Das aus Vorjahren bekannte große Projektorchester wie der Projektchor unter Leitung von Detlev Roode singen und spielen in dieser Messe u.a. Musik von Karl Jenkins, Michael Jackson und den Scorpions. Als Solistinnen konnten Ursula Kappes, Mona Berlekamp und Ariane Oeynhausen gewonnen werden. Dank erneuten Einsatzes von Alfred Hagedorn steht eine hochwertige Veranstaltungstechnik mit vielen Raffinessen und professionellem Equipment zur Verfügung, so dass die Messe akustisch wie optisch ins rechte Licht gerückt wird. Die textliche Gestaltung liegt in den Händen von Klaus Pöppmann und Josefin Dermann. 
Alle die von der Notwendigkeit der Sache überzeugt sind und die sich auch mit einem freiwilligen Beitrag in Form einer Spende an den hohen Kosten, die das Unternehmen jedes Jahr verursacht, beteiligen möchten, sind zu diesem Gottesdienst am letzten Sonntag im September eingeladen, den Pfarrer Paul Hagemann halten wird.

 

Programm des Konzertes

]]>
news-127Sun, 01 Sep 2019 18:33:21 +0200Familien-Wochenende im Sauerland im Ferienpark Aurora/Bestwig-Wasserfallhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/familien-wochenende-im-sauerland-im-ferienpark-aurora-bestwig-wasserfallPfarrei -

Vom 04. – 06. Oktober 2019 findet das nächste Familien-Wochenende statt.

Spiel und Spaß, Besinnung und gute Gespräche, Singen und Musizieren und eine Eucharistiefeier zum Abschluss stehen auf dem Programm.  Es wird ein eigenes Programm für Erwachsene und Kinder, sowie gemeinsame Aktionen geben. Jede Familie wohnt in einem eigenen Bungalow, die gemeinsamen Treffen finden im großen Haupthaus statt.

Das Wochenende beginnt am Freitag, 04.10., mit dem gemeinsamen Abendessen um 18 Uhr. Die Anreise erfolgt in Eigenregie und ist ab nachmittags möglich. Abschluss ist am Sonntag, 06.10., nach dem Frühstück und der hl. Messe. Wer Lust hat, kann dann auf eigene Faust z.B. noch durch eine Wanderung die schöne Umgebung erkunden oder einen Besuch in Fort Fun machen.

Die Kosten für das Wochenende betragen nur 99,- € pro Familie; Unterbringung, Mahlzeiten etc. inbegriffen. Anmeldeformulare gibt es in den Pfarrbüros. Wir möchten Sie bitten, zur Anmeldung das ausgefüllte Anmeldeformular und den Teilnehmerbeitrag in bar in einem der Pfarrbüros abzugeben. Pfr. Hagemann und das Vorbereitungsteam freuen sich auf Ihre Teilnahme.

]]>
news-125Fri, 30 Aug 2019 10:46:45 +0200Sommerlager 2020https://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/sommerlager-2020Pfarrei - Nach dem Sommerlager ist vor dem Sommerlager! Diese Termine für 2020 stehen schon fest:

 

Für die Alt-Pfarrei Heilig Kreuz:

Sommerlager Ermelo

(NL, St. Ludwig, ab 11 Jahre):
25. Juli - 8. August 2020

Schnupperlager Bakkeveen

(NL, St. Ludwig, Grundschulkinder):
30. Juli - 8. August 2020

Kolping-Zeltlager „Hollager Mühle“ Wallenhorst

(St. Modestus, ab 3. Schuljahr bis einschließlich 14 Jahre):
3.-7. August 2020

Brochterbecker Ferienlager Carolinensiel

(Nordsee, St. Peter und Paul, ab 9 Jahre...):
13.-22. Juli 2020

Anmeldungen: zunächst bis zum 11. Oktober 2019
Die Online-Anmeldungen sind bereits jetzt möglich! Falls es mehr Anmeldungen als Plätze gibt, werden nach dem 11. Oktober 2019 eine Auswahl nach den bisherigen Kriterien vorgenommen und eine Zusage oder Absage verschickt. Falls Plätze frei sind, können auch nach dem 11. Oktober 2019 weitere Anmeldungen entgegengenommen werden.

 

Für die Gemeinden Herz Jesu, St. Barbara, St. Marien, St. Michael :

Sommerlager in Affeln

Liebe Ferienfreizeitbegeisterte,
auch 2020 möchten wir wieder mit bis zu 80 Kindern im Alter von 6-13 Jahren das Sauerland unsicher machen. Untergebracht in der Schützenhalle in Neuenrade-Affeln wollen wir mit den Kindern 10 tolle Tage verbringen. Auf dem Programm steht neben einem Tagesausflug und einem Schwimmbadbesuch auch eine bunte Mischung aus Bastelaktionen, Gelände- und Stationsspielen, spannenden Abendshows und jeder Menge Abenteuer.
Der Kostenbeitrag pro Teilnehmer beträgt 210€, für Geschwisterkinder 190€.
Anmeldungen werden gerne am 1. Dezember von 16-18 Uhr im M-Haus an der Michaelkirche in Ibbenbüren- Bockraden entgegengenommen. Bei Fragen meldet euch gerne telefonisch bei Monique Lehmkuhl 0151-68429270 

oder per Mail unter: Sommerlager.st.franziskus@googlemail.com
Wir freuen uns auf euch!
Das Betreuerteam 2020

 

St. Maria Magdalena:

http://www.sola-laggenbeck.de/

 

MeSoLa: http://www.messdiener-laggenbeck.de/
vom 31.07 bis 09.08.2020

Motto: „Mit dem MeSoLa durch die Welt der Tiere“

Alter: 9 bis 15 Jahre

Kosten: 150,00€ pro Teilnehmer + Taschengeld

Zeltplatz: Gemeinde Thuine

 

St. Mauritius:

Vom 31.07.-10.08.2020 fährt das SOLA wieder ins schöne Frettertal! 
Unser Motto wird lauten: MANEGE FREI für das SOLA im Zirkus! 

Wer dabei sein möchte, darf sich gerne schon den 08.12.2019 als Anmeldetermin im Kalender markieren.
Wir freuen uns auf euch!

Hey Hey Hey, SOLA ist okay!

http://www.sola-mauritius.de/

 

]]>
news-95Sat, 22 Jun 2019 10:38:57 +0200Verabschiedung Joseph Kalathilhttps://www.katholisch-ibb.de/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/detailseite/verabschiedung-josephMauritius - Am Sonntag, 23.06.2019,  verabschiedet sich nach der Messe um 11:00 Uhr Joseph Kalatil im Rahmen eines kleinen Empfanges im Pfarrheim. Herzliche Einladung an alle.

]]>