Gemeindefahrten

Gemeinschaft heißt, auch mal was gemeinsam zu unternehmen. Und wo und wann kann man das besser, als wenn man sich gemeinsam auf Reisen begibt. Mal fern - mal nah. Es ist immer ausreichend Zeit, sich füreinander zu interessieren, dem anderen sein Ohr zu schenken und so voneinander zu lernen und Spaß zu haben.

Gemeindefahrt in den Harz vom 26.06-30.06.2022

Es sind noch Restplätze frei !

 

H E R Z L I C H E  E I N L A D U N G  

 

Programm & Reiseziel

5 Tage:          Der Harz – das schönste Gebirge Norddeutschlands

Termin:         Sonntag, 26.06. – Donnerstag, 30.06.2022

Zielort:          Wernigerode / Bunte Stadt am Harz

Entfernung:  Ibbenbüren - Wernigerode: ca. 288 km / Fahrzeit netto: etwa 3 h 15 min

 

Der Harz zählt zu den traditionsreichsten Reisezielen in Deutschland. Erleben Sie die urtümliche Schönheit der Landschaft, im reizvollen Wechsel von Hochwald, Bergwiesen und idyllischen Seen. Dazu bietet das Mittelgebirge eine Fülle von historischen Städten, wie die „Bunte Stadt am Harz“ Wernigerode oder die alte Kaiserstadt Goslar.

 

Wernigerode: Der bis heute beispielhaft erhaltene mittelalterliche Stadtkern mit seinen farbenfrohen Fachwerkbauten aus mehreren Jahrhunderten, engen Gassen mit idyllischen Winkeln prägt das Gesicht dieser Stadt.

 

Das Hotel: Nur 100 m von der historischen Altstadt entfernt erwarten Sie im 4-Sterne HKK-Hotel Wernigerode modern ausgestattete Zimmer mit Bad, WC, Föhn, TV, Radio und Telefon. (Zimmer mit Dusche in geringer Anzahl vorhanden u. gegen Aufpreis buchbar). Harzer Gastlichkeit und umsorgender Service bestimmen die persönliche Note des Hotels.

 

 

1. Tag: Sonntag, 26. Juni                         Abfahrt: 7.00 Uhr Strier Reisen, Maybachstr. 22

Ab Ibbenbüren vorbei an Hannover zum Autohof Peine zur gemeinsamen Frühstückspause. Danach über Meinersen nach Gifhorn zum Internationalen Mühlen-Freilichtmuseum.

Ein Hauch vergehender Romantik wird spürbar bei dem Besuch des auf der Welt einzigartigen Mühlenmuseums in Gifhorn. Auf dem ca. 150.000 m² großen Freigelände befinden sich zurzeit 12 Mühlen in Originalgröße aus den verschiedensten Ländern der Welt, wie z.B. aus Deutschland, Österreich, Griechenland und Spanien. Das mächtige Niedersachsenhaus ist der gastronomische Mittelpunkt.

 

Nach einen längeren Aufenthalt vorbei an Wolfenbüttel, Bad Harzburg nach Wernigerode zur Unterkunft – Zimmerbelegung, Abendessen.

 

2. Tag: Montag, 27. Juni                                                                   Abfahrt: 13.00 Uhr Hotel

Vormittags: Nehmen Sie teil an einem geführten Stadtrundgang – anschließend Mittag.

Nachmittags: Eine lohnende aber kurze Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn von Wernigerode nach Drei Annen Hohne – Weiterfahrt mit dem Bus in den Luftkurort Schierke, gelegen an der Kalten Bode. Hier Kaffeepause und Gelegenheit zu kleinen Spaziergängen.

 

3. Tag: Dienstag, 28. Juni                                                                   Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Lohnende Rundfahrt durch den Unterharz! Ab Wernigerode, vorbei an Blankenburg nach Quedlinburg zur Stadtbesichtigung. Bei einer Stadtführung entdecken Sie acht Jahrhunderte Fachwerkbauweise, durchstreifen malerische Gassen, bestaunen romanische Kirchen und gehen durch die „Hölle“. Danach erfolgt die Weiterfahrt durch das Bodetal nach Thale mit dem Hexentanzplatz. Hexentanzplatz: Der 451 m ü.d.M. gelegene Hexentanzplatz ist eine Felsplatte mit einem steilen Abfall in das Bodetal.

- 2 -

Fortsetzung:                                                                                                                        - 2 -

Die sagenumwobene Felsplatte lockt nicht nur wegen ihrer Furcht einflößenden Geschichte als Tummelplatz der Hexen, sondern auch durch ihre Aussicht. Nach einer Mittagspause fahren Sie durch das herrliche Selketal zum Kurort Stolberg. Stolberg wird als die „Perle des Unterharzes“ bezeichnet oder die Harzstadt wie aus einem Bilderbuch. Sie ist eingebettet in vier Täler und von stillen Wäldern und Wiesen umgeben. Nach  einer Kaffeepause erfolgt die Rückfahrt zum Hotel entlang der Rappbodetalsperre.

                                                                                                                                                    

4. Tag: Mittwoch, 29. Juni                                                                   Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Lohnende Rundfahrt durch den Oberharz! Vorgesehene Fahrtstrecke: Wernigerode, Elend, Braunlage, Torfhaus, Altenau und durch das wildromantische Okertal nach Goslar.

Goslar: Die einstige Kaiser-, Reichs- und Hansestadt Goslar liegt am Nordwestrand des Harzes im breiten Tal der Gose. Sehenswert die Altstadt: Kopfsteingepflasterte Gassen, romantische Winkel und schöne Fachwerkhäuser entführen Sie in vergangene Zeiten.

Nach einem Stadtbummel und einer Mittagspause Weiterfahrt über Hahnenklee (Besuch der Stabkirche), Sonnenberg, St. Andreasberg, Oderhaus nach Braunlage zur Kaffeepause. Danach zum Hotel zurück.

 

5. Tag: Donnerstag, 30. Juni - Heimreise                                         Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Ab Wernigerode vorbei an Salzgitter Bad in die Domstadt Hildesheim. Hildesheim: Die alte Bischofsstadt liegt im nordwestlichen Vorland des Harzes. Durch die Bauwerke des Bischofs Bernward (993-1022) und seiner Nachfolger wurde Hildesheim ein Hauptsitz frühromanischer Kunst in Deutschland und bot auch mit seinen vielen Fachwerkhäusern ein Stadtbild von fast einzigartigem Gepräge.

 

Nach einem geführten Stadtrundgang und einer Mittagspause erfolgt die Rückfahrt mit einer letzten Pause am Steinhuder Meer.

 

Der Reisepreis beträgt bei einer Teilnehmerzahl von 40Teilnehmern*innen, a Person:

im Doppelzimmer 525,--€

im Einzelzimmer   615,--€

 

 

Im Reisepreis sind enthalten:

 

√ Fahrt im komfortablen Reisebus

√ Frühstück am Anreisetag

√ 4x Übernachtung/Frühstücksbuffet

√ 4x Abendessen (Dinnerbuffet)

√ Benutzung Sauna & Dampfbad

√ Begrüßungstrunk

√ Eintritt Mühlenmuseum Gifhorn

√ Reiseleitung an 2 Tagen

√ Stadtführung in Quedlinburg

√ Stadtführung in Wernigerode

√ Stadtführung Hildesheim

√ Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn

√ Kurabgabe

√ Storno-Schutz

 

 

 

! Kleine Änderungen im Fahrtablauf evtl. möglich, aber nicht bei den Leistungen !

 

 

Anmeldungen für diese Fahrt werden ab sofort von einem der Ansprechpartner des Organisationsteam (siehe unten) entgegengenommen. Die Sitzverteilung im Reisebus erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Anzahlung von € 50,- je Teilnehmer*in, ist innerhalb von 14 Tagen nach der Anmeldung-, der Restbetrag ist dann bis zum 27. Mai 2022 auf das Konto der Gemeinde von St. Ludwig wie nachfolgen aufgeführt einzuzahlen. 

 

Bankverbindung:IBAN = DE21 4006 0265 0003 9546 00

Verwendungszweck: 522400.1360.07 / Vor- und Nachname

 

Organisationsteam: Bernhard & Sigrid Runde • Ibbenbüren • Tel.: 0 54 51-14 239

 Heinz Jostmeier & Annette Hülsmeyer • Brochterbeck • Tel.: 0 54 55-506


Romfahrt 2022

Die ursprünglich für 2020 geplante, dann auf den Herbst 2021 verschobene Romfahrt unserer Pfarrei soll nun in den Herbstferien des Jahres 2022 stattfinden:

Samstag, 1.10. bis Samstag 8.10.2022. 

Leider hat uns die Corona Pandemie schon zum zweiten Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, doch im nächsten Herbst eine schöne Fahrt machen zu können. Alle bislang Angemeldeten wurden angeschrieben mit der Einladung, sich für die Fahrt des kommenden Jahres neu anzumelden. Aber weitere Teilnehmer sind auch herzlich willkommen. Es geht darum, sich mit vielen aus der neu gegründeten Pfarrei auf den Weg zu machen, sich vom Flair dieser Stadt ansprechen zu lassen, das Zentrum der katholischen Christenheit kennenzulernen, schöne Gottesdienste zu feiern und viel Spaß zu haben.  

Weitere Informationen und auch Anmeldeflyer gibt es hier und im Pfarrbüro St. Mauritius, Alte Nordstraße 2. Telefon: 05451 59490. Auch Pfarrer Hagemann steht für weitere Informationen zur Verfügung: Telefon 05451 594930.


"Silberne" Ökumenische Israelreise 20.-30. Juni 2022

WARTELISTE! Silberne Israelreise 2022

 

Was dagegen spricht:

  • Es ist heiß!
  • Es ist teuer!

 

Was dafür spricht:

  • Es ist Israel!
  • Flug vom FMO, kurze Anfahrt mit dem Bus
  • Zu Beginn der Schwerpunkt in Palästina: Bet Jala, Hebron, Bethlehem, Taybeh, Nablus, Garizim, Burqin, al-Magthas, Nabi Musa
  • Ganz viel Wasser: Nof Ginosar Kibbutz Hotel mit eigenem Strand am See Genezareth, Leonardo-Art-Hotel mit direktem Zugang zum Strand in Tel Aviv
  • Für Seele und Leib: Weinkellerei + Brauerei + Petersfisch
  • Mit Bus, Flugzeug, Boot, Seilbahn und Wanderung
  • Bekanntes und Neues: z. B. am See Genezareth Chorazin und griechisch-orthodoxe Brotvermehrungskirche
  • In Jerusalem die Lichtershow und der Westmauer-Tunnel
  • Gespräche mit den kath. Salesianern in Cremisan und mit dem ev. Probst in Jerusalem
  • Etwas länger als sonst, etwas ruhiger, möglichst Programm von 9 – 17 Uhr
  • Alles Wichtige Inklusive: u. a. Parkplatz, Trinkgelder/Spenden, 2 Flaschen Wasser am Tag, Kopfhörersystem, 3 Mittagessen; wer morgens gut frühstückt, kommt notfalls ohne weitere Kosten über den Tag!
  • Vortreffen und Nachtreffen mit Imbiss
  • Lediglich die Reiseversicherungen haben wir nicht für alle abgeschlossen, da einige eine Jahresversicherung haben. Notwendig ist eine Auslandskranken­versicherung und eine Reise-Rücktritts- und -Abbruch-Versicherung inkl. Covid-Quarantäne-Schutz.
  • Für diese Reise haben wir eine CO2-Emission in Höhe von ca. 1.995 kg CO2/Person ermittelt (Flug ca. 1.430 kg CO2, dazu Emissionen für Busfahrten, Unterbringung, Verpflegung). Der freiwillige Kompensationsbetrag liegt bei EUR 49,89 pro Person und kann z. B. eigenständig über https://klima-kollekte.de/ gegen Spendenquittung eingezahlt werden.

 

Israel ist sowieso teuer. Und nächstes Jahr wollen alle ihre Reisen nachholen. Und die Anbieter vor Ort auch ihre Einnahmen. Unsere zusätzlichen Wünsche gerade für Reise-Wiederholer und unser Bemühen, wirklich einen realistischen und fairen Komplettpreis anzubieten, haben zu einem hohen Reisepreis geführt. Vielleicht ist letztes Jahr etwas ausgefallen, vielleicht lohnt es sich zu sparen… Wir freuen uns jedenfalls riesig auf das Land und auf ein Wiedersehen! Martin Weber + Reinhard Lohmeyer

 

Silberne Israelreise

11-tägige Studienreise vom 20. bis 30. Juni 2022

Leitung: Pastor Martin Weber und Pastor Reinhard Lohmeyer

 

1. Tag: Montag, 20.06.2022

Aufbrechen und Ankommen

Bustransfer von Ibbenbüren zum Flughafen Münster/Osnabrück. Flug via München nach Tel Aviv. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung, Transfer nach Bet Jala und Hotelbezug in der Abrahamsherberge für zwei Nächte.

 

2. Tag: Dienstag, 21.06.2022

Im judäischen Bergland

Fahrt in das Zentrum des judäischen Hügellandes nach Hebron, der Stadt der Erzväter: Besuch der Patriarchengräber und Gang durch die Altstadt. Rückkehr in die Region Betlehem: Mittagessen in der Weinkellerei von Cremisan und Gespräch über die Geschichte des Weinguts und die sozialen Projekte der Salesianer-Gemeinschaft. In Betlehem, dem Geburtsort Davids und Jesu unternehmen wir einen Spaziergang durch die Altstadt und über den Markt, Besuch der Geburtskirche mit den Grotten.

 

3. Tag: Mittwoch, 22.06.2022

Über das samarische Bergland

Fahrt durch die sog. Westbank ins samarische Bergland. In der Ortschaft Taybeh Besichtigung der einzigen Brauerei im Nahen Osten, die nach dem bayerischen Reinheitsgebot braut. Oberhalb Nablus besuchen wir den Garizim, den „Berg des Segens“ und heilige Stätte der Samaritaner. Anschließend in Nablus Besuch am „Jakobsbrunnen". In Burqin erwartet uns mit der kleinen, aber eindrucksvollen Georgskirche eine der ältesten Kirchen im Heiligen Land. Weiter an den See Gennesaret: Hotelbezug für drei Nächte.

 

4. Tag: Donnerstag, 23.06.2022

Jesu Spuren am See Gennesaret

Die christlichen Gedenkorte am See Gennesaret stehen im Mittelpunkt dieses Tages. Wir beginnen in Chorazin: Besichtigung der Ruinenstätte, die uns aus den Drohsprüchen Jesu bekannt ist. Von dort Wanderung hinunter an den See Gennesaret (ca. 2 Std). Mittagessen mit Petersfisch im Restaurant von Ein Gev. Bootsfahrt über den See Gennesaret. Besuch der griechisch-orthodoxen Brotvermehrungskirche. Zum Tagesabschluss besuchen wir Migdal mit seinen Ausgrabungen aus der Zeit Jesu.

 

5. Tag: Freitag, 24.06.2022

Am Mittelmeer

Besuch bei den Kreidefelsen von Rosh Hanikra, nahe der libanesischen Grenze: Seilbahnfahrt hinunter zu den Grotten. Danach fahren wir nach Akko: arabisches Mittagessen, Gang durch die ummauerte Altstadt mit Befestigungsanlagen, Hafen, Weißer Moschee und den eindrucksvollen Kreuzfahrerstadt (Uncesco-Welterbe).

 

6. Tag: Samstag, 25.06.2022

Durch die Wüste in die Heilige Stadt

Fahrt zur Kreuzritterfeste Belvoir: Besichtigung der Anlage, die zum Schutz der Jordantalstraße diente; Panorama des Jordantals. Durch das Jordantal gelangen wir in die Umgebung des Toten Meers. Wir besuchen die traditionelle Taufstelle Jesu am Jordan (El Maqtas). Fahrt in die Wüste Juda zum muslimischen Heiligtum Nebi Musa. Weiter hinauf nach Jerusalem: Blick auf die Heilige Stadt vom Skopusberg. Zimmerbezug im Lutherischen Gästehaus in der Altstadt Jerusalems für drei Nächte. Am Abend Besuch der Lichtershow im Innenhof der Jerusalemer Zitadelle.

 

7. Tag: Sonntag, 26.06.2022 (Tag ohne Bus)

Jerusalem

Besuch auf dem Haram es-Scharif (Tempelplatz) mit den islamischen Heiligtümern El-Aqsa- Moschee und Felsendom (nur Außenbesichtigung möglich). Ausführlicher Rundgang durch die Altstadt, über die Via Dolorosa zur Anastasis (Grabeskirche) mit Golgota und Heiligem Grab. Am Abend Sonntagsgottesdienst in der Kapelle des Lutherischen Gästehauses.

 

8. Tag: Montag, 27.06.2022

Jerusalem

Jerusalem: Gang zur Westmauer (Klagemauer), an der viele Juden ihr Morgengebet verrichten. Fahrt in die Neustadt Jerusalems: Besuch im Bible Lands Museum, das mit seinen ausgewählten Exponaten einen hervorragenden Überblick über die Kulturen und Völker der Bibel bietet. Zeit zur freien Verfügung - z.B. für einen Rundgang über den farbenprächtigen Lebensmittelmarkt Mahane Yehuda.

Am Vormittag oder Abend: Begegnung mit dem Propst der deutschen evangelischen Gemeinde in Jerusalem, Joachim Lenz.

Besuch der Westmauer-Tunnel-Ausgrabungen nach zeitlicher Verfügbarkeit (Zeiten werden erst kurzfristig bekanntgegeben, begrenzte Gruppen-Kapazitäten).

 

9. Tag: Dienstag, 28.06.2022

Fahrt ans Mittelmeer

Besuch von En Karem, mit der Johanneskirche, die als traditioneller Geburtsort Johannes' des Täufers gilt. Danach Fahrt an die Mittelmeerküste nach Jafo, dem Joppe der Apostelgeschichte: Rundgang durch die restaurierte Altstadt, zum Siedlungshügel der antiken Stadt und zur Peterskirche. In Tel Aviv, der modernen Metropole Israels, orientierende Stadtrundfahrt. Hotelbezug für zwei Nächte.

 

10. Tag: Mittwoch, 29.06.2022

Moderne Metropole Tel Aviv

In Tel Avivs Stadtteil Sarona wurden die Häuser der ehemaligen Templersiedlung restauriert. Wir erfahren mehr über die Geschichte dieser deutschen Einwanderer im 19. Jh. Besuch des Kunstmuseums (Tel Aviv Museum of Art), Überblicksführung u.a. durch die Abteilung für israelische Kunst im Neubau des Architekten Preston Scott Cohen. Danach bleibt Zeit für einen Bummel durch die Markthallen von Sarona, einen Spaziergang an der Strandpromenade oder zum Baden im Mittelmeer.

 

11. Tag: Donnerstag, 30.06.2022

Heimreise

Vormittag zur freien Verfügung. Um die Mittagszeit Fahrt zum Flughafen Tel Aviv: Rückflug via Frankfurt/M. nach Münster. Bustransfer nach Ibbenbüren.

 

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich.

 

Vorgesehene Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):

 

20.06.2022

Münster-Osn. - München

09.10 - 10.20 Uhr

 

München - Tel Aviv

11.25 - 16.05 Uhr

30.06.2022

Tel Aviv - Frankfurt/M.

16.30 - 20.00 Uhr

 

Frankfurt/M. - Münster-Osn.

21.35 - 22.25 Uhr

 

 

Reisedatum

20.06.-30.06.2022

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

 
  • Bustransfer von Ibbenbüren zum Flughafen und zurück
  • Lufthansa-Flug (Economy) von Münster-Osnabrück nach Tel Aviv und zurück (via München bzw. Frankfurt/M.)
  • 11-tägige Studienreise im modernen Reisebus laut Programm
  • Unterbringung im Doppelzimmer in Gästehäusern bzw. Hotels der Mittelklasse (Abrahamsherberge Bet Jala, Kibbutz-Country Lodging Nof Ginnosar, Lutherisches Gästehaus Jerusalem, Leonardo Hotel Tel Aviv - Änderungen vorbehalten)
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Drei Mittagessen lt. Programm, 2 Flaschen Wasser (0,5 l) am Tag
  • deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Trinkgelder für das Hotelpersonal, die örtliche Reiseleitung und den Busfahrer sowie Spenden bei Begegnungen (ca. € 75,- pro Person)
  • Quietvox (Kopfhörersystem)
 

Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind

 
  • Reiseversicherungen (Details lt. Anmeldeformular)
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
 

Einreisevorschriften

Deutsche Staatsbürger benötigen einen mindestens noch sechs Monate über die Reise hinaus, gültigen Reisepass. Bei anderen Nationalitäten teilen wir Ihnen vor Buchungsannahme die für Sie gültigen Einreisebestimmungen mit. Bitte beachten Sie dazu auch Ziffer 12 unserer Reisebedingungen. Für die Einreise nach Israel ist ggfs. der Nachweis einer Impfung gegen Covid-

19 und ein negativer PCR-Test bei Einreise erforderlich. Die genauen Bestimmungen sind derzeit noch nicht bekannt (Stand Oktober 2021).

Reisepreis (pro Person)

€ 2.670,- bei Unterbringung im Doppelzimmer

€    540,- Zuschlag für das Einzelzimmer

Der Grundpreis bezieht sich auf eine Mindestteilnehmerzahl von 30 Teilnehmern. Bei mehr als 35 Teilnehmenden reduziert sich der Reisepreis auf € 2.590,- pro Person. Bei geringerer Teilnehmerzahl ab 25 Teilnehmern ist die Durchführung bei einem Reisepreis von € 2.750,- möglich.

Bitte beachten Sie zu Mindestteilnehmerzahl und Reiseabsage Punkt 7 in den beiliegenden Reisebedingungen. Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Insolvenzabsicherung: Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH, Parkring 12a, 1010 Wien. Details zur Reiseleistungsausübungsberechtigung von Biblische Reisen GmbH finden Sie auf der Webseite https://www.gisa.gv.at/abfrage unter der GISA Nr. 14595059.

Beratung, Anmeldung

Pastor Martin Weber

Kath. Kirche in Ibbenbüren

Groner Allee 54

49477 Ibbenbüren

Tel. 05451-5930-20

Martin.Weber.Ibb@gmail.com

Pastor Reinhard Lohmeyer

Ev. Kirchengemeinde Ibbenbüren

Bodelschwinghstraße 4A

49477 Ibbenbüren

Tel. 05451-18391

Reinhard.Lohmeyer@ekvw.de

Anzahlung, Restzahlung

Nach dem Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Reisebestätigung/Rechnung von Biblische Reisen. Bitte überweisen Sie die Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises sofort nach dem Rechnungserhalt. Die Restzahlung wird 20 Tage vor Reisebeginn fällig.

 

Veranstalter im Sinne des Pauschalreiserechtes ist Biblische Reisen GmbH, Stiftsplatz 8, A-3400 Klosterneuburg. Ihr exklusiver Ansprech- partner in Deutschland ist Biblische Reisen GmbH, Hohenzollernstr. 14, 70178 Stuttgart.

 

Reiseveranstalter

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass die angebotene Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Auf Ausnahmen wird bei den entsprechenden Reisen hingewiesen.

Herz Jesu (Püsselbüren)

Ins Leben gerufen wurden die Gemeindefahrten 1978 von den damaligen Pfarrer Hermann Kippert und dem Busreiseunternehmen Herbert Strier. Die erste Fahrt mit 42 Personen aus Püsselbüren und Umgebung wurde zum Wallfahrtsort Lourdes nach Südfrankreich durchgeführt. Auf der Rückfahrt wurde gleich für das nachfolgende Jahr eine Fahrt in die Schweiz geplant. So ging es Jahr für Jahr weiter. Es wurden weitere Wallfahrtsorte und andere schöne Reiseziele in Frankreich, Italien, Österreich, Ungarn, Polen, Baltikum und westliches Norwegen angefahren. In diesem Jahr haben wir den Spessart (Weibersbrunn) besucht. Das war unsere 41. Gemeindefahrt. Gemeinschaft, Geselligkeit und die Lust am Reisen stehen bei uns in den Vordergrund. Im kommenden Jahr 2020 erkunden wir den Spreewald (Cottbus). Organisiert werden die Gemeindefahrten seit vielen Jahren von Paul Keßling und Strier Reisen.

 

Weitere Infos und Ansprechpartner: Paul Keßling, Tel. 05451 - 16747

 

St. Ludwig

Gemeindefahrt in 2022

vormals Gemeindefahrt der Alt Pfarrei Heilig Kreuz

Gemeindefahrt in 2022

 

H E R Z L I C H E  E I N L A D U N G  

 

Programm & Reiseziel

5 Tage:          Der Harz – das schönste Gebirge Norddeutschlands

Termin:         Sonntag, 26.06. – Donnerstag, 30.06.2022

Zielort:          Wernigerode / Bunte Stadt am Harz

Entfernung:  Ibbenbüren - Wernigerode: ca. 288 km / Fahrzeit netto: etwa 3 h 15 min

 

Der Harz zählt zu den traditionsreichsten Reisezielen in Deutschland. Erleben Sie die urtümliche Schönheit der Landschaft, im reizvollen Wechsel von Hochwald, Bergwiesen und idyllischen Seen. Dazu bietet das Mittelgebirge eine Fülle von historischen Städten, wie die „Bunte Stadt am Harz“ Wernigerode oder die alte Kaiserstadt Goslar.

 

Wernigerode: Der bis heute beispielhaft erhaltene mittelalterliche Stadtkern mit seinen farbenfrohen Fachwerkbauten aus mehreren Jahrhunderten, engen Gassen mit idyllischen Winkeln prägt das Gesicht dieser Stadt.

 

Das Hotel: Nur 100 m von der historischen Altstadt entfernt erwarten Sie im 4-Sterne HKK-Hotel Wernigerode modern ausgestattete Zimmer mit Bad, WC, Föhn, TV, Radio und Telefon. (Zimmer mit Dusche in geringer Anzahl vorhanden u. gegen Aufpreis buchbar). Harzer Gastlichkeit und umsorgender Service bestimmen die persönliche Note des Hotels.

 

1. Tag: Sonntag, 26. Juni                         Abfahrt: 7.00 Uhr Strier Reisen, Maybachstr. 22

Ab Ibbenbüren vorbei an Hannover zum Autohof Peine zur gemeinsamen Frühstückspause. Danach über Meinersen nach Gifhorn zum Internationalen Mühlen-Freilichtmuseum.

Ein Hauch vergehender Romantik wird spürbar bei dem Besuch des auf der Welt einzigartigen Mühlenmuseums in Gifhorn. Auf dem ca. 150.000 m² großen Freigelände befinden sich zurzeit 12 Mühlen in Originalgröße aus den verschiedensten Ländern der Welt, wie z.B. aus Deutschland, Österreich, Griechenland und Spanien. Das mächtige Niedersachsenhaus ist der gastronomische Mittelpunkt.

 

Nach einen längeren Aufenthalt vorbei an Wolfenbüttel, Bad Harzburg nach Wernigerode zur Unterkunft – Zimmerbelegung, Abendessen.

 

2. Tag: Montag, 27. Juni                                                                   Abfahrt: 13.00 Uhr Hotel

Vormittags: Nehmen Sie teil an einem geführten Stadtrundgang – anschließend Mittag.

Nachmittags: Eine lohnende aber kurze Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn von Wernigerode nach Drei Annen Hohne – Weiterfahrt mit dem Bus in den Luftkurort Schierke, gelegen an der Kalten Bode. Hier Kaffeepause und Gelegenheit zu kleinen Spaziergängen.

 

3. Tag: Dienstag, 28. Juni                                                                   Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Lohnende Rundfahrt durch den Unterharz! Ab Wernigerode, vorbei an Blankenburg nach Quedlinburg zur Stadtbesichtigung. Bei einer Stadtführung entdecken Sie acht Jahrhunderte Fachwerkbauweise, durchstreifen malerische Gassen, bestaunen romanische Kirchen und gehen durch die „Hölle“. Danach erfolgt die Weiterfahrt durch das Bodetal nach Thale mit dem Hexentanzplatz. Hexentanzplatz: Der 451 m ü.d.M. gelegene Hexentanzplatz ist eine Felsplatte mit einem steilen Abfall in das Bodetal.

- 2 -

Fortsetzung:                                                                                                                        - 2 -

Die sagenumwobene Felsplatte lockt nicht nur wegen ihrer Furcht einflößenden Geschichte als Tummelplatz der Hexen, sondern auch durch ihre Aussicht. Nach einer Mittagspause fahren Sie durch das herrliche Selketal zum Kurort Stolberg. Stolberg wird als die „Perle des Unterharzes“ bezeichnet oder die Harzstadt wie aus einem Bilderbuch. Sie ist eingebettet in vier Täler und von stillen Wäldern und Wiesen umgeben. Nach  einer Kaffeepause erfolgt die Rückfahrt zum Hotel entlang der Rappbodetalsperre.

                                                                                                                                                    

4. Tag: Mittwoch, 29. Juni                                                                   Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Lohnende Rundfahrt durch den Oberharz! Vorgesehene Fahrtstrecke: Wernigerode, Elend, Braunlage, Torfhaus, Altenau und durch das wildromantische Okertal nach Goslar.

Goslar: Die einstige Kaiser-, Reichs- und Hansestadt Goslar liegt am Nordwestrand des Harzes im breiten Tal der Gose. Sehenswert die Altstadt: Kopfsteingepflasterte Gassen, romantische Winkel und schöne Fachwerkhäuser entführen Sie in vergangene Zeiten.

Nach einem Stadtbummel und einer Mittagspause Weiterfahrt über Hahnenklee (Besuch der Stabkirche), Sonnenberg, St. Andreasberg, Oderhaus nach Braunlage zur Kaffeepause. Danach zum Hotel zurück.

 

5. Tag: Donnerstag, 30. Juni - Heimreise                                         Abfahrt: 9.00 Uhr Hotel

Ab Wernigerode vorbei an Salzgitter Bad in die Domstadt Hildesheim. Hildesheim: Die alte Bischofsstadt liegt im nordwestlichen Vorland des Harzes. Durch die Bauwerke des Bischofs Bernward (993-1022) und seiner Nachfolger wurde Hildesheim ein Hauptsitz frühromanischer Kunst in Deutschland und bot auch mit seinen vielen Fachwerkhäusern ein Stadtbild von fast einzigartigem Gepräge.

 

Nach einem geführten Stadtrundgang und einer Mittagspause erfolgt die Rückfahrt mit einer letzten Pause am Steinhuder Meer.

 

Der Reisepreis beträgt bei einer Teilnehmerzahl von 40Teilnehmern*innen, a Person:

im Doppelzimmer 525,--€

im Einzelzimmer   615,--€

 

 

Im Reisepreis sind enthalten:

 

√ Fahrt im komfortablen Reisebus

√ Frühstück am Anreisetag

√ 4x Übernachtung/Frühstücksbuffet

√ 4x Abendessen (Dinnerbuffet)

√ Benutzung Sauna & Dampfbad

√ Begrüßungstrunk

√ Eintritt Mühlenmuseum Gifhorn

√ Reiseleitung an 2 Tagen

√ Stadtführung in Quedlinburg

√ Stadtführung in Wernigerode

√ Stadtführung Hildesheim

√ Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn

√ Kurabgabe

√ Storno-Schutz

 

 

 

! Kleine Änderungen im Fahrtablauf evtl. möglich, aber nicht bei den Leistungen !

 

 

Anmeldungen für diese Fahrt werden ab sofort von einem der Ansprechpartner des Organisationsteam (siehe unten) entgegengenommen. Die Sitzverteilung im Reisebus erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Anzahlung von € 50,- je Teilnehmer*in, ist innerhalb von 14 Tagen nach der Anmeldung-, der Restbetrag ist dann bis zum 27. Mai 2022 auf das Konto der Gemeinde von St. Ludwig wie nachfolgen aufgeführt einzuzahlen. 

 

Bankverbindung:IBAN = DE21 4006 0265 0003 9546 00

Verwendungszweck: 522400.1360.07 / Vor- und Nachname

 

Organisationsteam: Bernhard & Sigrid Runde • Ibbenbüren • Tel.: 0 54 51-14 239

 Heinz Jostmeier & Annette Hülsmeyer • Brochterbeck • Tel.: 0 54 55-506

25. Jahre Gemeindefahrten von St. Ludwig und der Alt - Pfarrei Heilig Kreuz


Auf Initiative der „Sechziger“ veranstaltete die Gemeinde St. Ludwig vom 07. - 10. Juni 1995 ihre erste Gemeindefahrt. Ziel der viertägigen Reise mit damals sieben Personen war die Stadt Brügge im flämischen Flandern, sowie die Stadt Gent. Auf der Fahrt nach Brügge besuchte man auch  Brüssel, mit dem Sitz des Europaparlamentes. Auf dem Heimweg fand noch eine Besichtigung des Domes von Aachen statt. Auf der Rückfahrt wurde gleich für das nachfolgende Jahr eine Fahrt in den Ost- u. West Harz geplant, die dann schon mit fünfundzwanzig Teilnehmern stattfand. 
Da sich die Gemeindefahrten einer immer größeren Beliebtheit erfreuten, finden diese Busreisen nach wie vor statt und werden mit einer Reisdauer von fünf bis sechs Tagen angeboten. Ziele für diese Fahrten waren bisher Deutschland, mit der Nord- u. Ostsee, sowie Frankreich, Belgien und die Niederlande. Reisetermin  ist immer die erste Woche nach Fronleichnam. 
Organisatoren für diese Fahrten waren bis 2003 die Eheleute Hovestedt und Stallmeyer. Danach bis 2012 die Eheleute Stallmeyer und Hüttl. Ab diesem Zeitpunkt werden die Fahrten vom Orga-Team Bernhard u. Sigrid Runde, sowie Heinz Jostmeier u. Annette Hülsmeyer, in Zusammenarbeit mit Heinz Strier geplant und sind mittlerweile jedes Jahr ausgebucht.  
Im November jeden Jahres findet immer ein nachtreffen statt. Hier werden bei einem kleinen Imbiss in gemütlicher Runde noch einmal Fotos und lustige Begebenheiten der vergangenen Fahrt gezeigt und besprochen, sowie das Programm der Reise für das kommende Jahr vorgestellt. Gleichzeitig werden an diesem Tag auch schon Anmeldungen für diese Fahrt entgegen genommen. 
Das Reiseziel der 26. Gemeindefahrt 2020 ist der Harz – das schönste Gebirge in  Norddeutschland. Zielort ist Wernigerode, die bunte Stadt im Harz. Anmeldungen für diese Fahrt sind ab dem 10. Nov. 2019 möglich.

 
Kontaktdaten / Ansprechpartner:
Bernhard Runde · Am Tennisplatz 5 · 49477 Ibbenbüren / Tel.: 05451 - 14239
Heinz Jostmeier · Horstmersch 20 · 49545 Tecklenburg-Brochterbeck / Tel.: 05455 - 506