Gemeindefahrten

Gemeinschaft heißt, auch mal was gemeinsam zu unternehmen. Und wo und wann kann man das besser, als wenn man sich gemeinsam auf Reisen begibt. Mal fern - mal nah. Es ist immer ausreichend Zeit, sich füreinander zu interessieren, dem anderen sein Ohr zu schenken und so voneinander zu lernen und Spaß zu haben.

Indienpilgerreise 2022

Leider muss die Pilgerreise nach Indien aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Neuer Termin ist der Januar/Februar 2022. Es sind noch Plätze frei. Interessierte können sich gerne anmelden.

 

Ibbenbürener Kirchengemeinde pilgert nach Indien

„Die Juwelen Indien entdecken“ ist das Motto der Indienpilgerreise der kath. Kirchengemeinde Ibbenbüren und Brochterbeck. Pater James lädt alle interessierte Indienfahrer ein, ihn auf einer 14-tägigen Pilger- und Erlebnisreise, vom 19.01. – 01.02.2021 zu begleiten und sein Heimatland näher kennenzulernen. Die Unterbringung erfolgt in Hotels mit gehobenen europäischen Standards. Kultur, Religion und Lebensweise der Inder kennenzulernen stehen im Mittelpunkt der Reise.  

 

Ablauf der Pilger- und Eventreise:

1.   Tag: Abflug von Düsseldorf über Dubai nach Delhi

2.   Tag: Delhi: Gurudwara Bangla Sahib, Gandhi Smriti, Akshardham Tempel

3.   Tag: Delhi: Weiterfahrt nach Agra: Taj Mahal, Agra Fort

4.   Tag: Agra: Weiterfahrt nach Jaipur: Stadtpalast, Hawa Mahal

5.   Tag: Jaipur: Amber Fort; Weiterflug nach Mumbai

6.   Tag: Mumbai: MSFS Gemeinde - Projekte P. James , Gemeindefest St. Francis de Sales

7.   Tag: Mumbai: Stadtrundfahrt, Gateway of India, andere Highlights; Weiterflug nach Madurai

8.   Tag: Madurai: Stadtrundfahrt, Meenakshi-Tempel

9.   Tag: Madurai: Weiterfahrt nach Trichy: Rock Fort, Ranganatha Tempel; Weiterfahrt nach Tanjore

10. Tag: Tanjore: Brihadeeswara Shiva Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe); Weiterfahrt nach Valankanni: Basilika - Lourdes des Ostens

11. Tag: Valankanni : Weiterfahrt nach Pondicherry: Aurobindo Ashram

12. Tag: Pondicherry: Weiterfahrt nach Mahabalipruam: Arjunas Buße, Mahishasuramardhuni-Höhle, Five Rathas

13. Tag: Mahabalipruam: Weiterfahrt nach Chennai; St. Thomas Mount

14. Tag: Chennai: Rückflug nach Düsseldorf

Hier sind nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wiedergegeben. Die Vielfalt Indiens werden Sie kennenlernen.

Weitere Details: deutschsprachige Reiseleitung, Verpflegung Halbpension, alle Transfers, Überlandfahrten im klimatisierten Luxus-Reisebus (indischer Standard) u.v.m., Reisesicherungsschein, Reiserücktritt- Reiseabbruchversicherung

 

Preis pro Person: ca. 2381,00 €; Einzelzimmerzuschlag: 606 €

 

Anmeldungen im Pfarrbüro St. Mauritius: Tel. 05451 594910

Weitere Infos: Pater James, Tel 05451 594920, jamesdmsfs@gmail.com; Reinhard Jansing, Tel. 05451 899046, reinhard.jansing@t-online.de

 

Änderungen vorbehalten.

 

Herz Jesu (Püsselbüren)

Ins Leben gerufen wurden die Gemeindefahrten 1978 von den damaligen Pfarrer Hermann Kippert und dem Busreiseunternehmen Herbert Strier. Die erste Fahrt mit 42 Personen aus Püsselbüren und Umgebung wurde zum Wallfahrtsort Lourdes nach Südfrankreich durchgeführt. Auf der Rückfahrt wurde gleich für das nachfolgende Jahr eine Fahrt in die Schweiz geplant. So ging es Jahr für Jahr weiter. Es wurden weitere Wallfahrtsorte und andere schöne Reiseziele in Frankreich, Italien, Österreich, Ungarn, Polen, Baltikum und westliches Norwegen angefahren. In diesem Jahr haben wir den Spessart (Weibersbrunn) besucht. Das war unsere 41. Gemeindefahrt. Gemeinschaft, Geselligkeit und die Lust am Reisen stehen bei uns in den Vordergrund. Im kommenden Jahr 2020 erkunden wir den Spreewald (Cottbus). Organisiert werden die Gemeindefahrten seit vielen Jahren von Paul Keßling und Strier Reisen.

 

Weitere Infos und Ansprechpartner: Paul Keßling, Tel. 05451 - 16747

 

St. Ludwig

25. Jahre Gemeindefahrten von St. Ludwig und der Alt - Pfarrei Heilig Kreuz


Auf Initiative der „Sechziger“ veranstaltete die Gemeinde St. Ludwig vom 07. - 10. Juni 1995 ihre erste Gemeindefahrt. Ziel der viertägigen Reise mit damals sieben Personen war die Stadt Brügge im flämischen Flandern, sowie die Stadt Gent. Auf der Fahrt nach Brügge besuchte man auch  Brüssel, mit dem Sitz des Europaparlamentes. Auf dem Heimweg fand noch eine Besichtigung des Domes von Aachen statt. Auf der Rückfahrt wurde gleich für das nachfolgende Jahr eine Fahrt in den Ost- u. West Harz geplant, die dann schon mit fünfundzwanzig Teilnehmern stattfand. 
Da sich die Gemeindefahrten einer immer größeren Beliebtheit erfreuten, finden diese Busreisen nach wie vor statt und werden mit einer Reisdauer von fünf bis sechs Tagen angeboten. Ziele für diese Fahrten waren bisher Deutschland, mit der Nord- u. Ostsee, sowie Frankreich, Belgien und die Niederlande. Reisetermin  ist immer die erste Woche nach Fronleichnam. 
Organisatoren für diese Fahrten waren bis 2003 die Eheleute Hovestedt und Stallmeyer. Danach bis 2012 die Eheleute Stallmeyer und Hüttl. Ab diesem Zeitpunkt werden die Fahrten vom Orga-Team Bernhard u. Sigrid Runde, sowie Heinz Jostmeier u. Annette Hülsmeyer, in Zusammenarbeit mit Heinz Strier geplant und sind mittlerweile jedes Jahr ausgebucht.  
Im November jeden Jahres findet immer ein nachtreffen statt. Hier werden bei einem kleinen Imbiss in gemütlicher Runde noch einmal Fotos und lustige Begebenheiten der vergangenen Fahrt gezeigt und besprochen, sowie das Programm der Reise für das kommende Jahr vorgestellt. Gleichzeitig werden an diesem Tag auch schon Anmeldungen für diese Fahrt entgegen genommen. 
Das Reiseziel der 26. Gemeindefahrt 2020 ist der Harz – das schönste Gebirge in  Norddeutschland. Zielort ist Wernigerode, die bunte Stadt im Harz. Anmeldungen für diese Fahrt sind ab dem 10. Nov. 2019 möglich.

 
Kontaktdaten / Ansprechpartner:
Bernhard Runde · Am Tennisplatz 5 · 49477 Ibbenbüren / Tel.: 05451 - 14239
Heinz Jostmeier · Horstmersch 20 · 49545 Tecklenburg-Brochterbeck / Tel.: 05455 - 506