Anders, aber sicher- die Sternsingeraktion 2021 in Ibbenbüren

Anders, aber sicher- die Sternsingeraktion 2021 in Ibbenbüren

Es gehört für viele fest um den Jahreswechsel dazu, dass die Sternsinger zu Besuch kommen, den Segen bringen und Geld sammeln für bedürftige Kinder weltweit. Eine Tradition, die in diesem Jahr fortgesetzt werden soll, anders- aber sicher!

 

Auf dieser Seite, die den akuellesten Informationsstand enthält, möchten wir Ihnen und euch einen Überblick über die geplanten Aktionen der einzelnen Gruppen in den Gemeinden geben und die verscheidenen Spendenprojekte vorstellen. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie und ihr einen kleinen Beitrag spenden würdet. Für Ihre und eure Spende schon jetzt ein herzliches Dankeschön! 

 

Leider ist es unter den gegeben Umständen nicht ausschließen, dass es bis Anfang Januar immer wieder zu Plaungsänderungen kommt, daher bitten wir Sie und euch, sich regelmäßig auf dieser Seite über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. 

 

(Stand 28.12.2020)

 

Übersicht über die Spendenprojekte

Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ lautet das Motto der kommenden, 63. Aktion Dreikönigssingen. Dabei werden die Sternsinger auf das Schicksal von Mädchen und Jungen aufmerksam machen, die mit nur einem Elternteil, bei Großeltern oder in Pflegefamilien aufwachsen, weil ihre Eltern im Ausland arbeiten. Schätzungen zufolge sind alleine in der Ukraine, dem Beispielland der Sternsingeraktion 2021, zwei Millionen Kinder von Arbeitsmigration betroffen.

 

In dem folgenden Film wird über die Situation der Kinder in der Ukraine näher berichtet; bitte hier klicken.

Arcoverde/Brasilien (St. Michael)

Corona ist ein Ereignis, das uns Menschen alle betrifft und mit Veränderung einhergeht. Dies ist weltweit zu beobachten und auch in Arcoverde müssen die Menschen lernen mit der Situation umzugehen.

 

Wie geht es den Menschen dort?

Wie setzt sich die Fundação Terra für die Kinder ein?

Denn gerade dort ist es wichtig, dass sie neben den Grundbedürfnissen wie Essen und Trinken auch weiterhin Schulunterreicht erhalten können und die Kinder dort nicht arbeiten müssen! Wir haben Rücksprache mit Sr. Wellington aus Arcoverde gehalten.

Die politische Situation in Brasilien ist anders als hier, dort wurde das Virus, v.a. noch zu Anfang der Pandemie, von der Politik als ein normales Grippevirus angesehen. Trotzdem gibt es auch in Brasilien eine hohe Anzahl an Corona-Infizierten und es sind viele Personen an dem Corona-19 gestorben. Die Fundação Terra hat reagiert, sodass die Einrichtungen dort geschlossen wurden. In dem Altenheim konnten ebenfalls keine Besucher empfangen werden. Demnach hat die Fundação Terra an die Familien der Schule sowie an die armen Menschen in der Stadt und auf dem Land, Körbe mit Grundnahrungsmittel gespendet. Außerdem werden dort Lebensmittel, Masken und Hygieneartikel an die armen Menschen verteilt.

Jedoch sind die Geldspenden allgemein stark zurückgegangen, sodass sich die Fundação Terra in einer Finanzkrise befindet. Um auch weiterhin helfen zu können, sind besonders jetzt Spenden notwendig. Hier sind Bilder aus Brasilien beigefügt, die uns Sr. Wellington zugeschickt hat.

Corona ist ein Ereignis, das uns Menschen alle betrifft und mit Veränderung einhergeht. Dies ist weltweit zu beobachten und auch in Arcoverde müssen die Menschen lernen mit der Situation umzugehen.

Wie geht es den Menschen dort?

Wie setzt sich die Fundação Terra für die Kinder ein?

Denn gerade dort ist es wichtig, dass sie neben den Grundbedürfnissen wie Essen und Trinken auch weiterhin Schulunterreicht erhalten können und die Kinder dort nicht arbeiten müssen! Wir haben Rücksprache mit Sr. Wellington aus Arcoverde gehalten.

Die politische Situation in Brasilien ist anders als hier, dort wurde das Virus, v.a. noch zu Anfang der Pandemie, von der Politik als ein normales Grippevirus angesehen. Trotzdem gibt es auch in Brasilien eine hohe Anzahl an Corona-Infizierten und es sind viele Personen an dem Corona-19 gestorben. Die Fundação Terra hat reagiert, sodass die Einrichtungen dort geschlossen wurden. In dem Altenheim konnten ebenfalls keine Besucher empfangen werden. Demnach hat die Fundação Terra an die Familien der Schule sowie an die armen Menschen in der Stadt und auf dem Land, Körbe mit Grundnahrungsmittel gespendet. Außerdem werden dort Lebensmittel, Masken und Hygieneartikel an die armen Menschen verteilt.

Jedoch sind die Geldspenden allgemein stark zurückgegangen, sodass sich die Fundação Terra in einer Finanzkrise befindet. Um auch weiterhin helfen zu können, sind besonders jetzt Spenden notwendig. Hier sind Bilder aus Brasilien beigefügt, die uns Sr. Wellington zugeschickt hat.

 

Mehr Infos auch unter: www.sternsingermm.jimdo.com  

Gründung von Kinderparlamenten in Indien (St. Maria Magdalena)

Gründung von Kinderparlamenten und non-formaler Unterricht in sechs Dörfern im Distrikt Bemetara, Chhattisgarh / Indien durch den Karmeliterorden

 

Der Karmeliterorden, dem auch Pater Benny angehört, hat rund 3000 Mitglieder in 24.Ländern auf fünf Kontinineten, die sich in verschiedenen sozialen Bereichen in ganz Indien einsetzen. So ist der Orden Träger von mehr als 1000 EInrichtungen der Seelsorge, Mission, Erziehung, Gesellschaft, Wohlfahrt, des Druck- und Verlagswesens, der kulturellen Integration und  des interreligiösen Dialogs in ganz Indien. 

 

Das Distrikt Bemetara im Zentrum des Bundesstaats Chhattisgarh in Nordwesten von Indien. Die Region ist sehr ländlich geprägt, von den 795.759 Bewohnern wohnen 721.192 Personen (90,63 %) auf dem Land und nur 74.567 Menschen in städtischen Gemeinden. Der Großteil der Bevölkerung (98,26%) gehört dem Hinduismus an, etwas 0,5% der Bevölkerung sind Christen. Die Alphabetisierungsquote liegt bei 69,87 %, insgesamt können mehr Männer als Frauen lesen und schreiben (zum Vergleich: in Deutschland liegt diese bei 99,9%)

 

Das Recht auf Bildung ist in Indien mit dem „Right to education act“ gesetzlich festgelegt. In der Praxis sind aber nach wie vor viele, vor allem arme Kinder keinen oder nur einen sehr schlechten Zugang zu Bildungsangeboten. Das Angebot an guter Bildung ist vielerorts mangelhaft, Schulen sind schlecht ausgestattet, Unterricht fällt aus - in der Folge brechen Kinder die Schule ab oder verfügen, wenn sie die Schule abschließen, nicht über die grundlegenden Fertigkeiten. Im Distrikt Bemetara des Bundesstaates Chhattisgarh kommt als Problem hinzu, dass die Kinder den Dialekt Chhattisgarhi sprechen, der Unterricht aber auf Hindi stattfindet. Um diesen Kindern einen kontinuierlichen Schulbesuch und guten Abschluss zu ermöglichen, organisiert die Karmeliterorden in sechs Dörfern des Distrikts Nachhilfeunterricht und gründet. Kinderparlamente.

 

Zielgruppe sind 500 Kinder zwischen sechs und elf Jahren, die die lokalen Grundschulen besuchen oder gar nicht zur Schule gehen. Vormittags werden die Schulabbrecher unterrichtet, nachmittags können die Schulkinder den Stoff gemeinsam wiederholen. Die 15 unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer sind gleichzeitig auch für die Begleitung der Kinderparlamente zuständig. Im Bal-Panchayat, dem Kinderdorfrat, lernen die Kinder Mitbestimmung, Zusammenarbeit im Team, den Einsatz für ihre Rechte und organisieren auch verschiedene Freizeitaktivitäten.

Projektkosten fallen an für die Trainings der Lehrkräfte und deren Gehälter, die Projektkoordination, die Aktivitäten der Kinderparlamente, den Nachhilfeunterricht nebst Unterrichtsmaterialien, Feste zum Lehrer- und Kindertag sowie Kleidung für die bedürftigsten Kinder.

 

Weitere Informatioen sind auch auf dem folgenden Projektflyer zu finden, der hier heruntergeladen werden kann. 

 

Brasilien und Tschernobyl in Herz-jesu

Seit vielen Jahren unterstützen Kinder aus Püsselbüren mit der Sternsingeraktion hilfsbedürftige Kinder. In Püsselbüren wird die Sternsingeraktion gemeinsam von der Herz-Jesu- und der Stephanusgemeinde in ökumenischer Verbundenheit durchgeführt. Mit den gesammelten Spenden wollen wir zu gleichen Teilen folgende Kinderprojekte unterstützen:

 

  • In dem Projekt „Neues Leben – Assoziation frei Gregorio (AFG)“ in Cabedelo/Brasilien werden Kinder aus sozialschwachen Familien betreut. Sie werden mit einer warmen Mahlzeit pro Tag versorgt sowie pädagogisch unterstützt, um sich in den schweren, sozialen Verhältnissen der Slums zu Recht zu finden.
  • Mit dem Projekt „Den Kinder von Tschernobyl“ werden Kinder, die in einer radioaktiv kontaminierten Gegend in Belarus leben, zu einer 4 wöchigen Ferienerholung nach Ibbenbüren eingeladen. Mit gesunder Ernährung und mit einem aktiven Ferienprogramm wird das Immunsystem sowie die Gesundheit der Kinder deutlich verbessert.

Hinweise zur Durchführung der Aktion

(Stand 28.12.2020)

Herz Jesu

Die Sternsingeraktion in der Herz-Jesu Gemeinde wird 2021 anders durchgeführt als in den Jahren zuvor. So werden die Sternsinger im Januar nicht wie gewohnt, von Haus zu Haus gehen, um die Segensgrüße zu überbringen. In der Herz-Jesu Kirche ist ein Sternsinger-Spendenfach eingerichtet, wo die Spenden noch bis Ende Januar abgeben werden können. Segensaufkleber sind dort zur Mitnahme ausgelegt.

 

Weitere Infos: Pfarrbüro Tel. 938897102 oder Reinhard Jansing Tel. 899046

 

Spenden können auch auf das Gemeindekonto, Verband der kath. Kirchengemeinden der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen, überwiesen werden.

Im Verwendungszweck bitte angegeben: Sternsinger Herz Jesu

 

Kreissparkasse Steinfurt

DE63403510600000009878

St. Marien

Sternsinger 2021 – mal was ganz Neues

In diesem Jahr können die Sternsinger leider nicht persönlich den Segenswunsch 20*C+M+B+21 zu den Einwohnern und den Häusern in Uffeln bringen. Deshalb werden wir in der St. Marienkirche Spendentüten mit gesegneten Aufklebern, einem Segensgruß und Infomaterial über die diesjährige Sternsingeraktion auslegen. Von dort können sie abgeholt und gerne auch für Nachbarn, Familie und Freunde mitgenommen werden.

Unser Wunsch an alle:

Alles Liebe und Gute für 2021 und bleibt gesund!

 

St. Mauritius

Natürlich findet auch in der Gemeinde St. Mauritius in diesem Jahr die Sternsingeraktion statt - nur eben anders als normal gewohnt. Aufgrund der aktuellen Coronalage ist eine Aktion mit Kindern in diesem Jahr leider nicht durchführbar. Stattdessen gibt es zahlreiche Alternativen, um einen Segen zu bekommen, oder für die Sternsingeraktion zu spenden. Die Aktion für unsere Gemeinde beginnt am 03.01.2021 und läuft bis zum 31.01.2021.

Das Projekt in diesem Jahr ist das offizielle Sternsingerprojekt unter dem Motto „Kindern Halt geben-­in der Ukraine und Weltweit“. Nähere Informationen finden Sie unter www.sternsinger.de/hilfe-fuer-kinder-von-arbeitsmigranten/

 

Möglichkeiten, um Segen zu erhalten oder zu spenden sind folgende:

  • Mauritiuskirche Ibbenbüren
    In der Mauritiuskirche in Ibbenbüren werden in dem oben genannten Zeitraum Segen zum Mitnehmen ausliegen.
  • E-Mail
    Sie können eine E-Mail an stmauritius.messdiener@gmail.com schreiben und dort Ihre Postanschrift angeben, mit der Bitte, einen Segen zu erhalten. Wir werden dann schnellstmöglich einen Segen postalisch an Sie versenden.
  • Brief schicken
    Sie können einen Brief an das Pfarrbüro St. Mauritius, Alte Nordstr. 2. 49477 Ibbenbüren schicken und in diesem Ihre Postanschrift angeben, mit der Bitte, einen Segen zu erhalten. Wir werden dann schnellstmöglich einen Segen postalisch an Sie versenden. Gerne können Sie eine freiwillige Spende für das Projekt beilegen.
  • Brief abgeben
    Sie können einen Brief beim Pfarrbüro St. Mauritius, Alte Nordstr. 2. 49477 Ibbenbüren einwerfen und in diesem Ihre Postanschrift angeben, mit der Bitte, einen Segen zu erhalten. Wir werden dann schnellstmöglich einen Segen postalisch an Sie versenden. Stattdessen können Sie auch nur eine Spende einwerfen, mit einem Hinweis, dass die Spende für die Sternsingeraktion gedacht ist, und sich einen Segen aus der Kirche abholen.
  • Überweisung
    Sie können eine Überweisung mit einer freiwilligen Spende für die Sternsingeraktion auf das folgende Konto tätigen und in dem Verwendungszweck Ihre Postanschrift angeben, damit wir Ihnen einen Segen postalisch zusenden können.
    Kontoinhaber: Katholische Kirchengemeinde St. Mauritius
    IBAN: DE47 4035 1060 0072 3326 87
    BIC: WELADED1STF

Wir bitten um Verständnis, dass es mit der Versendung der Segen, je nach Menge, bis zum 15.02.2021 dauern kann. Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne unter stmauritius.messdiener@gmail.com

St. Michael

Kindern Halt geben- Ökumenische Sternsingeraktion der Matthäus- und St.- Michael- Gemeinde

 

Was bedeutet es, Kindern Halt zu geben? Zeiten der Ungewissheit, vorherrschende Unruhen und instabile Situationen können vor allem auf Kinder starke Auswirkungen haben.

Doch gerade sie sind es, die Grundbedürfnisse wie Lebensmittel, Schutz und Zuwendung brauchen. Die unsicherere Lage zeigt sich aktuell nicht nur durch die Corona-Pandemie, sondern auch mit Blick auf politische Unsicherheiten und Ungerechtigkeit.

Für unser Partnerprojekt in Brasilien kommen so, zu der schon bestehenden Notsituation, noch viele Schwierigkeiten hinzu.

Es ist eine Zeit, in der Kinder Hilfe und Halt brauchen, mehr denn je.

Kindern Halt geben, bedeutet aber auch, ihnen eine Aufgabe zu geben, ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie wichtig sind und gebraucht werden.

Es gibt eine Chance für uns, dass wir mithelfen und dazu beitragen, zumindest die Umgebung in der wir leben ein Stück besser zu machen.        

                                          

                                            SEGEN BRINGEN UND SEGEN SEIN

                                                 WERDE EIN SEGENSBOTE 

                                               www.sternsingermm.jimdo.com          

                                

Wir können leider nicht  von Haus zu Haus gehen, verkleidet als die Heiligen Drei Könige, um den Segen zu bringen und Spenden für Pater Airton zu sammeln, um auf das Schicksal der Kinder und Familien in Arcoverde im Nordosten Brasiliens aufmerksam zu machen um direkt vor Ort helfen.

Viele Fragen sich sicher: „Kann dieses Jahr die Sternsingeraktion stattfinden?“

Antwort: „Ja, aber SICHER und ANDERS!“

“Krone richten“ und los geht‘s, auch wenn es zu Corona Zeiten anders ist als sonst und sich immer wieder alles ändern kann.

Wir können die Segensstreifen eintüten und als Segensbrief mit einer Spendennummer in unseren Bezirken KONTAKTLOS in die Briefkästen werfen. Wenn also Mutter oder Vater mit oder ohne Kind Lust hat, uns dabei zu unterstützen, dann meldet euch bitte bei uns und werde ein

                                                          SEGENSBOTE

 

So können wir es einsam und doch gemeinsam schaffen noch ein paar mehr Segen zu verteilen.

 

Wir freuen uns auf  Euch und wünschen Euch

ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein

G E S U N D E S  N E U E S   J A H R  2021

 

Euer Sternsingerteam

 

 

Spenden für unser Projekt Pater Airton/ Brasilien an:

 

Verband der kath. Kirchengemeinden

der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen Kreissparkasse Steinfurt

    DE63403510600000009878

Verwendungszweck: St.-Michael /Projekt Pater Airton/Brasilien

unbedingt angeben!

St. Ludwig

Liebe Sternsinger-Freunde, liebe Gemeinde,

           

gerade in dieser turbulenten Zeit ist der Segen der Sternsinger wichtiger denn je. Wir können Sie und euch in diesem Jahr leider nicht persönlich besuchen. Dafür sammeln wir jedoch online für Kinder auf der ganzen Welt, die besonders unter den Folgen der Corona-Krise leiden. Mit dieser Mail wollen wir Sie auf die diesjährige Aktion aufmerksam machen.

           

Egal, ob klein oder groß: Jeder Beitrag zählt!

Herzlichen Dank für eure Unterstützung.

           

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ lautet das Motto der kommenden, 63. Aktion Dreikönigssingen. Dabei werden die Sternsinger auf das Schicksal von Mädchen und Jungen aufmerksam machen, die mit nur einem Elternteil, bei Großeltern oder in Pflegefamilien aufwachsen, weil ihre Eltern im Ausland arbeiten. Schätzungen zufolge sind alleine in der Ukraine, dem Beispielland der Sternsingeraktion 2021, zwei Millionen Kinder von Arbeitsmigration betroffen.

 

In dem folgenden Film wird über die Situation der Kinder in der Ukraine näher berichtet.

Hier geht es zum originalen diesjährigen Sternsingerfilm mit Willi Weitzel: https://youtu.be/PiurahjHiYg

 

Falls Sie spenden wollen, ist dies natürlich per Überweisung möglich. Bitte nutzen Sie hierfür die folgende Kontoverbindung!

Empfänger: Verband der kath. Kirchengemeinden der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen

Kreissparkasse Steinfurt

IBAN: DE63 4035 1060 0000 0098 78

Im Verwendungszweck ist es wichtig, dass das Projekt, für das gespendet werden soll, wie folgt angegeben wird:

Spende Sternsinger St. Ludwig

 

 

Leider sind Besuche von uns an Ihrer Haustür nicht möglich. Dennoch wollen wir Sie auf das Angebot des „digitalen Besuches“ vom Kindermissionswerk aufmerksam machen:

https://www.sternsinger.de/sternsingen/digitaler-besuch/

 

In der Kirche von St. Ludwig werden in den kommenden Tagen Tüten mit Segenszettel/ -aufklebern, sowie Kreide ausliegen.

 

 

Viele Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen

 

Eure Sternsinger

St. Barbara

Am Mittwoch, den 6.01. wird es mit Pastor Hagemann und dem Sternsingerteam eine kl. Segensfeier um 9.00Uhr in der Barbarakirche geben. Die gesegneten Briefe werden dann an die einzelnen Kinder weitergegeben, die diese dann in der Zeit vom 6.01.-9.01. an die Haushalte verteilen.

Die Segensaufkleber werden außerdem zusammen mit einem Segensgruß in den beiden Kindergärten und in der Kirche ausgelegt. Es besteht die Möglichkeit, eine Spende für das Haus der Freundschaft in Rumänien zu überweisen bzw. im Gottesdienst am 9.01. abzugeben, wo auch drei Sternsinger dabei sein werden.

 

 

St. Modestus

Sternsingeraktion 2021 in St. Modestus

 Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit -  Segen bringen - Segen sein!

Besondere Situationen erfordern besondere Lösungen:

 

- Auch in der Zeit der Pandemie brauchen Kinder Halt, wenn ihre Eltern nicht für sie da sein können, weil sie z.B. im Ausland arbeiten und monatelang ihren Kindern nicht nahe sein können. Die Sternsinger haben weltweit Projekte für Kinder, die unter diesen Bedingungen groß werden. In diesem Jahr wird als Beispielland die Situation in der Ukraine vorgestellt.

 

- Wir können in diesem Jahr keine Sternsingergruppen verkleidet von Haus zu Haus schicken, um den Dörenthern den Neujahrssegen zu bringen und für die Sternsingerprojekte zu sammeln. Deshalb haben sich einige Gemeindeauschussmitglieder folgendes überlegt:

 

An verschiedenen Tagen vor und nach dem 6. Januar (Fest der Heiligen drei Könige oder Erscheinung des Herrn oder Epiphanias...) werden einige Dörenther Familien, Ehepaare und Gemeindemitglieder die Segenswünsche, Segensaufkleber, Informationen über die Sternsingeraktion und Spendentüten in die Briefkästen der Dörenther Haushalte einwerfen, so dass alle Dörenther -hoffentlich- erreicht werden.

Außerdem wird es in der Kirche einen Tisch mit Segensaufklebern, Segenswünschen, Segensaufklebern, Informationen über die Sternsingeraktion und Spendentüten geben. In der Kirche können die Spenden in einen Spendenkasten geworfen werden.

Sie können auch selber als Segensbringer Jemandem z.B. einen Segensaufkleber mitbringen, falls irgendwo etwas nicht angekommen ist.

 

Wer gern Geld überweisen möchte, kann auf folgendes Konto überweisen:

 

Verband der kath. Kirchengemeinden

der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen Kreissparkasse Steinfurt

    DE63403510600000009878

Verwendungszweck:  Spende Sternsinger Gemeinde St. Modestus

 

Eine Spendenquittung kann das Pfarrbüro auf Anfrage ausstellen.

 

 

St. Peter und Paul

Sternsingeraktion 2021 - Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit - Segen bringen - Segen sein!

in Brochterbeck:

  • Kinder und Erwachsene  werfen Spendentüten, Segenskarten- und Aufkleber in die Briefkästen der Brochterbecker Haushalte.
  • Material für die Sternsingeraktion und Spendentüten finden Sie auch in der Kirche. Dort und im Pfarrbüro können Sie zu den Öffnungszeiten Ihre Spende abgeben
  • oder Sie überweisen auf folgendes Konto:

 

Verband der kath. Kirchengemeinden der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen

Kreissparkasse Steinfurt

DE63403510600000009878

Verwendungszweck:Spende Sternsinger Gemeinde St. Peter und Paul

St. Maria Magdalena

St. Johannes Bosco

Sternsingeraktion 2021 – mal ganz anders…aber mit DIR!

Die Sternsingeraktion stellt in diesem Jahr Kinder in der Ukraine in den Mittelpunkt,deren Eltern im Ausland arbeiten und wir möchten die Aktion gerne unterstützen. Aber wir brauchen auch deine und Eure Hilfe, da die Sternsinger in diesem Jahr die Häuser nicht besuchen werden.

Leider werden in diesem Jahr keine Sternsinger durch unsere Gemeinde ziehen um den Segen zu den Häusern zu bringen.

Werde auch Du - Werden auch Sie zum Segensbringer:

Bringe/ Bringen Sie  den Segen zum Haus/Wohnung von Eltern, Großeltern, angehöringen, Nachbarn, Bekannten, Freunden....
Der Text der Sternsinger liegt in der Kirche aus, zusammen mit Aufklebern und einem Infozettel.
Komm/ Kommen Sie einfach in die Kirche und hole dir/ Holen sie sich die Sachen ab. Dabei kannst du/ Können Sie  auch direkt unsere tolle Krippe bewundern.
Fragen beantworten:
Dorothea Thamm, Tel. 0152 01760394,
Franziska Hövelmeyer, Tel. 0172 2854013 oder
Wencke Hassink, Tel. 0160 1513750.
Herzliche Grüße aus der Messdienergruppe!

 

Überweisungen bitte an:

Verband der kath. Kirchengemeinden der Dekanate Ibbenbüren und Mettingen

Kreissparkasse Steinfurt

DE63403510600000009878

Verwendungszweck

Spende Sternsinger Gemeinde St. Johannes Bosco