Krankenhaus-Seelsorge

Gespräche helfen, die Seele von Ängsten und Furcht zu befreien. Ganz besonders gilt dies gerade auch bei einem Krankenhausaufenthalt. In dieser Ausnahmesituation nehmen sich die Seelsorger*innen Zeit. Sie begleiten die Patienten aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Klinikum Ibbenbüren. Im Team zusammen mit den evangelischen Seelsorgerinnen und Seelsorgern der Ökumenischen Krankenhaus-Seelsorge lassen sie keinen Menschen mit ihren Sorgen allein. 

 

Ökumenische Krankenhausseelsorge im Klinikum Ibbenbüren

Krankenhaus‐Pastoralreferentin

Sr. M. Michaela Blochowicz
Tel.: 05451 ‐ 526060
kath.seelsorge@klinikum‐ibbenbueren.de

Diakon

Manfred Liesbrock
Tel.: 05451 ‐ 526061
m.liesbrock@klinikum-ibbenbueren.de

„Stellenausschreibung“

Wir suchen für das Klinikum Frauen und Männer, die bereit sind ca alle 6 Wochen Kranken auf den Stationen die Hl. Kommunion zu bringen.
Die Kommunionhelfer/innen im Klinikum nehmen zunächst um 9.00 Uhr am Gottesdienst in der Kapelle des Krankenhauses teil (Wortgottesfeier mit anschl. Kommunionfeier) teil. Am Ende des Gottesdienstes gehen die Kommunionhelfer/innen auf die Stationen, erhalten dort von den Schwestern/Pflegern einen Infozettel, welcher Patient, die Kommunion empfangen möchte. In den Krankenzimmern wird zunächst mit den Patienten/innen ein Vater unser gebetet, dann wird den Kranken die Kommunion gereicht und abschließend ein Gebet gesprochen.
Auch wenn es manchmal eine Herausforderung ist, in ein Krankenzimmer mit einer/m fremden Patienten/in zu gehen, so empfinden doch viele diesen Dienst als persönliche Bereicherung.
Wer Interesse hat, sich in dieser Weise zu engagieren, kann sich gerne bei uns Krankenhausseelsorgern/innen melden. Wir versuchen dann Fragen zu klären und werden auf jeden Fall Hilfestellungen (z.B. auch durch Begleitungen durch „erfahrene Kommunionhelfer/innen) geben, die Aufgabe zu übernehmen.

Sr. Michaela Blochowicz (05451 - 526060) + Diakon Manfred Liesbrock  (05451 - 526061)

Gottesdienste im Krankenhaus: